Stellt die Post auch Briefe an unbeschriftete Briefkästen zu?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein. Wie soll das gehen? Wenn kein Name dran steht ist der Briefkasten nicht zweifelsfrei einem Empfänger zuzuordnen. Die Post darf nur Briefe zustellen wenn dies frei von jedem Zweifel ist. Sie darf nicht auf Verdacht oder Vermutungen zustellen. Tut sie dies doch, dann haftet sie für die daraus entstandenen Schäden, z.B. bei Sendungen die verloren gingen eben weil der Empfänger nicht zweifelsfrei zu ermitteln ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein Einzelhaus ist, und auf der Klingel ein NAme steht, dann schon. Bei mehreren Briefkästen eher nicht. Ausnahmen sind natürlich immer denkbar, wenn der zusteller den Empfänger kennt etc.

Bei einem Mehrfamilienhaus wird in einen unbeschrifteten Briefkasten keine Post eingeworfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, denn ich wohne hier seit über 20 Jahren und es steht kein Name an meinem Briefkasten, doch früher war zumindest eine Hausnummer ersichtlich. Nun wissen die Zusteller, dass ich hier wohne oder ich habe großes Pech und es kommt ein Neuer, doch auch Pakete werden richtig zugestellt. Ich habe bislang Alles erhalten, was ich haben wollte, doch erst kürzlich hatte ich die Post vom Nachbarn in einem meiner Briefkästen.

Wenn Du in einem Hochhaus wohnst, dann wird es schon schwierig, doch hier sind die Zusteller Kummer gewohnt. Hier gibt es keine Straßennamen und die Hausnummern sind auch nicht sortiert und auch Notärzte haben so ihre Probleme hier die Hilfebedürftigen zu finden.

Ich wurde bislang immer gerettet, doch es hat schonmal gedauert. Du kannst auch einen fremden Namen an Deinen Briefkasten schreiben und mal schauen, wenn Du Glück hast, dann meint der Zusteller auch, das XY da wohnt. Funktioniert bei mir nicht so, denn hier hat ein Freund eine nachweislich bezahlte Sendung anliefern lassen und ich wurde gefragt, ob der hier auch gemeldet ist. Hier ist ja kein Name an den Briefkästen, doch der Zusteller kennt meinen Namen und er kennt auch die Anschrift. Er hat mir dann die Sendung übergeben, doch er hat es nicht so richtig gerne gemacht, doch er kennt mich und vertraut meiner Aussage und hat mich gebeten, dass in Ordnung zu bringen, weil er sonst die Lieferung nicht aushändigen dürfte. Es war allerdings alles ok, denn die Sendung war im Vorfeld bezahlt und ich wollte den Zusteller auch nicht in Schwierigkeiten bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig. Stellen wir uns mal ein Haus vor, mit ca. 10 Mietern und ebensovielen unbeschrifteten Briefkästen. Wo soll der Briefträger nun die Post Deiner Meinung nach einwerfen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, denn dann ist ja nicht klar, dass derjenige auch tatsächlich dort wohnt. Der Briefträger kann ja nicht nachprüfen, ob die Kombination aus Namen und Adresse auf dem Brief korrekt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenreiniger
21.04.2017, 13:49

Warum sollte er das auch nachprüfen? Er hat den Auftrag, den Brief an die angegebene Adresse zuzustellen. Nicht mehr und nicht weniger.

0
Kommentar von SaVer79
21.04.2017, 13:51

Das ist nicht richtig: er hat den Auftrag an die als Empfänger genannte Person unter der angegebenen Adresse zuzustellen! Die Kombination ist entscheidend

2

Theoretisch wäre das möglich - wenn zum Beispiel nur ein Briefkasten vorhanden ist.

Da die Deutschen aber generell etwas schräg bei so etwas sind, kann das je nach Briefträger zu Problemen führen.

Hier in Spanien ist das völlig normal, habe hier noch nie meinen Briefkasten beschriftet. In Mehrfamilienhäusern stehen in der Adresse Stockwerk und Seite, das klappt problemlos. Und in einem eigenen Haus erklärt sich das von selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wie sollte das auch gehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qwer445
21.04.2017, 13:45

Man hat ja die Adresse

0
Kommentar von Katzenreiniger
21.04.2017, 13:46

Indem der Briefträger den Brief durch den Schlitz steckt.

0

wie soll das gehen, wenn kein Name drauf steht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qwer445
21.04.2017, 13:45

Man hat ja die Adresse

0
Kommentar von Katzenreiniger
21.04.2017, 13:45

Indem der Briefträger den Brief durch den Schlitz steckt.

0

Was möchtest Du wissen?