Übertragen rennmäuse viele krankheiten?

7 Antworten

Moin

Ehr andersrum. Die Tiere stecken sich oft bei uns an, wir aber selten bei ihnen. Ich lasse würde die Tiere aber aus seriöser Quelle holen, wo ich Beweise bekomme, dass der Tierarzt eine Kotprobe negativ getestet wurde, denn mit Würmern kann man sich schon anstecken.

Aber erstmal solltet ihr euch über die Haltung informieren, denn Einzelhaltung ist ein NoGo!

Www.diebrain.de

Www.gegen-zooladekaeufe.page4.com

Vorab halte mäuse nie alleine es sind Gruppen Tiere und brauchen wie Menschen sozialen Kontakt

Früher haben PestFlöhe (die meist auf Ratten/Mäusen saßen) die Pest verbreitet und seitdem erzählt sich rum das Mäuse und Ratten krankheiten verbreiten Stimmt zwar wenn sie nicht gekauft sind sondern Wild sind Gekaufte Mäuse/Ratten sollten jedoch kein Problem darstellen

Woher ich das weiß:Recherche

Du brauchst dir keinerlei Gedanken zu machen über Krankheiten die die Tiere schon in sich tragen und dich anstecken. Was allerdings bei allen Mäusen/Ratten sehr weit verbreitet ist sind Tumore aber die können sich auf niemanden übertragen.

Du solltest dir aber sehr genau überlegen ob du wirklich für Rennmäuse sorgen kannst.

Nein. Bei vernünftiger Haltung ist eine Rennmaus nicht mehr und nicht weniger Krankheitsüberträger als alle anderen Tiere. Aber EINE Rennmaus geht nicht. Diese Tiere sind keine Einzelgänger.

Wilde Rennmäuse übertragen durchaus Krankheiten, aber die in der Zoohandlung werden ja gezüchtet und in der Regel immunisiert.

Bei einem Biss besteht natürlich trotzdem die Gefahr einer Blutvergiftung etc., aber das ist bei jeder Verletzung so.

Die in der Zoohandlung sind sehr oft krank auf Grund der miesen Haltung und vermehrung

2

Was möchtest Du wissen?