Tönen vs. Klingen

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Klingen 78%
Tönen 22%

11 Antworten

Klingen

Also ich komme aus dem Raum Hannover und da sprechen wir das akzentfreiste Deutsch und das Wort Tönen habe ich noch nie bei jemanden gehört.

Ich fand es einfach immer komisch, dass mein Lehrer behauptete, tönen wäre korrekt. Nun habe ich angefangen im Duden zu suchen und ebenfalls hier eure Meinungen zu hören. Meine Ergebnisse sind eindeutig: Tönen gibt es im Sinne von klingen nicht.

0
Klingen

hochdeutsch an die macht^^

Sehe ich auch so ;)

0
Klingen

Klingeln ist richtig, tönen ist leider falsch

'Tönen' ist allgemein, 'Klingen' spezieller. Z.B. 'Das Posthorn tönt'. Aber nicht: 'Das Posthorn klingt'. Ein Ton ist kein Klang. Ein Klang besteht aus mehreren Tönen. Die Glock klingt.

Intelligenz ist u.a. die Fähigkeit, Unterschiede auszumachen. Dass viele nur 'tönen' kennen, sagt viel über sie aus.

Die Sprache von uns Schweizern unterscheidet sich vom Deutsch in Deutschland in diversen Worten. Die Schweizer Schriftsprache ist dem Hochdeutsch nicht gleich. Es kommt also selten vor, dass ein Deutscher Schweizer Schriftsprache spricht und schreibt. Deshalb werden Deutsche gelegentlich in Werbeagenturen gefeuert, weil sie sich weigern diesen sprachlichen Unterschied zu akzeptieren. Schlicht du vergleichst Äpfel mit Birnen.

"Deshalb werden Deutsche gelegentlich in Werbeagenturen gefeuert..."

Warum wird aber wie nirgendwo ausser im Theater das 'Kunstdeutsch' im Schweizer Radio gefördert? Sogar bei den Nachrichten und anderen Wortsendungen: 'Sonnisch bei Zwanzisch Grad'.

0

Eher grüne mit roten Äpfeln, dann passt die Metapher besser. Äpfel und Birnen würde ich bei Deutsch und Niederländisch verwenden.

0