Tägliche Angst, dass meine Eltern sterben, was tun?

8 Antworten

Du machst Dir Dein Leben nur selbst schwer, wenn Du Dich in derlei Ängste hineinsteigerst.

I.d.R. haben Menschen heutzutage eine relativ hohe Lebenserwartung .... und Die Menschen, welche z.B. krankheitsbedingt oder durch einen Unfall frühzeitig gehen müssen, auch die muss mann dann "loslassen".

Realisieren, dass der Tod Teil des Lebens ist.

Vielleicht hast du eine zu starke Bindung zu deinen Eltern. Weiß es nicht. Lass die Angst los, geh notfalls zum Arzt.

Ich denke du hast Verlustängste.

Hey, ich verstehe deine Angst sehr gut. Mir geht es auch manchmal so aber ich versuche dann möglichst schnell an was anderes zu denken und mich irgendwie abzulenken. Aber man muss auch realisieren, dass der Tod zum Leben dazu gehört und es wird jeden eines Tages treffen. Es ist vollkommen normal und natürlich. Menschen kommen, Menschen gehen. Nutze die Zeit mit deinen Eltern, unternehmt etwas und sammelt schöne Erinnerungen!

Frage mal den Hausarzt, ob er dich an einen Arzt überweisen kann, der Hypnose macht. Es gibt einige, die darauf spezialisiert sind. Der könnte dir dann evtl. die Angst nehmen.

Hypnose ist nicht gut, würde ich abraten. Kann man schlimmer machen.

0

Was möchtest Du wissen?