Kommt der Schimmelbefall nur durch das Wäsche trocknen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Frage ist ein bißchen knapp... Was willst du denn eigentlich wissen? Wenn es z.B. ein Ablufttrockner ist, pustet der genügend Feuchtigkeit in den Raum, sodass Schimmel begünstigt wird. Ohne Trockner gibt natürlich die nasse Wäsche ebenfalls genügend Feuchtigkeit in den Raum ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rago2016
27.02.2016, 16:19

Mir kommt es komisch vor, dass der Schimmel nur an der einen Wand ist und nur!-unter der Tapete.Is ein Wäscheständer und wie geschrieben habe ich seit etwa zwei Jahren einen Luftenfeuchter dort stehen.Die max.Luftfeuchte die der mir anzeigt liegt ,bei aufgehängter Wäsche, bei etwa 50%.Ich vermute ja, dass es eher daran liegt, dass die Wand einfach nicht richtig isoliert ist.Ich lüfte ständig.Wie man das als vorbildlicher Mieter halt macht.Stoßlüften mit Durchzug und im Sommer, wenn es denn mal nicht regnet,geht die Wäsche nach draußen und das Fenster steht immer auf.....

0

Guten Tag, das kann an einigen Sachen liegen. Zum einen wie bereits schon x-mal geschrieben am Lüften aber auch hier gibt es halt Lüften und Lüften, wenn zum Beispiel zu wenig Bewegung in der Raumluft ist (kein Durchzug) reicht unter Umständen die Zeit es Lüftens nicht aus um die Luft im Raum auszutauschen. Aber ich glaube es kann auch noch ein anderes Problem sein. Holen Sie einfach mal einen Fachmann und lassen Sie den Raum zum Thema Wärmebrücke im besagten Bereich überprüfen. Vielleicht ist das das Problem. Wenn die Wand sehr stark auskühlt und von Ihnen viel Wärme anliegt bildet sich schnell Kondensat und das bildet die Grundlage für Schimmelpilze. Die Tapete, wenn es dann auch noch eine Rauhfaser mit organischen Füllstoffen ist, nimmt sehr gut Feuchtigkeit auf und der organische Füllstoff Holz führt dazu das die Schimmelbildung begünstigt wird. Mehr Indos unter www.dat-deckert.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nicht durch das Trocknen der Wäsche, sondern durch das Wasser, was aus der Wäsche in der Raumluft war, und nicht durch ein geöffnetes Fenster entweichen konnte.

O.k. was im Endeffekt wohl das Gleiche ist ;o)

Heizen und lüften die wichtigsten Dinge die man machen muss, um zu verhindern das sich Schimmel an Wänden und Gegenständen bildet. - auch unter der Tapete.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hätte dazu schreiben sollen.Ich bin schon ein großes Mädchen und bin mit 16 ausgezogen und plane schon fast meine Beerdigung.Ich habe immer meine Wäsche in der Wohnung getrocknet und hatte noch nie Probleme, weil ich in Physik und Biologie immer aufgepasst habe und weil ich immer lüfte....Deshalb ja die Frage 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur durch wäsche trocknen? hast du eine ahnung wieviel wasser aus einer ladung wäsche an die umgebung abgegeben wird. ja wäschetrocknen in der wohnung verursacht schimmel wenn man nicht ständig und ordnungsgemäß lüftet. häng das zeug nach draußen oder in den trockenkeller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rago2016
27.02.2016, 13:09

Na klar weiß ich das.Ich lüfte ja auch ständig und wie geschrieben habe ich zusätzlich ein Gerät zum entfeuchten.Mich macht es nur stutzig,dass der Schimmel nicht auf der Tapete zu sehen ist. Er sitzt unter der Tapete und nur an einer Wand.Der Schimmel ist ja nicht so clever und wandert an den anderen Wänden vorbei. .

0

Zu hohe Luftfeuchtigkeit, egal wie sie entsteht, kann an Kältebrücken Schimmel wachsen lassen.

Ich habe in meinem Badezimmer einen elektrischen Luftentfeuchter stehen, da sammeln sich schon pro Tag schon bis zu 0,2 ltr Wasser im Gerät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein - aber durch zu wenig Lüften beim Trocknen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?