Taube in der Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn sie zahm ist, versuche sie ins Bad zu bekommen und lass ein kleines Nachtlicht an. Lege etwas Zeitung auf den Boden und nimm Handtücher und Zahnputzgläser etc. raus. Wenn sie so zahm ist, dass du sie anfassen kannst, stecke sie in einen Käfig (z.B. Wäschekorb, auf den provisorisch ein Deckel gebunden wurde). Stelle ihr etwas Wasser hin. Morgen kannst du googlen, wo man Tauben bei euch in der Nähe abgeben oder als gefunden registrieren lassen kann. Üblich wäre das Tierheim, es gibt aber auch betreute Taubenschläge, Taubennothilfe etc.  Wenn ihr einen Käfig von einem Kleintier habt, der leer steht, packt sie da rein. Wichtig ist vor allem Wasser, falls vorhanden auch ein paar Körner, z.B. Sonneblumenkörner oder Körner vom Körnerbrot oder vom Müsli oder etwas Obst (Apfelstückchen). Das reicht dann bis morgen.

Wenn ihr sie nicht fangen könnt, wäre es besser, wenn du heute in einem anderen Zimmer schläfst, ihr unter ihrem Sitzplatz Zeitung auslegt und ein keines Licht anlasst und ggf. eine flache Wasserschale (Blumenuntersetzer oder flache Schüssel) gut sichtbar aufstellt. Vögel schlafen nachts und fliegen nur bei großem Schrecken rum; wenn ein Licht an ist, ist der Schreck meist nicht ganz so groß. Morgen dann Tierheim, Taubennothilfe oder Tierarzt anrufen und nach Hilfe fragen (z.B. ob jemand kommt und sie einfängt, wenn ihr das nicht könnt).

Danke für die lange Antwort! Ich stell ihr erstmal eine Schale Wasser hin und zerbrösel ein wenig Schwarzbrot.

0

Was für Bändchen? Haustauben, also Brieftauben sind normalerweise beringt. Könnte es sein, dass sie sich irgendwo im Müll was eingefangen hat?

Aber denkt daran, lieber ne Taube in der Wohnung, als ne Stumme auf der Straße ;)

Was möchtest Du wissen?