Übernimmt ARGE die KFZ-Steuer wenn man ALG 2 bekommt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Jein!

Hast du anrechnungsfähiges Einkommen, kannst du ggf. die Steuer einkommenssenkend berücksichtigen lassen; heißt, das Jobcenter übernimmt allenfalls indirekt die Steuer.

Hallo zusammen,

ich wollte auch mal was zu den tollen Kommentaren hier verfassen als erstes für alle die, die immer schreiben ” MEINE STEUERGELDER ”

Es ist nicht gesagt das der junge Mann oder Frau hier noch nie Arbeiten gegangen ist sollte er arbeiten gegangen sein hat er einen Anspruch auf Sozialleistungen und Förderungen ALG 1 & ALG 2 den er hat ja auch während er arbeiten gegangen ist eingezahlt. Diese Versicherung oder Absicherung die ihr von eurem Lohn bezahlt, bezahlt ihr auch für den fall das ihr Arbeitslos werdet, nun ist es in unserem Staat so geregelt das das Geld nicht auf ein extra Konto kommt sonder in eine Kasse wo alle raus beziehen. Die wenigsten Arbeitslosen leben von dem Geld was IHR erwirtschaftet den die meinsten haben auch selbst Jahre eingezahlt und einen anspruch darauf, und wenn er sich nun Fördern lassen möchten dann kann er dies auch ohne sich dumme Kommentar anhören zu müßen,von Leuten die das System nicht verstehen und RTL und Co nach dem Mund reden.

Wir Leben nunmal in einem Sozialstaat das er nicht Perfekt ist weiß jeder.

So ansonsten kannst du deine Auto Versicherung unter bestimmten umständen absetzten, und zwar in dem Fall das du es für eine Arbeitsaufnahme brauchst bzw du ein einkommen hast welches noch mit Hartz 4 Aufgestockt wird. Die KFZ Versicherung dabei bin ich mir nicht 100 % sicher aber ich habe gelesen das auch die zum Teil Übernommen werden kann.

Am besten mal einen Antrag stellen und schauen wie der Sachbearbeiter entscheidet. Den das liegt in seinem / deren Ermessen.

Ich sehe der Thread ist älter und hoffe für alle die doch noch hier reinschauen und sich für das Thema Interessiern ein wenig Hilfreich :)

Viel Glück bei der Arbeitssuche

Shirina

Teacher2012 23.01.2014, 08:21

Hi Shirina,

Danke für dein ausführliches Kommentar. Kurz darauf habe ich ein Job gefunden und somit hat sich diese Frage für mich erledigt. Aber schön dass du meine Frage ernst genommen hast. Danke Dir! :)

0

Zunächst einmal ja die Kfz Versicherung wird bezahlt aber nur die Haftpflicht. Und die Steuer nicht. Und für die die Frage nicht verstanden haben. Und sonst auch nicht das Allgemein wissen besitzen. Weil sie Nachrichten im Fernseher gerne abschalten. Jeder der unter 35 Jahren gearbeitet hat und Arbeitslos wird, bekommt genau 12 Monate Arbeitslosengeld danach Hartz IV und wer glaubt das man mit knapp 50 J. Noch auf die schnelle Arbeit findet den muss ich enttäuschen. Und wenn man ein Auto besitzt hat man auch kosten. Und nicht jeder hat sein Einkaufszentrum vor der Tür. Man kann sein Auto auch verkaufen muss den Erlös aber melden was wieder berechnet wird als einkommen. Und sollte er wieder Arbeit finden, soll er sich bis 1000€ vom Amt holen. Was das für ein Auto sein wir kann man sich ja vorstellen. Natürlich gibt es faule hunde die das ausnutzen. PS. Ein zuschuss von 1000€ bekommt man nur wenn man Arbeit vorweisen kann und es keine Möglichkeit gibt dort mit Öffentliche Verkehrsmittel hin zu kommen.

Diese Kommentare sind z.T.sowas von asozial.Ich wünsche mir das das diese Leuten es mal genauso geht wie mir mit 58 Job geht nach Indien Krank ALG1 gibst deswegen nicht weil Arge und Rentenversicherung sich noch nicht einig sind und dann hängst Du plötzlich auf Hartz.Und die Berechnung stimmt auch gleich nicht.Das sit ein Hohn für jeden der mal gearbeitet hat.Armes Deutschland und seine Spaßgesellschaft denen es noch gut geht.Aber der Tag wird kommen.

Ja! Ganz klar und definitiv: Die ARGE trägt auch die Kosten für die Kfz-Steuer. Diese sind bereits in den Regelsatz eingerechnet, es gibt also kein zusätzliches Geld.

Nein aber ein Auto wird unter bestimmten Umständen und bis zu 1000 Euro bezahlt.

Auto = Luxus

Luxus = wird nicht von der Arge bezahlt

schaefchen5 26.09.2013, 21:05

ja und zurecht wer luxus will muss arbeiten gehen wer nicht arbeiten will bekommt genug

0

Klar und wenn du es geschickt anstellst bezahlen sie dir auch das Benzingeld und die nötigen Reparaturen aber nur bei Autos die nicht älter wie 5 Jahre sind.Also,vielleicht noch ein neues Auto bei der ARGE beantragen.

Sollte die ARGE eventuell nicht auch noch die Spritkosten übernehmen? Wenn schon ALG II, dann bitteschön spaaaaaarsam leben, oder doch mal einen Antrag stellen auf Übernahme der Kreditkosten für einen neuen Porsche.

Was möchtest Du wissen?