Tochter verweigert Tragen der Arbeitskleidung, was tun?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Sie die Latzhose zwingen anzuziehen 71%
Auf Arbeit einen Verantwortlichen kontaktieren 14%
Ihr alternativ eine Sicherheitshose o.ä. besorgen 14%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Sie die Latzhose zwingen anzuziehen

Wobei "zwingen" da nicht das richtige Wort ist, sondern mal als Vater ein Gespräch mit ihr führen, dass das Arbeitsleben kein Wunschkonzert ist, gerade wenn man ganz unten in der Hierarchie ist.

Wenn dort diese Arbeitskleidung Vorschrift ist, dann hat man sich daran zu halten und sie entweder anzuziehen oder umgehend zu kündigen.

Bei uns gab es eine Gartengruppe, der FSJler hatte sich am ersten Tag auch geweigert die (wg. Versicherung vorgeschrieben und zur besseren Übersicht für alle einheitliche) Arbeitskleidung zu tragen, da hat der Gruppenleiter in nach Hause geschickt und klar gesagt, so könne er nicht bleiben, entweder er kommt morgen ordentlich angezogen wieder oder er könne komplett weg bleiben.

Das ist eben kein Laufsteg, wo sie modisch gekleidet sein muss, sondern ihre Arbeit und da ist diese Kleidung vorgeschrieben. Andere Dinge tragen, die ihr gefallen, kann sie in ihrer Freizeit.

Sie die Latzhose zwingen anzuziehen

Die Arbeit ist kein Laufsteg.

Entweder sie zieht die vorgeschriebenen Arbeitsklamotten an für die Arbeit... oder sie bricht ihr FÖJ ab und sucht sich einen anderen Ausbildungsbereich.

Es ist völlig egal ob einem die Farbe, das Material, der Schnitt einer vorgeschriebenen Berufsbekleidung/ Arbeitsschutzbekleidung nicht zusagt. Vorschrift ist Vorschrift - und diese wird auch nicht für mupfelige Teenager oder überfürsorgliche Eltern aus den Angeln gehoben.

Ich muss auch "blöde" Arbeitskleidung tragen. Klar kann ich es verweigern und dann meine Papiere bekommen...

Und deiner Tochter muss klar sein, dass nicht alles nach ihren Wünschen und Vorstellungen geht.

Die Arbeitskleidung war doch schon vor Aufnahme des FÖJ bekannt, oder? Es ist wie es ist... Und rum laufen wie ein Müllmann? Das ist doch schon Diskriminierung... Darüber sollte sie sich mal Gedanken machen! Die machen einen wichtigen und guten Job und wenn sie es im rosa Tütü machen müssten... Man kennt VORHER die Arbeitsbedingungen. Und kann ich mich nicht damit arrangieren, dann ist der Job nichts für mich.

Es ist ihre Entscheidung da den Rebellen zu geben und ggf. den FÖJ Platz zu verlieren. Sie soll sich schon mal nach was Neuem umschauen...

Sie die Latzhose zwingen anzuziehen

Die Antwort stimmt nicht ganz, denn ich glaube nicht, dass sie sich dazu zwingen lassen wird.

Ich würde ihr klar machen, dass sie ihren Arbeitsplatz verliert, wenn sie der Aufforderung nicht nachkommt. Ihr muss klar gemacht werden, dass die Kleidung nicht ausschlaggebend ist. Wenn sie allerdings auf ein für sie gutes Aussehen besteht, muss sie in einer Bank anfangen, wo man Kostüme tragen kann oder als Kellnerin arbeiten, wo sie schöne Röcke anziehen kann. So würde ich ihr das nahe bringen.

Ihr deutlich machen, dass sie ihr FÖJ ganz einfach verliert, wenn sie sich nicht anpasst. SIE hat sich das auch ausgesucht, also frag sie mal ob sie hinwerfen will.

Auf gar keinen Fall solltest du dich da einmischen und die Chefs anrufen oder über den Arbeitgeber hinweg andere Klamotten besorgen. Das geht gar nicht, sie muss lernen was Sache ist

Was möchtest Du wissen?