Dialektische Erörterung neutral oder auf eine Seite schreiben?

2 Antworten

Du stellst bei einer dialektischen Erörterung zwei Thesen auf, die du dann beide durch Argumente stützt. Dann musst du versuchen, in der Synthese zu einer "Lösung" zu kommen. Dabei ist es wichtig, dass du die Argumente zu beiden Thesen "ernst nimmst".

Daraus folgt, dass die Lösung im Sinne der Dialektik etwas Neues bietet. Es kann nicht darum gehen, sich unbedingt auf eine Seite zu schlagen. Dass in der Lösung die Argumentation der einen Seite stärker wiegt, ist kein Widerspruch.

Im Titel erwähnst du die dialektische Erörterung - diese geht immer auf beide Seiten ein. Jedoch ist es wichtig, dass du dennoch zu einem Fazit kommt, schlussendlich musst du dich für eine Seite entscheiden.

also ist das Ziel den Leser auf eine Seite der These zu bringen und ihn mit Meiner Meinung also meinen Argumenten zu überzeugen ?

0
@Hefeback

Ja. Du zeigst auch die Argumente der Gegenseite, aber lässt deine eigenen Argumente stärker wirken.

0

Was möchtest Du wissen?