Textgebundene Erörterung, eigene Argumente?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie Textgebunden ist, solltest du die Argumente nehmen, die aufgelistet sind. Denk aber dran, sie zu begründen. Das kannst du dann sicherlich noch ein bisschen sprachlich ausführen und verfeinern.

Schreibt ihr erst eine Inhaltsangabe und dann eine Komplette Erörterung?? Wie lange schreibt ihr denn? Eine gute Erörterung kann schonmal 400 Wörter haben mit Einleitung + Hauptteil (Antithese und These) + Zusammenfassung + Eigene Meinung + Begründung?

Schreibt ihr sie im Sanduhrenprinzip oder immer Pro vs. Con?

0
@Hase1012

Das können wir uns aussuchen aber ich nehme das Sanduhrenprinzip

0

Wir schreiben 90 min aber ich glaube wir müssen eine Erörterung und Inhaltsangabe zusammen schreiben, da eine Erörterung ja praktisch aus einer Inhaltsangabe besteht (Einleitung)

0
@Linking

Eine Inhaltsangabe ist eine Chronologische Abfolge eines Textes.

Das was du meinst, ist die Einleitung.

Z.B.

Immer mehr Jugendliche zwischen 14-16 Jahren fangen an zu rauchen. Dies belegte eine Studie aus blablabla(wenn sowas im Text steht, immer Beweisen). Nun stellt sich die Frage, ob man das Rauchen generell verbieten sollte?

Meinst du sowas?

0
@Hase1012

Wichtig ist jedenfalls, dass du innerhalb deiner Erörterung immer wieder die Hauptfrage aufnimmst. Z.B:...ein weiterer Grund für das Verbot des Rauchens ist....

0
@Hase1012

Vielen dank für deine Hilfe, werde dich so bald der Stern frei geschaltet ist, ihn dir geben.

LG Linking

0

Du bekommst einen erörternden Text. Dazu gibst du zunächst eine Inhaltsangabe. Dann begibst du dich in die Einzelargumentation. Danach betrachtest du die Gesamtargumentation und beurteilst sie kritisch. Negativ wäre etwa, wenn der Autor einseitig argumentiert und Gesichtspunkte zum Thema vernachlässigt oder vielleicht gar nicht erwähnt. Dann musst du selbstverständlich Erweiterungen vornehmen. Das bedeutet, dass du** eigene Argumente** verwendest (das war vor allem deine Frage) .

Pro und Contra Argumente zum Thema "Bodycheck am Schuleingang"?

Könntet ihr mir bitte Pro- und Contra-Argumente nennen ?? Ich muss in Deutsch eine textgebundene Erörterung schreiben und mir fallen keine Argumente dazu ein.

...zur Frage

Textgebundene Erörterung: Eigene Position wann erläutern?

Hallo. Ich bin zurzeit in der 10.Klasse und wir müssen eine textgebundene Erörterung schreiben zu einem Artikel von einem anderen Autoren. Im Hauptteil sollte man ja seine eigene Meinung angeben. Soll man die erst nachdem man alle Argumente genannt hat angeben oder soll man nach jedem Argument kurz selber etwas sagen. Also z.B. Ich stimme dem Autor in diesem Punkt zu, da..........? Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

...zur Frage

Textgebundene Erörterung - muss man immer contra sein?

Ich schreibe übermorgen eine Vorklausur über eine Textgebundene Erörterung. Hab da noch ein paar Unklarheiten, die mir niemand beantworten kann. Also als erstes ist dieser Ablauf richtig? 1. Einleitung (Textsorte,Titel, Autor, Quelle, Anlass) bei argumentativ-wertenden Texten kurz die Nennung der Position des Autors. Bei darstellend-informativen Texten die Benennung des Texthemas 2. Textwiedergabe: Position des Autors und seine Argumente zusammenfassen (neutral ohne eigene Meinung) 3. Kritische Analyse: Thesen und Argumente untersuchen, beurteilen und eigene finden. Sprachliche Mittel, mögliche Kritik an Argumentation. Hier dann auch schon meine erste Frage: was ist wenn man der gleichen Meinung wie der Autor ist und die Argumente vollkommen gut findet? Ich habe es bis jetzt so verstanden dass man zwingend immer dagegen sein muss und Gegenargumente bringen muss. Aber es kann ja gut sein dass mir die Meinung und die Argumente gefallen soll ich dann einfach noch weitere Argumente dafür suchen oder davon gar nicht die Argumente kritiklos annehmen? 4. Schluss: Eigene Position begründet darstellen ( ist das nicht das gleiche was man darüber schon gemacht hat?) Bezugnahme auf das Argument dass mich am meisten überzeugt ( also darf man doch der Meinung des Autors sein oder wie?) Beantwortung der Problemfragen (welche??)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?