Steigert Milch die Wirkung von Koffein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Milch im Kaffee sorgt nicht nur für einen angenehmen Geschmack, so Ernährungswissenschaftler Stephan Lück, sie ist auch gesund. Die Milch wirkt nämlich wie ein Puffer, die enthaltenen Säuren können den Magen nicht so stark angreifen, d. h. der Kaffee wird verträglicher. Außerdem sorgt die Milch dafür, dass die anregende Wirkung des Koffeins im Blut länger anhält als bei schwarzem Kaffee. Der Grund: Das Fett in der Milch verlangsamt die Aufnahme des Koffeins. Tipp: Benutzen Sie besser fettarme Milch statt Kondensmilch. Kondensmilch enthält nicht nur mehr Fett, sondern kann auch jede Menge Zucker enthalten. Und sie enthält grundsätzlich auch weniger Vitamine, weil sie länger erhitzt worden."

Zitat Ende.

Nein, das tut sie nicht. Die Fette in der Milch binden einen Teil des Koffeins, wodurch die Koffeinwirkung etwas sinkt. Je höher der Fettanteil der Milch, desto schwächer die Wirkung des Koffeins. Aber Achtung, das heißt nicht, dass der Kaffee dadurch bekömmlicher würde, im Gegenteil. Ein Kaffee mit Milch und Zucker ist etwas scherer verdaulich und wird nur daurch langsamer abgebaut. Der Magen hat mehr zu tun, die Wirkung des Koffeins wird aber nicht stärker. Ein Milchkaffee hält nicht länger wach wie ein schwarzer Kaffee.

P.S.: Nicht alles glauben was im Fernsehen kommt;)

Das Milch die Aufnahme von Koffein verzögert ist mir nicht bekannt. Da ein Milchkaffee aber letztendlich ein mit Milch verdünnter schwarzer Kaffee ist, enthält ein schwarzer Kaffee mehr "reinen" Kaffee und somit auch mehr Koffein. Insofern sollte Dich eine Tasse schwarzer Kaffee wacher halten.

Diese Frage wurde schon oft behandelt und auch beantwortet (im Fernsehen):

Der Kaffe, der am längsten wachhält ist der mit Milch und Zucker. Also wird die Aufnahme des Koffeins durch die Milch und den Zucker beeinflusst.

Nein eisweisse steigern nicht die wirkung von Koffein

Was möchtest Du wissen?