Gebrauchter Thermomix TM5 oder neuer Monsieur Cuisine Connect?

2 Antworten

Wie Spanferkel schon schrieb, man braucht beides nicht.

Es ist teuer. Braucht Platz, gleichzeitig passt aber nix rein. Ich muss das Teil hernach zerlegen zum sauber machen etc.

Und wenn ich dann doch wieder einen Topf brauche, weil die Knödel nicht in den TM passen, kann ich mir das ganze gleich sparen.

Ich habe mir mal so ne TM Vorführung angeschaut und bin in meiner Ansicht nur bestärkt worden.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich koche und grille seit 30 Jahren leidenschaftlich gerne.

Für mich auch ein absolutes "No go" in der Küche.

Aber es gibt eine Fraktion, die absolut überzeugt ist von dieser Art Geräte...

0
@DaKaBo

Ja, die gibt es.

Der TM ist ein Statussymbol. Und man lässt ihn sich nicht schlecht reden, schließlich hat man ein kleines Vermögen dafür bezahlt.

Ich habe auf der Vorführung gesehen, dass ich mit Brettl, Messer und Töpfen deutlich schneller, flexibler und umfangreicher arbeiten kann.

1
@DaKaBo

Kann ich aus der Verwandtschaft bestätigen. Das Ding musste unbedingt her. Nun ist es seit 2 oder 3 Jahren da. Wird auch ab und zu benutzt. Aber obwohl nur ab und zu, wird es bis aufs Blut verteidigt, wenn man sich z.B. eine Bemerkung darüber erlaubt, wie umständlich vieles ist. Fast wie das schwarze Schaf in der Familie - das muss ja auch immer verteidigt werden, egal was es gerade wieder angestellt hat.

0
@spanferkel14

Und deshalb kommt mir so ein Monstrum nicht ins Haus. Das Geld lege ich lieber für mein nächstes Auto beiseite...

1
@DaKaBo

Mir auch nicht. Das Schlimmste dabei ist die Reinigung und der Krach. Außerdem kann man damit ja wirklich nur eine sehr begrenzte Auswahl von Essen machen. Einen Braten kriegt ein TM nun mal nicht hin. 🤣 Wenn nicht aufs nächste Auto gespart wird, ist ja vielleicht mal wieder ein neuer Herd, Backofen oder ein großer Kühlschrank fällig.

1

Bist du sicher, dass MCC die Abkürzung von "Monsieur Cousine Connect" ist und nicht von "Monsieur Cuisine Connect"? 🤣

la cousine = die Kusine ≠ die Küche = la cuisine😲

Ehrliche Meinung? Ich finde, man braucht weder das eine noch das andere Ding. MCC kenne ich nicht, Thermomix allerdings schon. Ja, das eine oder andere wird damit ganz ordentlich. Das Ding ist ne Arbeitserleichterung, wenn man viele verschiedene Sachen zu kochen hat und dann eine der Aufgaben mehr oder weniger dem Thermomix überlassen kann.

Aber für die meisten Sachen (zumindest für das, was ich koche) ist das Ding nicht zu gebrauchen. Es macht auch überhaupt keinen Spaß, so zu "kochen". Außerdem reicht's ja nur für max. 4 Personen. Das Saubermachen ist lästig, und das Maschinchen nimmt Platz weg. Für das Geld (selbst gebraucht noch viel zu teuer!) kauf ich mir lieber richtig gute Messer und immer wieder mal sinnvolle kleine Kochutensilien.😁

Ich brauche den TM täglich. Gerade mache ich wieder Joghurt. Nachher wird noch ein Schwarzbrot gebacken. Einfach nur lecker.

2
@Wicht678

Ich weiß, das sind nur 2 Beispiele von vielen. Aber Joghurt ist z.B. etwas, wofür ich keinen "Thermomix" brauche. Ich kaufe Naturjoghurt (mal ultramager, oft aber auch proteinlastig) und mache eine große Schüssel mit Früchten (große Stücke), die an mehreren Tagen langsam geleert, aber auch immer wieder durch Früchte und weiteren Joghurt aufgefüllt wird - von Tag zu Tag leckerer.😋 Im Schälchen kommen dann direkt vor dem Essen eine Ladung kernige Haferflocken und Granatapfelkerne drauf, hm! Ich bin mit dem gekauften Joghurt absolut zufrieden! - Schwarzbrot esse ich nicht. Ich mag viel lieber Pumpernickel. Auch den kaufe ich und habe davon immer genug da, zumal er sich ja lange hält. Diese LM nehme ich, ohne das extra zu notieren, ganz automatisch im Supermarkt mit, weil ich sie immer brauche, aber obwohl ich sie immer brauche, habe ich keine Lust, sie selbst zu machen. - So hat halt jeder seinen Tick. Ich z.B. wollte mir meine Küche nicht ohne meinen Profi Zauberstab von "Braun" vorstellen. Der ist handlich, hängt an der Wand, stört nicht und ist immer griffbereit. Einige Zubehörteile, die ich nur gelegentlich brauche, stehen bei mir (genau wie riesige Bräter/Kasserollen u.ä.) gar nicht erst in den Küchenschränken rum, sondern in der Speisekammer, wo sie mich nicht stören. Die Arbeitsflächen müssen bei mir immer frei sein. Da brauche ich viel Platz!😉

0
@spanferkel14

Da ich täglich mehrmals mit meinem TM arbeite, stört er mich nicht auf der Arbeitsfläche.

Neben den Hauptspeisen wird da auch der Frischkäse hergestellt. Es gibt kaum eine Speise, die nicht aus dem TM kommt. Für mich ist es die einzige Maschine in der Küche. Für mich nicht mehr wegzudenken.

0

Was möchtest Du wissen?