Typisch deutsche Lebensmittel für den französischen Besuch?

9 Antworten

Besser etwas, was schmeckt.

Nicht jeder mag Sauerkraut oder Matjes-Hering oder Stinkekäse oder Milchreis...

Sei vorsichtig. Franzosen sind heikel mit Geschmacksrichtungen, die für Deutsche normal sind.

Besser buntes Gemüse, bunte Salate, aber nicht Kohl, Kohlrabi, Sauerkraut (das kennt man in Frankreich nicht so, ausser Elsass, und für sie stinkt das).

Besser auch Weissbrot servieren, in Frankreich gibt es kaum Sauerteig oder Schwarzbrot.

In Frankreich isst man oft Fleisch/Protein, Gemüse, Brot, nicht immer eine Stärkebeilage (muss nicht sein). d.h. wenn du nur auf Stärke gehst - besser nicht...

Und "Abendbrot" ist in Frankreich die Hauptmahlzeit, immer warm, meist erst gegen 20h, aber wenn du um 18h Brot, Wurst, Tee servierst, dann denken sie, das ist eine Zwischenmahlzeit und werden auf das Abendessen warten...

Neben Brot und Bier haben wir auch mit die größten Auswahlen an Käse und Wurst weltweit.

Getränke: Mineralwässer hat Frankreich ebenfalls sehr viele. Vielleicht  typisch deutsche Limonaden - Sinalco, TriTop (Sirup), Bionade

Kartoffelgerichte - hier haben wir auch eine erstaunliche Vielfalt. 

Süßwaren: hier gibt es auch ein paar deutsche Erfindungen - was im einzelnen, müsste ich aber nachsehen.

"Typisch deutsche" Nahrungsmittel gibt es eigentlich erst seit den großen Supermarktketten, die überall im wesentlichen dasselbe Sortiment haben. Ansonsten gibt es in Deutschland viele regionale Küchen mit jeweils eigenen Spezialitäten.

Franzosen essen 1x pro Monat Kartoffeln. Wenn du sie jeden Abend mit Kartoffeln abfütterst, explodieren sie dir...

Bier an Weintrinker? Nur wenn sie es mögen.

Du kannst noch so stolz darauf sein, ihr Gaumen ist anders geprägt...

0

Harzerkäse, Obatzer, geräucherten Fisch, Schwarzwälder Schinken und Speck, Griebenschmalz, die diversen Aufschnittsorten, Fleischkäse, Würste in allen Variationen, süsssaure Essiggurken, Matjes, Kartoffelsalat, Königsberger Klopse, Krustenbraten, Sauerbraten, Rouladen (Rind klassisch) und Kohlrouladen, Klöse (Semmel und Kartoffel), Spätzle....

Kohlrabi sind auch nicht so oft zu bekommen in Frankreich Rosenkohl gibt es in den letzten Jahren immer mal wieder aber ist auch nicht so verbreitet, genau wie Grühnkohl

Die diversen Torten und Kuchen da sind die Deutschen grosse Klasse, (Brot hast du ja schon erwähnt,) zum Bsp. wie Streuselkuchen mit Sauerkirschen oder mit Mohn, etc. oder Streuselschnecken, Beerentaler, Nussschnecken etc. 

Getränke ruhig einen guten Riesling oder einen Badischen reichen, Süssgetränke Mezzomix ist weitgehend nicht bekannt

Genau, der Harzer Käse ist mir auch als erstes eingefallen.

Es würde mich interessieren, wie den Franzosen der Harzer schmeckt. Das ist eines der Lebensmittel, die mir manchmal in Frankreich fehlen. :-)

Gruß

1
@eddiefox

Ja der hat mir in Frankreich auch immer gefehlt... und selber machen ist einfach nicht x-mal probiert ohne Erfolg. Hier in Spanien bekomme ich den Harzer ohne Probleme im Europäischen Supermarkt.

1

Harzer Käse? Stinkekäse? Muss man sich gewöhnen, sonst bäh.

Kohlrabi - muss man sich gewöhnen sonst bäh.

Grünkohl - nur wenn man es mag

spätzle ??? Mit Käse??? weiss nicht.

Man muss auch die Perspektive des anderen sehen. Für die ist es ein Angriff auf Nase und Gaumen...

Besser neutral bleiben, nicht "typisch deutsch". Kann sehr schief gehen.

0
@BeauNom

Beaunom Richtig Du schreibst weiss nicht.... nun ich habe über 20 Jahre in Frankreich gelebt und glaub mir Stinkekäsesorten gibt es in Frankreich mehr als in Deutschland und sie werden dort auch sehr geschätzt! Du scheinst recht einseitig orientiert zu sein wenn es ums essen geht hab ich recht?  Die Frage ist ja auch was ist typisch Deutsch, nicht was ist möglichst neutral im Geschmack.

0

Was möchtest Du wissen?