TM ( Küchenmaschiene Thermomix ) 21 Überhitzung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

normalerweise sollte der thermomix damit eigendlich klar kommen. eine gute PV Anlage hebt auch die Spannung nicht ins Uferlose an.

wenn du natürlich billige Wechselrichter z.b. von GinLong hast, dann kann es duchaus sein, dass die Nennspannung über Limit geht...

ich würde mal ausprobiren, was die Maschine macht, wenn du sie auf 90° einstellst. es ist nämlich auch duchaus möglich dass der Sensor des TM neu kalibriert werden muss.

meine BF hatte mal nen 21er, leider ist der verschenkt worden. sonst hätte ich einmal nachgesehen, was da sache ist...

so aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass der temperaturfühler der maschine keinen gescheiten kontakt mehr zum Mixtopf hat. dawegen könnte es sein, dass die Maschine heißer wird wie vorgesehen...

stell das gerät mal auf 60° ein und mach mal nen liter wasser richtig heiß. dann miss mal mit einem thermometer... bin mal gespannt, was raus kommt...

lg, Anna

Falko98 29.08.2013, 15:29

Also die wechselrichter sind von SolarWorld (Made in Germany)

Wie du gesagt hast habich bei 60° 1 liter wasser reingetan, und ich wollte nach 10 minuten messen. aber nach 7 minuten ging schon das piepsen los! Das Termometer zeigte ,,HI" an, und das wasser siedete schon.

Das heist also der thermomix heizt bis 60° auf, und weil er vom temperaturfühler keine Meldung bekommt heizt er solange weiter auf, bis er schließlich überhitzt.

Vielen dank für deine Antwort!

und damit konfrontiere ich jetzt mal die Kundenberatung, mal schauen was die dazu sagen!

0
Peppie85 29.08.2013, 19:21
@Falko98

mach das, und mach denen feuer wegen den Solaranlagen...

übrigens deine Wechselrichter sind defintiv nicht von Solarworld... sie sind verkappte SMA Wechselrichter....

genau wie das Radio in meinem Benz, steht mercedes drauf, ist aber ein Becker...

lg, Anna

0
Falko98 30.08.2013, 12:38
@Peppie85

Weiß nicht, also es steht Solarworld drauf, Aber kann schon sein dass sie von SMA hergestellt wurden, und von Solarworld vertrieben.

Danke nochmal!

0
Peppie85 31.08.2013, 03:01
@Falko98

nu interessiert mich, was vorwerk dazu sagt...

0

das sind nur ausreden von denen,eine photvoltaik liefert die übliche Netzspannung sonst würde die aussteigen.schätz mal dein Heizelement oder Thermostat hat fehler und deshalb wird es zu heiß,lass mal Elektriker ran der findet das

Ich habe den TM 31 und keinen Photovoltaikstrom aber meine Mutter hat den TM 21 und hat seit über 10 Jahren Photovoltaikstrom und hatte deshalb noch nie Probleme mit dem Thermomix. Ich würde denen nochmal aufs Füßchen treten. Die geben immer so an mit ihrem tollen Lifetime-Service dann sollen die dich besser beraten, du hast für das Ding immerhin eine große Menge Geld bezahlt. Ruf da noch mal an und geh denen auf die Nerven, die sollen sich das Gerät mal ansehen und durchchecken. Ich kann mir das nicht vorstellen, dass es an der Art der Stromerzeugung liegen soll (????).

warscheinlich schwankt die stromstärke und führt dazu, das er zu heiss wird.

ich weiss allerdings nicht, warum man dieses ding benutzt, marmelade hat man auch mit normalen herd schnell gekocht

wollyuno 29.08.2013, 12:33

die Stromstärke schwankt nicht im netz,wenn dann die Spannung und das läuft im zulässigen rahmen ab bis zu 253volt ist zulässig bei photovoltaik und andere geräte kommen da auch mit klar

1

Was möchtest Du wissen?