Telefondose verlegt, alte Dose als zweite eingerichtet. Telefon kein Signal. DSL geht warum?

3 Antworten

wie hast du denn die dose versucht anzuschließen? die orginaldosen von den telekomikern haben in der regel sogenannte LSA Klemmen. dafür brauht man spezielles werkzeug. nennt sich LSA Plus...

also in der regel müsste, wenn das das einzige kabel war, das aus dem APL kam, das kabel auch mit der baumarktdose funktioniren...

überprüf bitte mal folgende sachverhalte:

a.) hat die baumarktdose EINE klemmreihe, oder ZWEI? wenn es zwei sind, dann ist es eine so genannte NF / F Dose. in dem fall müsste für die mittlere dose das kabel oben angeschlossen werden. für die rechte dose das kabel unten...

außerdem müssen die richtigen beiden adern angeschlossen werden. das kannst du raus finden, in dem du mal spannung bzw. durchgang auf den adern misst. bei einem anschluss mit isdn oder normalem telefon müsstest du zwischen den beiden aktiven adern eine spannung zwischen 70 und 100 volt haben. keine panik, die ströme sind so gering, dass du bis auf ein leichtes kribbeln nichts spürst. bei einem reinen IP Anschluss (nur internettelefonie) sollte der anschluss durchgang haben.

wenn der anschluss mit kabel nach VDE 0 815 gemacht ist. kein witz, das heißt wirklich so, dann sollten deine aktiven adern entweder die rote ohne ring, und die rote mit je einem ring sein. oder eben wenn es neures kabel ist die rote und die schwarze ader.

hoffe, ich konnte dir weiter helfen.

lg, Anna

Die Telekomdose wurde an die rechte und die zweite Klemme angeschlossen, so wie es vorher war. Also da hat siche nichts geändert.

Habe vorher anstatt der Telekomdose die vom Baumarkt identisch angeschlossen. Da funktionierte aber weder DSL noch Telefon!

Beide Baumarktdosen, die ich ausprobiert hatte waren mit einer Klemmleiste. Habe immer Klemme 1 und 2 benutzt, so wie es sich gehört. Eine war mit einer Steckdose und andere mit drei. Keine davon hat funktioniert

0
@Jaskin

hast du vielleicht die falschen beiden adern angeschlossen? der Widerstand, der hier übrigens erwähnt wurde. der ist nur rein netto dafür gedacht, dass die telekom den anschluss durcmessen kann. es MUSS auch ohne funzen.

lg, Anna

0

Die WAD (die Du eigentlich gar nicht hättest abbauen oder öffnen dürfen, weil Eigentum der Telekom) ist *nicht* baugleich mit den TAE-Anschlussdosen, die man im Baumarkt etc. kaufen kann. Die WAD hat integrierte Widerstände - und zwar genau darum, um die Leitungsqualität sicherzustellen.

Das ist mir klar mit der Dose. Deswegen habe ich die originale in den Heizraum verlegt damit sie weiter die erste ist. Also alles so angeschlossen, wie vorher im Wohnzimmer. Nur das originale Kabel habe ich als Anschluss der zweiten Dose genommen.

Das löst aber nicht mein bestehendes Problem. Habe doch geschrieben, dass DSL geht

0
@Jaskin

OK, mein Fehler.

Du kannst am analogen Ausgang der Fritzbox m.W. keine Verdrahtung mittels NFN Dose anschalten, weil der Widerstand respektive die Stromzufuhr über den analogen Ausgang diese Verschaltung nicht zulässt. Abhilfe: Wenn es zwischen UG und EG ein LAN Kabel gibt, dann kannst Du das Signal via Adapter TAE->RJ11 oder TAE->RJ45 in das EG holen und dort wieder mit dem entsprechenden Adapter auf TAE zurückmodeln.

Alternativ statt der NFN-Dose im EG eine Unterputz-LAN Dose setzen und eben nur die beiden Drähte auflegen. Das sollte genauso gehen.

1
@FordPrefect

Endlich eine klare Info. Dann bleibt mir nichts anderes übrig als die Drähte zusammen zu löten,die Dose etwas ändern und wieder an die Wand montieren damit es so aussieht, als wäre alles original. Sonst sieht es blöd aus, wenn ein Kabel aus der Wand raus schaut.

Oder gibt es eine Möglichkeit die Dose umzudrahten damit ich wieder Signal am Telefon habe?

0
@FordPrefect

"Alternativ statt der NFN-Dose im EG eine Unterputz-LAN Dose setzen und eben nur die beiden Drähte auflegen. Das sollte genauso gehen."

Bedeutet also, dass ich das originale Kabel, was zum Wohnzimmer geht auch als Patchkabel nutzen darf und somit das Telefon über den LAN  Stecker und passende Dose anschliessen kann?

0
@Jaskin

Im Grundsatz ja. Was Du intern anlegst, ist ja primär Deine Sache. Letztlich geht es ja nur darum, statt der "Adern aus der Wand" einen vernünftigen und optisch ansprechenden Abschluss herzustellen. Als NFN Dose wird der Ausgang ja nicht genutzt, ergo kannst Du hier im Prinzip auflegen was Du willst. Wenn Du Dir den Aufwand mit den CAT-Dosen sparen willst, könntest Du auch ganz einfach eine Abdeckung für UPD nehmen, ein kleines Loch mittig hineinbohren, das Kabel zum Telefon durchführen und in der UPD ganz einfach mittels Lüsterklemmen an die ankommende Leitung vom UG hängen. Nachteil ist natürlich, dass das Telefonkabel dann dort nicht abgesteckt werden kann, sondern nur am Telefon .

NB.: Wie dick sind denn die hausintern verlegten Adern, die vom UG in das EG führen? Sollten Adern mit 0,5 - 0,8 mm Durchmesser sein.

0

Das ist mir klar mit der Dose. Deswegen habe ich die originale in den Heizraum verlegt damit sie weiter die erste ist. Also alles so angeschlossen, wie vorher im Wohnzimmer. Nur das originale Kabel habe ich als Anschluss der zweiten Dose genommen.

Das löst aber nicht mein bestehendes Problem. Habe doch geschrieben, dass DSL geht

Also noch mal.

Original war es so:

WAD-Splitter-Fritzbox (Telefon an Fritzbox)

Jetzt

WAD-Splitter-Fritzbox (alte Leitung zum Wohnzimmer an die Fritzbox, das andere Ende an neue TAE FNF Dose- Telefon an die Dose - Kein Telefonsignal)

Telefonkabel direkt an die alte Leitung verdrahtet - Telefon funktioniert!!!

Wie mache ich aus einem Antennenanschluss mehrere?

Ich habe derzeit einen Antennenanschluss und möchte nun von dem aus einen weiteren Dose im Wohnzimmer verlegen. Von dieser aus, soll noch ein weiterer ins Schlafzimmer und einer ins Kinderzimmer gehen. Würde gerne in jedem Zimmer eine Dose montieren und nicht über T-Stecker. Welches Kabel ich brauche, das weiß ich. Aber leider verstehe ich nicht, wo welche Art von Dose, also End-, Stich- oder Durchgangsdose, montiert gehört. Vielen Dank

...zur Frage

Router an welche Telefondose anschließen?

Hallo,

haben ein neues Reihenhaus gekauft. Nun war gestern der Techniker von der Telekom da und hat den Telekomanschluss im Haus "freigeschaltet". Dieser befindet sich in unserem Hauswirtschaftsraum. Dort ist auch eine Telefondose vorhanden. Wir haben jedoch in vier weiteren Zimmern jeweils eine Telefondose. Mein wunsch war es den Router von Vodafone (Fritzbox) im Obergeschoss zu platzieren, also nicht im Hauswirtschaftsraum. Habe dann festgestellt, dass es nur im Hauswirtschaftsraum funktioniert und in den anderen Zimmern eben nicht. Könnt Ihr mir da helfen? Muss bei den anderen 4 Telefondosen etwas freigeschaltet werden oder braucht man zusätzliches Zubehör?

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Unitymedia Internet und fernsehen getrennt?

Guten Tag, ich habe folgendes problem, ich habe unitymedia internet und telefon und getrennt davon kabelfernsehen, kommt aber immernoch alles über die gleiche leitung an. ich habe nun noch 2 dosen für fernsehen nachgelegt . Erste dose mit eingang in raum 1, dann rüber in raum 2 und weiter zu raum 3. Alles ganz normal auputz nachgelegt, die neuen dosen mit normalem ein und ausgang. die 3te dose habe ich die original genommen da diese die einzige war mit dem abgang für den router von unitymedia. Mein problem hierbei ist jedoch, das ich mit dem router kein signal kriege und demnach auch kein telefon signal. Ist es nun möglich das entweder: - die 2 neuen dosen dazwischen das dignal zu stark schwächen - wegen den dosen dazwischen es einfach nicht möglich ist ( keine ahnung wie unity das macht ) - oder irgendwas anderes ... ?

nebenbei das signal nimmt jedesmal ab vom fernseher. raum 1 gut, 2 schlechter 3 schlecht.

muss ich nun die erste dose wieder benutzten für den router oder kann man das noch irgendwie anders regel ?

und wiso wird das bildsignal so schlecht, sind insgesamt nur knappe 25-30 meter.

kann mir da wer weiter helfen das das internet und telefon wieder läuft?

vielen dank schonmal

...zur Frage

Komplizierte Netzwerk-Technik (TAE Dosen, Verkabelung)

Moin,

vorweg möchte ich sagen, dass ich mehrere Fragen um ein komplexes Netzwerk-Thema bei mir habe. Ich bin ein relativ zufriedener Kunde bei 1&1 mit VDSL und der Fritz Box 7390. Diese Fritz Box steht ziemlich ungünstig, sodass ich nicht mehr voll auf die WLAN Geschwindigkeit zählen kann und ich muss DLAN benutzen, aufgrund fehlender Kabel. dLAN ist nicht allzu schnell und hat regelmäßige Verbindungsabbrüche; darum muss ich mir jetzt etwas anderes überlegen.

Bei mir zu Hause ist fast jedes Zimmer mit einer NFN-TAE Dose ausgestattet. Alle Kabel dieser Dosen laufen in einem Kasten zusammen, der kurz nach dem Telekom APL und der dazugehörigen TAE-Dose geschaltet ist. Diese NFN-TAE Dosen sind also am Festnetz angeschlossen und ich könnte an jeder NFN-TAE die Fritz Box anschließen, was ich aber nicht machen werde/ kann, da an der Fritz Box ein Server angeschlossen ist und aufgrund der Lautstärke will ich die Fritz Box in keinen anderen Raum verlagern. Jedoch soll jeder Raum mit LAN ausgestattet werden (und nicht mit dLAN). Im Grunde genommen müssten doch die LAN Signale auch über ein etwas schlichteres TAE Kabel geleitet werden können, oder? Die TAE Kabel sind natürlich nicht so perfekt geschirmt wie ein modernes CAT. 7 Kabel, aber 100 Mbit/s oder 1 Gbit/s sollten ja wohl drin sein, oder? Das wäre meine erste Frage.

Die zweite wäre, wie ich die Enden der TAE Kabel (nicht die Dosen, sondern die Enden, die in dem Kasten in der Nähe des Telekom APLs zusammenlaufen) zu LAN "umwandle" Wäre es möglich an den Enden ebenfalls eine NFN-Dose anzubringen und diese dann mit einem TAE-F auf RJ45 Adapter auszustatten um diese mit der Fritz Box (natürlich an den LAN-Anschluss) zu verbinden? Ist dies technisch möglich? Ich möchte noch erwähnen, warum ich an das Ende der TAE Kabel (die sonst in dem Kasten in der Nähe des APLs zusammenlaufen) mit einer NFN-Dose ausstatten möchte: Diese hat dann einen F Ausgang und zwei N Ausgänge und an die N Ausgänge könnte ich ebenfalls noch ein analoges Telefon hängen.

Ich hoffe, dass meine Erklärung verständlich war. Wenn ihr irgendwas darüber wisst oder nur einen geringen Teil zu der Lösung beitragen könnt, schreibt das einfach hier unter meine Frage! Ich bin jedem dankbar und gebe euch dann auch die entsprechende Auszeichnung ;-)

...zur Frage

Tae dose telefon dose wechseln kann ich das selber machen?

Hallo leute , mein tae dose ist alt und die kabeln sind nicht fest , ich will die tae dose wechseln es hat 2 kabel drinen + - vermute ich kann ich das selber anschliesen ?

  1. http://www.conrad.de/ce/de/product/559276/Rutenbeck-Telefondose-TAE-3X6-NFN-Aufputz-reinweiss
...zur Frage

Aus LAN-Dose WLAN bekommen?

Ich habe in meinem Zimmer mehrere LAN-Dosen und den Laptop kann ich ja mit passendem Kabel daran anschließen. Gibt es ein Gerät, was ich in die LAN - Dose stecken kann und dieses dann WLAN erzeugt für mein Smartphone? Ich brauche keinen Router womit ich ein Telefon anschließen kann nur ein Gerät was aus der LAN Dose Wlan erzeugt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?