Übergewicht bei der Bundeswehr?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um diese ganzen unqualifizierten Halbwahrheiten mal aufzulösen:
Bei der Bundeswehr ist auch die ärztliche Untersuchung im Rahmen der Musterung in der ZDv 46/1 festgehalten. Der kann man ganz leicht entnehmen, dass leichtes Übergewicht bis zu einem BMI von 27,50 noch als TII (tauglich) gemustert wird. Alles was darüber hinaus geht wird ausgemustert. Punkt aus Ende.
ALLERDINGS liegt es im Ermessen es Arztes bei einem BMI bis bspw. 30 eine Facharztauflage zu erteilen. Diese kann dann eine Gewichtabnahme bis mind. xx kg beinhalten. Das obliegt aber der Einschätzung des Arztes. Wenn der dir das zutraut ist eine T II Musterung noch möglich.

Ein Rat: Alle werden dir erzählen, dass du einfach was laufen gehen solltest oder so. Fakt ist, dass 80% der Probleme von deinen Essgewohnheiten ausgehen werden. Laufen und regelmäßiger Sport sind unerlässlich um deinen Kalorienverbrauch zu erhöhen. Deutlich wichtiger ist zeitgleich aber die korrekte, saubere Ernährung. Kohlenhydrate deutlich einschränken und auf Vollkorn zurückgreifen. Eiweiß aus Fisch/Joghurt. Fette sorgfältig auswählen und deutlich reduzieren. Schlussendlich: Eine mittlere Portion Vollkornnudeln mit ein paar Lachsstreifen sind deutlich zielführender als der ein oder andere Burger. Kalorienzufuhr radikal beschränken, Kalorienverbrauch deutlich erhöhen. So etwas radikales ist grundsätzlich nicht so gesund, aber in kurzer Zeit effektiv. Die Frage ist, wie stark dein Wille auf den Beruf ist und wie viel Disziplin du bereit bist darin zu investieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei leichtem Übergewicht besteht eine Chance, in einem gegebenen Zeitraum abzunehmen, damit es zur Einstellung kommen kann. Bei starkem Übergewicht, wie in deinem Fall allerdings nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeig Deine Motivation und Dein Interesse, das ist wichtiger, als Dein BMI!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponter
09.11.2016, 18:34

Mit einem BMI von 35 ist der Fragesteller definitiv bei der Tauglichkeitsfeststellung schon raus. Basta.

0

Dein Bmi darf glaube ich nicht über 30 sein. Aber wenn du einmal da bist, nimmst du sowieso ab ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponter
09.11.2016, 18:35

Mit einem BMI von 35 wird der Fragesteller nicht zum Militärdienst zugelassen.

0
Kommentar von Michia12
09.11.2016, 19:26

Den hab ich jetzt nicht ausgerechnet, Aber kann gut sein.

0

Was möchtest Du wissen?