Schreibt man in einer Erörterung erst die pro oder contra Argumente? morgen Ka

4 Antworten

Das kommt darauf an, ob du die Pro- oder Contra-Argumente überzeugender findest. Dann gilt der Grundsatz: Das wichtigste zum Schluss. ;) Also wenn du gegen etwas bist, schreibst du erst die Pro-Argumente und dann kommen die Contra-Argumente oder eben umgekehrt. Also so gesehen kann man eine Erörterung schon mit einer Stellungnahme vergleichen. Nur zu persönlich formulieren solltest du natürlich nicht (Ich-Form). Ich hoffe, das hilft dir weiter! Viel Erfolg für die Klassenarbeit! :-)

Man macht allea Steigernd. D.h. bist du contra machst du es als letztes und pro davor. Bist du Pro anders herum. Genauso wie mit den Argumenten fang mt dem schwächsten an und steigere es.

Du kannst entweder nach dem Sanduhr Prinzip verfahren(stärkstes Pro Argument zu erst, Schwächstes zu Letzt und dann schwächstes contra Argument zu erst und Stärkstes Contra Argument zu Letzt), oder nach dem Ping Pong verwahren bei dem du nah jedem Pro Argument 1 Contra Argument nennst.

EIne Erörterung ist meist objektiv und eine Stellungsnahme subjektiv

Was möchtest Du wissen?