Kann man sich trotz Neurodermitis tätowieren lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wir kennen dieses problem und viel ist davon abhängig wo die neurodermitis auftritt und wie massiv das ganze ist.

also stellen mit neurodermitis solltest du ganz meiden, aber wenn es stellen gibt, die nicht davon betroffen sind, dann kann man das machen.

wir fangen halt vorsichtig an, vielleicht mal mit einem kleinen tattoo an einer nicht betroffenen stelle. dann siehst du wie wie das stechen für dich ist und wie du es verträgst. und wichtig ist auch die nachbehandlung! und dazu kann ich dir auch einiges sagen!

generell möchte ich dir empfehlen,  dir einen tätowierer zu suchen, der verantwortungsvoll damit umgeht. und das hörst du eigentlich bei jedem beratungsgespräch sofort raus..

Ich habe ebenfalls Neurodermitis und Bin Tattoowiert.
Mein Hautarzt hat mir nicht davon abheraten, das enzige was er sagte war dad ich mich besser nicht an den Stellen stechen lassen soll wo die Neurodermitis zum vorscheinkommt da dort die Gefahr zu groß ist, dass das Tattoo schaden nimmt und nicht mehr schön ist, bzw es nicht richtig abheilen kann.

Das solltest du deinen Hautarzt fragen. Ich als Biologe würde das ganz klar verneinen. aber nur dein Hautarzt, der deine Haut SEHEN kann, kann das besser beurteilen. Durch das Internet hindurch ist das unmöglich.

Es gibt für Tätowierungen keine medizinische Relevanz.
Von daher wird dir wohl jeder Arzt davon abraten.

Bei solchen Fragen sollte man lieber Leute fragen die das selbe Problem haben, und sich entgegen der Logik basierenden Vernunft für eine Tätowierung entschieden haben... such am besten mal hier nach Antworten : http://www.tattooscout.de/forum/neurodermitis-und-tattoo-t24998.html

0

Was möchtest Du wissen?