Strafarbeit 54 Seiten abschreiben gerechtfertigt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In keinem Schulgesetz sind Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen genau definiert.

Meine persönliche Meinung: Du solltest deine Eltern einschalten.

Ich finde es maßlos übertrieben, eine Strafarbeit in diesem Umfang zu fordern, weil drei Vokabeltests mit Sechs benotet wurden.

Es gibt einfach  keine Strafarbeiten für schlechte Noten!!!

Wenn dem Lehrer deine Wortschatzkenntnissen sowichtig sind, sollte er dir doch lieber eine Lernfrist einräumen und dich dann  nach Ablauf dieser Frist diese drei Vokabeltests (an einem Termin) wiederholen lassen. So hast du wenigstens einen Anlass, die Vokabeln zu lernen. Das bloße (dreimalige) Abschreiben hat keinerlei Lerneffekt und ist pädagogisch unbegründet und unsinnig.

Du scheinst im Übrigen halt jemand zu sein, der noch nicht verstanden hat, dass man eine Sprache nur dann beherrscht, wenn man auch die Wörter kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt dazu keine genau gesetzliche Regelung, wie lang eine Strafarbeit maximal sein darf.

Jedoch muss eine Strafarbeit einen pädagogischen sinn haben und ich denke dass dieser in dieser Situation nicht vorhanden ist.

Außerdem finde ich die Strafarbeit unangebracht! "Nur" weil du du dreimal hintereinander eine 6 hast ist das meiner Meinung nach kein Grund, einen Schüler gleich 54 Seiten abschreiben zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist lediglich eine form, bzw. intensitätsstufe des lernens, wenn man eine sache intensiv durch machen oder schreiben wiederholt. man lernt eben so gut wie nichts, wenn man etwas nur einmal liest oder hört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Länder räumen den Schulen in ihren Unterrichtsgesetzen eine ganze
Reihe disziplinarischer Rechte ein. Als Erziehungsmaßnahmen gelten
vergleichsweise milde Reaktionen wie Ermahnungen, Zusatzaufgaben,
Eintrag ins Klassenbuch, Nacharbeit am Nachmittag, Auszeiten in einem
beaufsichtigten Raum, Hinweis an die Eltern. Diese Sanktionen können von
der Lehrkraft in Eigenverantwortung verhängt werden. Ordnungsmaßnahmen
indes gelten als Verwaltungsakt. Dazu zählen der schriftliche Verweis
(durch die Lehrkraft), der verschärfte Verweis (durch die Schulleitung)
sowie — ebenfalls auf Geheiß der Leitung — die Versetzung in eine
Parallelklasse, der zeitweilige Ausschluss vom Unterricht und die
Entlassung von der Schule. Ordnungsmaßnahmen müssen zweckgerichtet und
verhältnismäßig sein. Das bedeutet aber nicht, dass zunächst alle
milderen Mittel gescheitert sein müssen. Im Extremfall kann der
Schulausschluss auch ohne vorherige Androhung erfolgen.
Konferenzbeschlüsse über den Schulausschluss oder die Entlassung
er-fordern meist zusätzlicheDisziplinarverfahren (z.B. Anhörung der
Schulkonferenz, der Schüler- oder Elternvertretung). Der Betroffene und
auch die Eltern von Minderjährigen haben häufig ein Anhörungsrecht. Bei
Schülern, die sich strafbar gemacht haben, ist es Sache der
Schulleitung, die Behörden zu informieren. Quelle: http://www.focus.de/familie/schule/paedagogik/kampfzone-klassenzimmer-disziplin\_id\_1807101.html


Mit anderen Worten. Sie darf. Sie auch weiter unten im Text.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die dritte 6 in einem Vokabeltest? Dann spricht doch rein gar nichts gegen diese Hilfsarbeit...

Was würdest du denn als gerechtfertigt und angemessen für ungenügende Leistungen ansehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das sehr gerechtfertigt. Jeder deiner Mitschüler, die den test nicht verhauen haben, haben auch schon sehr viele Vokabeln geübt, gelesen, aufgeschrieben. Dein Lehrer geht wohl davon aus, dass du dir diese Arbeit nicht gemacht hast und möchte, dass du es nachholst. Es könnte ihm natürlich auch egal sein, aber sowas nennt man engagierten Lehrer. Wenn du in der 8. Klasse schon kein Wort englisch kannst, dann kannst du gleich vom Gymnasium abgehen, englisch ist heutzutage mit das wichtigste fach, dass es gibt. Wenn du dein Abitur schaffen solltest, dann wirst du merken, bald wird sogar eine Ausbildung zum Bäcker die englische Sprache als Grundvoraussetzung haben.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LOFITNESS
19.02.2016, 16:34

Mal ganz kurz, es ist Latein. Und ich hatte 13/15 Vokabeln richtig übersetzt. Aber ein paar formen haben gefehlt und bei dem gibt es ab 9 Fehler eine 6

0

Das ist völlig gerechtfertigt. Damit lernst du wenigstens die Vokabeln, es nützt dir also etwas. Offensichtlich hast du bislang keine Vokabeln gelernt, wenn du schon 3 Tests verhauen hast. Sei deinem Lehrer eher dankbar, dass er dich auf diese Weise zum Lernen zwingt, er meint es sehr gut mit dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flupp66
19.02.2016, 16:33

Als wenn man beim reinen 1 mal abschreiben von so vielen Seiten, viel mitnimmt. 

0

Durch das abschreiben kannst Du nur lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?