Steuererklärung beim Jobwechsel?

2 Antworten

Kein Problem, der übersichtlichkeit halber kann man die Angaben getrennt machen, aber da es eh zusammengerechnet wird, ist deine Vorgehensweise ebenso in Ordnung. Außerdem verwendet das Finanzamt eh die vom AG übermittelten Daten. Daher ist eine Korrektur vollkommen sinnlos.

Es wird eh alles zusammengerechnet.

Außerdem sind die Daten von den Arbeitgebern dem Finanzamt schon elektronisch mitgeteilt worden, so dass du nicht skorrigieren brauchst, das Finanzamt würde das eh ändern.

Wie berechnet man die Kirchensteuer für die Steuererklärung?

...zur Frage

Wieso kann Ehegattenunterhalt bei der Steuer beim Finanzamt abgesetzt werden, Kindesunterhalt aber nicht?

unterm Strich bleibt sich das doch gleich, was die Belastung für den Vater angeht, aber das Finanzamt erkennt den Ehegattenunterhalt als Sonderausgaben an und der Kindesunterhalt interessiert das Finanzamt bei der Steuererklärung nicht, eher das Gegenteil, denn der Kindesunterhalt wird zusätzlich versteuert - wo ist denn da der Unterschied oder welche Beweggründe hat ein Finanzamt, die Kinder hier zusätzlich zu bestrafen?

...zur Frage

Das Finanzamt hat mich angeschrieben, dass ich keine Steuererklärung mehr abgeben muss, muss ich das dann auch nicht?

Das Finanzamt hat mich angeschrieben, dass ich keine Steuererklärung mehr abgeben muss, muss ich das dann auch nicht? Ich habe nur eine kleine Erwerbsminderungsrente, liegt bei ca. 6000€ im Jahr und steuer fällt erst bei ca. 8500€ an bei Singel. Wie ist das dann wenn ich jetzt z.B. 10.000€ Aktiengewinne im Jahr habe, muss ich dann auch keine Steuererklärung abgeben und kann ich mich darauf berufen, dass das Finanzamt geschrieben hat, dass ich nicht mehr zu Abgabe der Steuererklärung verpflichtet bin. Bzw. wenn das Finanzamt 3 Jahre später kommt kann ich dann sagen, dass ich nicht mehr zur Abgabe verpflichtet war oder gilt das dann trotzdem als Steuerhinterziehung?

Seit dem Jahr 2015 bin ich nicht mehr zur Abgabe zur Steuererklärung verpflichtet. Für das Jahr 2016 wollten sie dann plötzlich eine Steuererklärung und haben mir 200€ Bussgeld angedroht und zusätzlich bei Nichtabgabe mit Ersatzfreiheitsstrafe gedroht. Dann bin ich zum Finanzamt vorbeigegangen und habe das Schreiben gezeigt und dann haben die ganz schnell alles wieder zurückgenommen und gesagt, dass das bei ihnen im Computer nicht richtig erfasst war und ich keine Steuererklärung abgeben muss. Sollte es Probleme geben soll ich mich nochmals melden.

...zur Frage

In einem nicht eingetragenen Verein:wann muss erstmalig an das Finanzamt Steuererklärung abgegeben werden: Ab Gründungsdatum oder ab Steuer-Nr.-Erteilung, ?

Die Steuer-Nr. wurde erst ein gutes Jahr nach Gründung des Vereins beantragt und erteilt. Es handelt sich um einen nicht-eingetragenen Verein.

...zur Frage

Steuererklärung - Finanzamt hat Rückerstattung auf das falsche Konto gezahlt. Was machen?

Wie ist das, wenn das Finanzamt die Rückerstattung auf ein falsches Konto überwiesen hat? Ein Freund hat über einen Lohnsteuerhilfeverein seine Steuer machen lassen. Er und seine Frau haben sich das letzte Jahr getrennt und er hat er sein Konto angegeben. Ein Großteil der Rückerstattung kommt aus dem Kauf und Umbau und der Vermietung seines Hauses und steht ihm zu. Nun hat das Finanzamt die Rückerstattung auf das Konto seiner Ex überwiesen. Er hat die Befürchtung, daß sie ihm das Geld nicht mehr geben wird. Das ganze war ein Fehler vom Finanzamt, da definitiv die richtige Kontonummer angegeben war. Was kann man tun? Können die es zurück verlangen und werden sie das tun? Danke!

...zur Frage

Steuererklärung, "Finanzamt an das die LSteuer abgeführt wurde" = mein Finanzamt?

Hallo ihr,

Ich möchte bei meiner Steuererklärung (mit Elster) nichts falsch machen weil sich die Rückzahlung dadurch ja um Wochen verzögern kann.

Ganz am Anfang gibt man ja sein Finanzamt an. Ist ja eigentlich klar. Auf meiner elektronischen Lohnsteuerbescheinigung steht ganz unten "Finanzamt an das die Lohnsteuer abgeführt wurde". Dieses Finanzamt ist ein anderes, nämlich das, das für meinen Betrieb zuständig ist.

Muss ich jetzt am Anfang meiner Steuererklärung mein FA oder das FA meines Betriebes angeben das die Steuer kassiert hat? Ich nehme mal stark an, das ersteres der Fall ist. Ich möchte halt, wie gesagt, gleich alles sicher richtig machen.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?