Strompreis steigt?

7 Antworten

Vonovia ist keine gemeinwohlig organisierte Gesellschaft in ihrem schwerpunktmäßigen Wirken , sondern sehr massiv auf Gewinne für Investoren und deren Gewinne ausgelegt .

Diese Gesellschaft liegt nahe an den sogenannten "Heuschrecken" der Immobilien - Spekulanten und presst raus , was raus gepresst werden kann zu Gunsten des Investments an Rendite .

Unsere Genossenschaft geht zwar auch immer mehr Öko , aber dieses immer 1:1 abgesprochen auch mit unseren Stadtwerken und freiwillig . Dort wächst das "Mieterstom-Projekt" gerade erst an deren Neubauten , und da vor allem auch erst mal nur an sinvoll "inselfähig" realisierbaren Projekten für die Mieterschaft z.B. für E-Mobilität und Heizung in Ergänzung .

"Heuschrecken" spielen in unserer Genossenschaft gottlob ( noch ) keine Rolle für deren Wohnungsbestand von alt bis neu .

Auch Anbieter von „grünem“ Strom erhöhen die Preise, einfach weil sie können und Geld verdienen wollen. Somit müssen Unternehmen wie Vonovia mehr Geld für den Strom auf den Tisch packen und geben das an die Kunden weiter.

Wie kann das sein das die von dieser preissteigung betroffen sind

Durch Lügen.

Während es sonst heißt, dass Konkurrenz den Markt belebt, heißt es nun, dass Alle denselben Preis haben wollen, den andere nehmen müssen.

Dem Grunde nach ist das ein Fall für das Kartellamt.

Dem Grund nach ist das ein Fall für Enteignungen.

Damit Wirtschaft und Bevölkerung "gesichert versorgt" werden, sollten solche Unternehmen enteignet und staatlich geführt werden. Zumindest, solange die Preisgestaltung eine offensichtliche Abzocke ist.

Weil der Strompreis sich nach dem teuersten Strom auf dem Markt richtet. Wenn die kWh Solarstrom z.b. 1 cent kosten würde und die kWh Gasstrom 1 Euro kostet, würde der Solarstrom auch 1 Euro kosten.

Deswegen wird ja darüber diskutiert, dieses Gebaren zu ändern.


Andi98055 
Beitragsersteller
 17.09.2022, 13:37

Wow 😲 das ist ja eine Tolle regel.

0
Diagenal  17.09.2022, 13:41
@Andi98055

Das hat schon seinen Sinn, es schafft deutliche Anreize für die produzierenden Unternehmen, auf erneuerbare Energien zu setzen. Natürlich führt es in der derzeitigen Lage ungewollt zu Problemen.

0
schieberegler  17.09.2022, 14:11
Weil der Strompreis sich nach dem teuersten Strom auf dem Markt richtet.

So heißt, ja.
Aber andere Preise richten sich auch nicht nach den teuersten Cornflakes.
Warum sollte ersteres Vorgehen "erlaubt" sein?
Es geht ja um Grundversorgungen

0
Xearox  17.09.2022, 14:15
@schieberegler

Nein, das ist das Merit Order Prinzip. Das gibt es schon seit Ewigkeiten. Einfach mal schlau machen ;-)

0
schieberegler  17.09.2022, 14:17
@Xearox

Nein nein, nur weil die Schublade einen Namen hat, wird es nicht zur korrekten Verhaltensweise. In der Grundversorgung haben Erpressungsversuchen am allerwenigsten zu suchen.

0