übernimmt die AOK die Kosten einer brille?

7 Antworten

Hallo verityfabi
immerwieder wird auf diesen Seiten geschrieben, die Krankenkassen würden Brillen bzw. Brillengläser bezahlen. Das stimmt so schon lange nicht mehr. Nulltarifangebote sind reine Lockmittel, um dann bessere Gläser zu verkaufen.
Die Krankenkassen gewähren für Brillengläser einen Zuschuss, der sich nach der Stärke richtet. Im Durchschnitt sind das ca. 12.-€ pro Glas.Bei Kunststoff liegt der Betrag um 1.-€ höher, und gilt nur bei einer Verordnung vom Arzt. Ohne diese Verordnung kann der Optiker aber die genannten 12.-€ auch abrechnen.
Das gilt nur bis zum Alter unter 18 Jahren.
Nun ist es eine alleinige Entscheidung des jeweiligen Optikers, ob er für diesen Betrag Gläser liefert, für die der Brillenträger nichts mehr aufbezahlen muss. Es muss es jedenfalls nicht.
Die meisten OPtiker bieten dafür die einfachste Ausführung von Gläsern an, also ohne Entspiegelung oder sonstige Beschichtungen.
Kein Brillenträger hat aber Anspruch darauf, Gläser zu bekommen, für die er nichts mehr bezahlen muss.
Fassungen gibt es für die Krankenkassen schon lange nicht mehr, also auch keinen Zuschuss hierfür.
Außer der Altergrenze von 18 gibt es noch zwei andere Kriterien, nach denen Krankenkassen einen Zuschuß gewähren, auch für über 18jährige:
1. Bestmögliches Sehen mit Brille unter Visus 0,3
2. Schielstellung von 3 Prismendioptrien oder mehr.

In manchen Fällen kann es sich lohnen, mit der bezahlten Rechnung zur Krankenkasse zu gehen und noch einen extra Zuschuss zu erfragen.

Privat Versicherte müssen sich bei ihrer Versicherung erkundigen, wieviel sie erhalten. Da gibt es keine Einheitsregelung.

Die Krankenkasse übernimmt einem Teil der Gläser, die Fassung musst Du selbst bezahlen.

Brille auf Rezept - was zahlt die Krankenkasse?

Auf Rezept bezahlt die Krankenkasse grundsätzlich nur

mineralische Gläser

. Liegt allerdings eine medizinische Begründung vor und notiert der Arzt - gerade bei Kindern - auf dem Rezept den Hinweis

"Schul- und Sportbrille"

, werden auch die leichteren und bruchsicheren Kunststoffgläser von der Krankenkasse übernommen.

Je nach Sehschwäche vergütet die Krankenkasse dann bundeseitlich pro Glas

zehn Euro bis höchstens 112,69 Euro

. Dabei kommt es darauf an, welche Art Gläser für die Brille hergestellt werden müssen. So sind zum Beispiel sogenannte

Einstärkengläser

, die über den kompletten Glasbereich nur eine Wirkung haben, wesentlich einfacher herzustellen und entsprechend preiswerter, als sogenannte

Mehrstärkengläser

, die auf einer Fläche gleich zwei oder mehrere Sehstärken bieten.

Quelle: http://www.geldsparen.de/vorsorge/krankenkasse/brille-das-zahlt-die-krankenkasse.php

Also mir wurde die Brille vom Arzt verschrieben wegen Ausbildung schule und Führerschein halt.

0

Bei Erwchsenen übernehmen die gesetzlichen Kassen die Brille nicht mehr.

Ob es noch eine Frage ist, ob Du ab 18 noch Familienversichert bist, kann ich so nicht sagen.

Da Du erst 16 bist, bist Du sicher auch noch Familienversichert.

Ah, habe hier https://www.aok.de/inhalt/hilfsmittel-brillesehhilfe/ etwas gefunden.

Muss ich vom Augenarzt Kontaktlinsen verschreiben lassen oder kann ich gleich welche kaufen?

Ich habe meine Brille verloren und will Kontaktlinsen tragen und meine Frage ist jetzt: Muss ich erster beim Augenarzt ein Termin machen und er verschreibt mir Kontaktlinsen ? Oder kann ich in ein Brillengeschäft (Fielmann,...) und einfach für mich passende Kontaktlinsen kaufen ?

...zur Frage

Auf Fotos (ohne Brille bzw. mit Linsen) Stierblick oder schielen mit Brille aber nicht?

Ich habe seit mehreren Jahren ein Brille (Kurzsichtigkeit ca. -3 dpt b. Augen rechts ne verkrümmte Hornhaut) wenn ich mal Linsen trage oder die Brille mal absetze gucke ich auf Fotos immer mit so einem starren/stierenden Blick (sieht zumindest irgendwie so durchdringend aus) auf Fotos wo ich die Brille aufhabe ist das nicht so...woran liegt das? Mein Augenarzt hat da nie was gesagt oder bei der Kontaktlinsenanpassung wurde nicht gesagt, dass ich schiel oder so etwas....aber auf Fotos fällt mir das richtig auf. Schiele ich ohne Brille/bzw. mit und ohne kontaktlinsen doch. Oder ist das normal?

...zur Frage

Kontaktlinsen schlechter als Brille?

Hallo,

zurzeit trage ich noch eine normale Brille, aber ich würde gerne auf kontaktlinsen umsteigen. Ich war schon beim Optiker und er hat mir die Linsen angepasst. Dann hat er mir noch 1 Probe Paar Monatslinsen mitgegeben. Nun finde ich aber, dass ich mit der Linse generell schlechter sehen kann als mit der Brille. Ich kann z..B Straßenschilder vom weitem gar nicht richtig lesen. Das habe ich dem Optiker gesagt und er hat mir stärkere Linsen gegeben, als meine Brillenstärke. Ist das bei euch auch so? Seht ihr mit der Linse schlechter als mit der Brile? Oder habe ich was falsch gemacht?

Viele Grüße

...zur Frage

Bezahlt die Aok eine Brille?

Hallo liebe Community, ich habe da mal eine Frage an euch. Ich brauche eine Brille ( bin 14 Jahre alt ) und ich habe auf der Seite der Aok gelesen, dass die Aok einen Teil des Betrages für die Brille bezahlt, sobald man unter 18 ist, dennoch war mir nicht ganz klar, ob ich dafür eine zusatz Versicherung buchen muss, oder ob ich einfach nur einen Antrag bei der Aok stellen muss und, dass ich nicht extra noch für eine zusatz Versicherung zahlen muss?. Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen 😊

...zur Frage

Kann man harte, angepasste Kontaktlinsen umtauschen, wenn die Stärke falsch ist?

Ich habe harte, angepasste Kontaktlinsen nach der Sehstärke vom Augenarzt. Die Werte vom Augenarzt sind aber falsch. Kann ich die Linsen jetzt wirder umtauschen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?