Tür defekt nach Einbruch. Neue Tür, Zusatzschloss etc... Wer zahlt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Reparaturkosten muss alleine der Vermieter übernehmen.

Auch muss der Vermieter dafür sorgen, dass die Wohnungstür sicher verschlossen werden kann. Ist das nicht der Fall, dann hat der Mieter das Recht auf Mietkürzung. Komischerweise wird die von den Gerichten nur auf ca. 20% gesetzt.

Eine Wohnungstür muss eben eine Wohnungstür sein. Von einer Seite nur mit Schlüssel zu öffnen. Ein Mitspracherecht habt ihr nur insofern euch euer Vermieter das gewährt.

Zusatzschlösser könnt ihr anbringen. Auf eigene Kosten. Sobald ein Eingriff in die Bausubstanz erfolgt benötigt ihr aber die Zustimmung des Vermieters.

Hallo,

Frage 4: Uns wurde ein Zusatzschloss vom Vermieter bezahlt, nachdem eingebrochen wurde. Wir haben uns für einen Panzerriegel entschieden, das funktioniert tadellos: www.panzerriegeltest.de.

Wir hatten nachdem Einbruch einfach nicht mehr das Gefühl dass wir sicher sind, jetzt mit der zusätzlichen Sicherung geht es langsam wieder.

Viele Grüße

Peter

Leider wird hier ziemlich viel Blödsinn als Antwort geschrieben.

Zu 1: NEIN! Der Vermieter ist nach § 535 Satz 2 BGB dazu verpflichtet, das Mietobjekt während der Mietzeit in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu erhalten. Treten während der Mietzeit Schäden oder Mängel am Mietobjekt auf, ist der Vermieter zur Instandsetzung verpflichtet, wenn der Schaden nicht selbst vom Mieter verursacht wurde. Verweise den Vermieter an seine Gebäudeversicherung. Einbruchsschäden sind da allerdings nicht standardmäßig mitversichert, wenn das bei deinem Vermieter der Fall ist, muss er wohl oder übel die neue Tür aus eigener Tasche zahlen. Hättet ihr eine Hausratversicherung, könnte ggf. die noch einspringen.

Zu 2: JA, der Vermieter (oder seine Versicherung) hat das zu zahlen. Ich würde deshalb auch nicht in Vorkasse gehen.

Zu 3: Verjährungsfristen findest du im BGB.

Zu 4: Der Vermieter entscheidet das, nicht der Mieter.

Zu 5: Nein, nur auf eigene Kosten. Und beim Auszug müsstet ihr das wieder entfernen.

Wohnungstür mir Sicherheits-Riegel nachrüsten?

Hallo, ich bin Mieter und würde gerne meine Wohnungstür sicherer machen. Wir haben eine "typische" Altbautür (siehe Beispiel-Foto, Holz, mit Ausfräsungen) und nur ein sehr einfaches Schloss (nur einmal verschließbar).

Wir würden gerne einen Sicherheitsbügel (siehe Beispiel-Foto) oder Ähnliches anbringen.

Nun zu meinen Fragen:

1) Kann ich das einfach als Mieter machen - Immerhin müsste ggf. in die Wohnungstür/die Zarge/ins Mauerwerk gebohrt werden? Die Kosten würde sich selbstverständlich selbst tragen.

2) Muss ich den Vermieter um Erlaubnis bitten oder darf er mir das ggf. sogar untersagen?

3) ist diese Art der Riegelung überhaupt für diese Art Tür geeignet?

Vielen Dank eure Antworten!

...zur Frage

Wohnungstür Beschädigt!

Hallo mein Mieter hat sich vor kurzen ausgesperrt und von Innen den Schlüssel stecken lassen. Natürlich hat der Mieter sich bei mir gemeldet und mich darüber Informiert. Leider war ich nicht in der Lage Ihm weiter zu helfen. Darauf hat der Mieter die Tür gewaltssam geöffnet und dabei diese Beschädigt. Ich habe die gesetzllche Betreuerin darüber Informiert (per Mail mit Foto über die beschädigte Tür) das nun die Tür beschädigt ist, diese sich aber weigert die Kosten für die Insatnzsetzung der Tür zu Übernehmen. Da die Tür nicht durch mich als Vermieter eingetretten wurde, sondern durch den Mieter müsste dieser nicht für die Kosten der Reparatur aufkommen. Gibt es einen Paragraphen womit ich mein Recht einklagen kann. Die Betreuerin argumentiert ich hätte Sie an einem Sonntag um 8 Uhr morgens darüber Infomieren sollen. Ist das meine Aufgabe ? Die Betreurin meines Mieters ist bicht gewillt die Kosten zu Übernehemn. Kann ich damit vor Gericht gehen und wie stehen die Chanchen das ich mein Recht bekommen. Um eine Info wäre ich Dankbar. Gruß Bellotti Brigitte

...zur Frage

Wohnungseinganstür durch Einbruch beschädigt,wer muß die Kosten für die neue Tür tragen?

...zur Frage

Ist das Lauschen an der Tür (Wohnungstür) verboten?

Mein Bruder hat seit kurzem eine neue Wohnung in einem Haus mit Hausmeister. Er bekam schon mal mit, wie der Hausmeister eine ganze Weile lang dicht an einer Wohnungstür stand- ohne Grund. Andere Mieter haben genau sowas auch schonmal beobachtet. Ich bin der Ansicht, dass es verboten ist, an der Wohnungstür zu lauschen, erst recht für einen Hausmeister- bin da aber rechtlich auch nicht sicher. Hat jemand eine Ahnung und was sollen mein Bruder und die anderen tun? Hat ja keiner was zu verbergen- ist aber doch Privatsphäre, oder?

...zur Frage

Was muss der Vermieter beheben?

Hallo,

also meine Bad Tür schleift am Boden und der Vermieter hat den Hausmeister geschickt, der das kurzzeitig behoben hat, nun aber schleift sie wieder am Boden.

Der Vermeiter ist doch für sowas zuständig und im notfall muss er eine neue Tür einbauen? Oder reicht dafür eine Tür die am Boden schleift nicht aus?

...zur Frage

Kosten bei Einbruch durch Vermieter

Hallo, bei einem Bekannten,der im Urlaub war, ging der Brandmelder los, was die Nachbarn hörten. Sie riefen den Vermieter an, der selbst im Urlaub war. Den Bekannten konnten sie nicht erreichen, deswegen entschied der Vermieter, dass sich die Nachbarn Zugang verschaffen sollen. Ende vom Lied: Fenster kaputt und eine Tür in der Wohnung wurde beschädigt.

Wisst ihr, wer nun die Kosten trägt? Der Mieter -weil er nicht da war - oder der Vermieter - der auch nicht da war und Schlüssel gehabt hättet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?