studium abbrechen? soll ich, oder nicht?

7 Antworten

wie wäre es mit einer auszeit? jobben kannst du immer und überall. nehme dir ein halbes jahr, um heraus zu finden, auf was du lust hast. oder länger, wenn nötig. ich finde, das leben ist zu kurz um sich zu langweilen oder etwas zu tun, was einem zu wieder ist. alles gute!

Ohne Abschluß hast Du sehr, sehr schlechte Chancen! Wir haben hier schon Akademiker, die mit Taxi fahren ihren Unterhalt bestreiten.., wenn Du alle Scheine hast, findest Du evt.l noch einen Ausbildungsplatz, indem Du Dein Wissen ein bringen kannst. Oder Du beantragst ein Frei Semester ...m.l.G.h.

Leg ein Urlaubssemester ein und mach erst mal was anderes. Du kannst ja mal versuchen dich in dem halben Jahr mit Hilfsarbeiterjobs rumzuschlagen und dann kannst du dir immer noch überlegen ob du das dein ganzes Leben lang machen willst.

Zahnmedizinstudium abbrechen?

Ich + Bruder studieren im zweiten Semester Zahnmedizin, aber irgendwie ist das nichts für uns... Was würdet ihr machen abbrechen oder z.B. aus finaziellen Gründen das zu Ende bringen und Zahnartz werden? Irgendwie haben wir auch keinen Plan was man sonst so machen kann, Geld ist nicht alles aber es sollte schon ein anständiger nicht so träger Job wie Kassierer sein... Danke

...zur Frage

2 Semester Philosophie studieren & dann abbrechen?

Ich mache 2018 mein Abitur und schon immer hatte ich eine besondere Vorliebe/Interesse und Stärke für Philosophie. Da ich mir noch nicht sicher bin, was ich später studieren möchte (evtl tendiere ich zu Lehramt), habe ich mir überlegt, vielleicht einfach mal 2 Semester lang Philosophie zu studieren - einfach zum Selbstzweck quasi, weil ich glaube dass es eine wertvolle, bereichernde Erfahrung sein kann. Ich würde mir schon von Anfang an vornehmen, nach 2 Semestern das Philo-Studium abzubrechen, da ich mir z.B. nicht so recht vorstellen kann beruflich in diese Richtung zu gehen. Nach den 2 Semestern würde ich dann einen anderen Studiengang beginnen - je nach dem, ob sich mein Lehramts-Wunsch verfestigt hat oder ich doch lieber was anderes machen möchte. Diesen zweiten Studiengang würde ich dann auch komplett durchziehen wollen. Um zu meiner Frage zu kommen: Haltet ihr diesen Plan für sinnvoll? Wäre das in euren Augen nur 1 Jahr kostbare Zeit verschwendet oder würdet ihr die 2 Philo-Semester auch als sinnvol einschätzen? Oder sollte ich, da es mich so begeistert, doch Philosophie komplett durchziehen und danach in diese Richtung beruflich gehen? Was sagt euer Gefühl? Vielleicht hat jemand Erfahrung?

...zur Frage

Wie kann ich irgendwo ohne Bezahlung arbeiten?

Ich hab Angst davor irgendwo in den Sommerferien zu arbeiten da ich nichts falsch machen will und glaub ich nix kann. Ich würd so ziehmlich alles machen also auch nur für nen Eisbecher am Schluss einfach damit sich meine Eltern nicht aufregen können das ich so faul bin ich weiß nicht geht sowas irgendwie?

...zur Frage

Kann man im Studium einfach in höheren Semestern einsteigen?

Hallo, ich habe mir überlegt, dass ich ja mal studieren könnte. Philosophie, SoWi, Mathe oder irgendetwas in der Richtung. Allerdings möchte ich nicht so ewig lange in den niedrigen Semester rumhängen, wo man ja doch nichts lernt. Kann man einfach in den höheren Semestern einsteigen, wenn man schon ziemlich viel weiß? Oder muss man da vielleicht am Anfang so einen Test für machen?

...zur Frage

beim Jura-Studium soll man ja die Zwischenprüfung in 4-5 Semestern machen maximal. was wenn nicht?

weiß vielleicht jemand was passiert wenn man z.B. 6 Semester braucht oder so? steht das irgendwo?

...zur Frage

Gilt man mach 4 Semestern als Langzeitstudent?

Es geht um folgenden Textauszug (Link: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,326957,00.html ) : "500 Euro Langzeitgebühren ab Überschreiten der Regelstudienzeit um vier Semester - das mussten 2005 rund 2500 Studenten zahlen;"

Aus dem Text heraus entnehme ich das man schon nach vier Semestern als Langzeitstudent gilt. Habe ich das richtig verstanden. Es ging um Studiengebühren in Thüringen. Gilt man vielleicht sogar deutschlandweit nach vier semestern als Langzeitstudent??? Oder sieht das jedes Bundesland und jede Universität ander?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?