Da brauchst du dir eigentlich gar keine Gedanken machen, weil du eh nicht ohne Weiteres einfach den Betrieb wechseln kannst. Lernst du also beispielsweise jetzt Industriekaufmann bei Firma AB GmbH, kannst du nicht einfach bei der XZ GmbH die Industriekaufmannlehre fortsetzen. - Das habe ich vor einem halben Jahr im Ausbilderschein gelernt.

...zur Antwort

Morgen letzter Schultag... komisch irgendwie :/

Nach 12 Jahren ist jetzt alles vorbei, dabei kann ich mich noch so gut an meinen ersten Schultag erinnern, wie ich da mit einer Kindergarten-Freundin Hand in Hand stand, mit unseren und der Schultüten und total aufgeregt :D ... so viele Jahre hab ich mir genau den Tag soo sehnlich hergewünscht: Meinen letzten Schultag. Die ENtlassung aus dem "Knast". Ich weiß noch, wie ich oft stundenlang bis nachts verzweifelt vor Mathe saß und geheult hab :D, oder wie aufgeregt ich immer vor Referaten war :D...oder diese endlosen Sportstunden, wie ich sie gehasst habe! :D Das alles hab ich jetzt hinter mir und darüber bin ich natürlich froh, aber es fühlt sich nicht so gut an, wie ich gedacht hätte...

Es gab auch sehr schöne Momente, z.B. mit meinen Freunden schreckliche Lachanfälle unterdrücken im Unterricht :D. Außerdem unzählige Male Schullandheim, Skischullandheim, Studienfahrten, schon geil im Nachhinein... Also die 2 Oberstufenjahre waren nicht so lustig, da muss ich mir nichts vormachen, aber insgesamt war meine Schulzeit doch gar nicht soo schlimm.

Tja jetzt bin ich 17 und morgen ist mein letzter Schultag. Und dann? Was mach ich in dem Überbrückungsjahr zwischen Schule und Studium? Und was studiere ich?Bekomme ich einen Studienplatz? Und wenn ja, bin ich den Anforderungen gewachsen? Finde ich neue Freunde? Werde ich später einen Job finden? Ich könnte die Liste mit Fragen noch unendlich fortführen, weil ich soo Schiss vor der Zukunft hab. Meine Mutter z.B. hat einen ganz schlimmen Chef und kommt kaum mehr zur Ruhe, ich will nicht, dass es mir genauso geht! Die Wirtschaft und die Welt da draußen werden immer als kalt, hart, unerbittlich und unfair dargestellt. Ich weiß nicht, on ich da bestehen kann. Ich will wieder Kind sein, zurück in den Kindergarten, über nichts nachdenken müssen und einfach man selbst sein, man war das schön! Wenn es mal Probleme gab, waren ja "Mama" und "Papa" da und die haben es dann schon irgendwie geregelt... das gibts jetzt alles längst nicht mehr :(

Morgen um Punkt 13:00 verlasse ich diese Schule für immer, in eine ungewisse Zukunft!Und jetzt hab ich tausende Fragen, die mich fertig machen und so dermaßen Angst, was mich erwartet in den nächsten Jahren und traurig, dass ich meine Freunde nicht mehr wirklich sehen werde... :/ Mir kommts vor, als ob alle einen perfekten Plan hätten, nur ich nicht so wirklich, höchstens eine ungefähre Richtung.

Hilfe was kann ich gegen Zukunftsangst tun, ich bin voll aufgeregt?! Und wird die Zeit nach der Schule (Studium, Beruf) schlimm? (bei meiner Mutter erleben ich das Berufsleben als sehr grausam!)

Bestimmt muss ich morgen über diesen Text lachen, aber nehmt mich bitte ernst.

...zur Frage

Einen Plan gegen Zukunftsangst habe ich leider nicht, aber sie es einfach positiv: Geh deinen Weg und irgendwie wird schon alles werden. Klar, erlebt man immer mal Rückschläge, aber man kanns ich auch wieder nach oben kämpfen ... und außerdem macht einen das nur härter und erwachsener :))

Mir ging es nach meiner Schulzeit genauso; oder als ich mein Studium mit dem Kolloquium abgeschlossen habe - mein letzter Tag in der Hochschule. Ich war damals soo glücklich, dass ich es endlich geschafft habe und jetzt denke ich manchmal daran zurück, dass ich doch gerne wieder Studentin wäre.

Jetzt bewerbe ich mich dumm und dämlich und es hagelt nur Absagen, weil ich "zu wenig Berufserfahrung" habe. Ich habe keine Ahnung, wie es bei mir weitergehen soll und nach der gefühlten 5.000 Absage verlässt einen auch irgendwann der Mut, aber irgendwann wird es schon klappen. Vielleicht nicht gleich mit meinem Traumjob oder der Traumrichtung, aber dann geh ich eben einen kleinen Umweg, bis ich am Ziel angekommen bin :))

Also, lass dich nicht entmutigen - es wird schon. Kopf hoch :)

PS: Herzlichen Glückwunsch zum Abi!

...zur Antwort
  • Ordner

  • Block

  • "Schultasche" ;)

  • Mäppchen (für Stifte)

  • Stifte, Radiergummi, etc.

... den ganzen Kram eben :). Normalerweise ist das so, dass du an deinem ersten Schultag erfährst, was du für das kommende Jahr alles brauchst. Also, der Lehrer teilt euch zum Beispiel mit, dass ihr im Fach Bio einen karrieren Block braucht --- oder was auch immer ;)

Also, pack einfach mal das Nötigste ein und dann lauchst du am Anfang dem Lehrer einfach ganz besonders intensiv zu :).

So war das jedenfalls früher immer, als ich noch zur Schule gegangen bin.

...zur Antwort

Ich fahre einen Peugeot 206 JBL und bin sehr zufrieden :).

Wie das kostentechnisch genau aussieht, kann ich dir leider nicht sagen. Geh doch einfach mal in beide Autohäuser, mach eine Probefahrt und lass dich wegen des Preises informieren. Dann kannst du auch gleich guggen, wie hoch ungefähr der Benzin-/Dieselverbrauch ist; das ist ja auch wichtig.

...zur Antwort

Ein Bekannter von mir hat auch Ingenieurswesen studiert und davor die FOS im technischen Zweig besucht.

Ich GLAUBE aber (100%ig bin ich mir nicht sicher), dass du auch mit einem wirtschaftlichen Fachabi den Bereich studieren kannst; du musst aber davor ein technisches Praktikum absolvieren. Eine Bekannte von mir war nämlich in der FOS im sozialen Zweig und hat danach Maschinenbau begonnen ...

...zur Antwort

Hast du dich denn informiert, was ihr in Religion behandelt? Wenn dich das nicht interessiert; es also beispielsweise um Gott oder Jesus geht, und dich das nicht anspricht, wäre es wohl sinnlos, wenn du dich für Religion entscheiden würdest.

...zur Antwort

Wie wäre es damit, dass du abends eher ins Bett gehst??? :)))

Im Büro beispielsweise ist es oft so, dass du Gleitzeit hast - zumindest bei großen Firmen. Da kannst du anfangen und gehen, wann du willst, du MUSST aber auf deine Stunden kommen und deine Arbeit erledigen. Wenn du später kommst, bleibst du dementsprechend abends länger.

Beginnst du also um 10, bist du -wenn du an deine Pause denkst - schon mal locker bis abends um 20 Uhr im Betrieb; und da ist dann nichts mehr mit Privatleben.

Es kann aber natürlich auch sein, dass mal irgendwelche Besprechungen stattfinden - meistens morgens. Dann musst du natürlich schon eher kommen.

...zur Antwort

Sag ihr doch einfach, dass du leider wieder eine 5 in Mathe geschrieben hast und deshalb deine Lehrerin will, dass sie einmal zu ihr in die Sprechstunde kommt. Deine Mom wird dir schon nicht den Kopf abreißen.

Außerdem: Die Situation ist für dich zwar auf den 1. Blick bescheiden :), aber sieh es mal so: Deine Lehrerin möchte herausfinden, warum du immer schlechte Noten in Mathe schreibst; also, ob du dich in dem Fach schwer tust, ob du dich vielleicht im Unterricht nicht traust, Fragen zu stellen, ob es dir vielleicht gerade nicht gut geht und deshalb die Schule leidet, etc - sie meint es also nur gut mit dir und will, dass du wieder besser wirst. - Das ist ihr Anliegen.

...zur Antwort

Nackt???? Damit bleibst du ihm auf jeden Fall in Erinnerung :)

Ansonsten: Trag doch einfach das, was dir gefällt .. ein Top mit einer kurzen Hose oder ein Minirock oder ein Kleid?!

...zur Antwort

Der Vorschlag lautet: suchen & bewerben - etwas Anderes können wir leider auch nicht sagen. Irgendwann klappt es schon. Du kannst ihm da leider nicht sonderlich helfen, außer, vielleicht in deinem Umkreis fragen, ob die vielleicht etwas von einer offenen Ausbildungsstelle wissen. Viel Erfolg!

...zur Antwort
  • Bikini

  • evtl. 2. Bikini

  • Sonnencreme

  • Wasser (zum Trinken :))

  • Einen Apfel, o. Ä. (zum Essen :))

  • Schwimmflügelchen ;)

  • Liegematte

  • Geld (für den Eintritt, für ein Eis, etc.)

  • Haargummi

  • Kamm (für die Haare)

  • Sonnenbrille

  • ggf. ein Sommerhut :)

  • Unterwäsche für danach

  • Handtuch

So, das ist das, was mir jetzt so spontan einfällt :)

...zur Antwort