Trauerkarte an Bekannte schicken!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst auch eine normale schlichte Klappkarte schreiben oder einen Brief.ich finde, für die Hinterbliebenen ist nicht der Aufdruck auf der Karte wichtig, sondern persönliche Worte des Mitgefühls oder was Du sonst mit der Familie verbindest. Hilfsangebot, Beileid, wie Du den Verstorbenen geschätzt hast.

Ein normaler Brief mit persönlichen Worten der Anteilnahme ist sogar angebrachter. Das zeigt, dass Du wirklich das Bedürfnis hast, ihr Dein Mitleid auszudrücken. Diese vorgedruckten Karten geben das meist nicht her.

Auch dir vielen Dank für die Antwort!

0

Natürlich kannst du ihr einen "völlig normalen Brief" schreiben. Warum auch nicht? Vielleicht kanntest du den Bekannten ja etwas näher. Dann schreibst du nach Möglickheit der Witwe einen ganz persönlichen Text. Dieser wird sie freuen und mindens für den Augenblick etwas trösten und auf andere Gedanken bringen. Nur Mut.

Was ich schon mal mache, ein Photo mit einem besonders schönen Motiv auf einen gefalteten Din a 4 Umschlag kleben und in das Innenteil ein paar persönliche Worte schreibenAls Motiv habe ich schon mal eine Wurzel, eine Brücke, Regenbogen etc. und darauf kann man dann auch eingehen, z.B. die Brücke als Symbol der LIebe, die uns mit den Toten verbindet.Gutes Gelingen! Blacky04

Nein, wenn die Karte oder der Brief schlicht ist !

Es ist nicht leicht Trauer aus zudrücken, aber ein paar nette Zeilen an die Witwe ist ein kleiner Trost für sie in der schweren Zeit!

Gruß Kitoma

Leider kann man den Stern nur einmal vergeben! Ich danke euch allen!

0

solange der Brief von Herzen kommt finde ich die Idee gut!

Mach ruhig, muß keine Trauerkarte sein!

Was möchtest Du wissen?