Tankinnenhülle mit Vakuumüberwachung Kosten?

1 Antwort

Vom Preis her sind 7000€ für einen 5.000 Liter-Tank grundsätzlich in Ordnung, wenn es sich um einen Festpreis handelt und sowohl die Entsorgung der alten Tanks, der neue Tank inklusive Montage und Leitungsmontage mit Anschluss an die Heizung enthalten sind.

Am besten immer ein Festpreisangebot machen lassen, sodass keine nachträglichen und unvereinbarten Kosten entstehen.

Und der Fachbetrieb sollte unbedingt vor Ausführung zur Baustellenbesichtigung und Beratung bei Ihnen vorbei kommen.

Standortgefertigte Stahltanks werden heutzutage eher selten eingebaut.

Die billigste Lösung sind Kunststoffbatterietanks. (Rotex, Werit, Cemo etc.)

Die haben aber viele Verbindungsleitungen, die definitiv als Schwachstellen anzusehen sind (Verbindungsleitungen können undicht werden und die Gefahr der Geruchsbelästigung ist relativ groß).

Beim Stahltank gibt's auf die Innenhülle i. d. R. nicht mehr als 10-15 Jahre Garantie (falls überhaupt) und er kann theoretisch rosten. Zudem kann man da den Füllstand nicht direkt am Tank, sondern nur an der Tankuhr ablesen (die auch gerne mal kaputt geht).

Die beste Lösung für einen standortgefertigten Kellertank ist in meinen Augen ein doppelandiger Haase-Tank aus GFK.

Der ist absolut geruchsdicht, besitzt transparente Tankwandungen, sodass der Füllstand jederzeit ablesbar ist und es gibt 30 Jahre Garantie auf den Tank.

Die absolut beste und gleichzeitig auch teuerste Lösung ist ein Erdtank, entweder auch ein doppelwandiger GFK-Kugeltank oder Stahltank (wobei auch der wieder rosten kann).

Da hat man garantiert nie Geruchsbelästigung, hat den Platz im Keller zur Verfügung und der Tank kann problemlos auch in der Hofeinfahrt/vor der Garage verbuddelt werden, wenn kein Garten vorhanden ist.

Auf den GFK-Kugelerdtank gibt's ebenfalls 30 Jahre Garantie, wobei der locker doppelt doppelt so alt werden kann.

Was möchtest Du wissen?