Sport in der Oberstufe? Wie siehts mit abwählen aus?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

[Sorry für den langen Text :D]

Sport muss man leider beide Jahre belegen und dran teilnehmen. Du musst für die Abinote am Ende deiner Schullaufbahn insg. 40 Kurse anrechnen lassen. Je nach Bundesland gibt es hier bei diesem Thema leichte Unterschiede. Ich meine aber, Sport muss man nicht verpflichtend anrechnen lassen. Also mach dir um Sport keine allzu gr0ßen Sorgen. In der Oberstufe wird auch eine theoretische Arbeit in Sport geschrieben (bei uns eine jedes Halbjahr), bei der du deine Sportnote auch einfach nur bloßes lernen aufbessern kannst. Also kein Stress, du kannst später selbst entscheiden welche Kurse du zum Schluss anrechnen lassen willst und dann, ob du Sport anrechnest oder nicht. Vielleicht bist du in Sport ja tatsächlich besser als in einem anderen Fach und kannst deinen Schnitt so sogar aufbessern.

Zum Sportunterricht in der Oberstufe: Ja, du kannst da bestimmte Sportarten wählen. Bei unsrer Schule (in Baden-Würtemberg; weiß aber nicht obs in ganz BW so ist) gibt es die Kombinationen [Leichtathletik, Basketball, Volleyball], [Leichtathletik, Fußball, Volleyball], [Turnen,irgendwas, irgendwas], [S, irgendwas, irgendwas]. Ich hab in einem anderen Kommentar gelesen, dass jemand in jedem Halbjahr andere Sportarten hatte (Judo usw.). Ich denke wie es mit Sport in der Oberstufe aussieht hängt stark von dem Bundesland und der Schule ab, deshalb kannst du dir aus den Kommentaren ja ein paar Beispiele erlesen. Und zur Theoriarbeit in Sport: Wir hatten ein simples Buch in denen Informationen über Ausdauer und Kraftsport stand, dies über 25 Seiten verteilt und mussten halt alles lesen und Fragen in der Arbeit dazu beantworten. Ist also ganz chillig wenn mans gelesen hat und vesteht.

Wünsche dir viel Spaß in der Oberstufe

Ich bin in der Q1 auf einem Gymnasium. Jedenfalls kann man es meines Wissens nach nicht abwählen. Im Sportunterricht geht es eher um die Leistungsbereitschaft und das verstehen der Theorie. Das was man dann in der Praxis macht ist eher nebensächlich. Wenn du also dem Lehrer viele Fragen stellst und seine Fragen an die Klasse beantwortest, bin ich mir sicher dass deine Note in Sport nicht schlechter als 2 sein wird. In meiner Stufe wiegt ein Mädchen knapp 90 kilo und sie hat eine 2. Also gib gas ! :)

Danke für die hilfreiche Antwort. Also mit Leistungsbereitschaft komm ich weiter ja? Haha, ich wiege knapp 130 Kilo^^ Von daher bezweifle ich das ich z.B. im Turnen viel Leistung bringe :D

0

Allein der Wille und das Versuchen zählt. Kommt das beim Lehrer an hast du die gute Note sicher :) Lass dich von deinem Gewicht nicht bremsen!

0

Du musst es ab der 10. bis zur 12 durchgängig belegen, aber als Abifach musst du es nicht in dein Abitur einbringen. Aber ich glaube, der Arbeitsgeber schaut sich auch die Zeugnisse der anderen Halbjahre und der 11. Klasse an (bin mir aber nicht sicher), deshalb zählt das irgendwie schon, wenn auch nicht so sehr wie als Abiturfach.

Hallo!

Sport muss bis zum Abi belegt werden. Wenn du jedoch genügend andere Fächer hast, kannst du die Noten aus den Sportkursen "klammern" lassen, das heißt, dass sie zwar im Abizeugnis stehen, jedoch nicht in den Abidurchschnitt miteinberechnet werden. Ich habe das selbst so gemacht, da Sport ansonsten meinen Notendurchschnitt runtergezogen hätte.

Keine Panik!

Ja, Sport muss in der Oberstufe fortgeführt werden, ABER du wählst Sportkurse. Dabei kannst du dich für mehrere unterschiedliche Sportarten entscheiden. Jedes Semester musst du was anderes wählen. Bei mir wird das ganze voraussichtlich so aussehen: 1. Semester Turnen, 2. Semester Basketball, 3. Semester Badminton und 4. Semester Judo. Es gibt viele Sachen zur Auswahl und das kommt einem sehr entgegen. Ich hasse Fußball und Handball, würde das nie in meinem Leben wieder machen wollen und kann das so umgehen :D

Und jetzt kommt das Gute: Die Noten in Sport sind nicht zwangsläufig relevant für den Abischnitt. Du musst nur eine bestimmte Anzahl an Kursen in den Schnitt einbringen. Dabei ist es so, dass ein Computer deine besten Werte einbringt und die schlechten rauskickt. Bist du also in den anderen Fächern um Längen besser, so wird Sport deinen Schnitt null beeinflussen. Auf dem Zeugnis werden die Noten trotzdem vermerkt.

Bei uns war es so, dass man zwar Sport weiterwählen musste, aber die Sportarten, die man ausüben will, wählen konnte. So konnte ich Tischtennis nehmen und hatte eine gute Note, weil ich Tischtennis im Verein spiele, also ist es halb so wild.

Ich kenne keinen, der in Sport in der Oberstufe etwas Schlechteres als eine Drei hatte.

Ist Pflicht! Je nachdem wie du wählst, kann es sein, dass du es aber nicht mit ins abi ein bringen musst

bundesland wär ganz gut??

aber generell kann man nur sport abwählen wenn man ein attest hat, das einem sportunfähigkeit bescheinigt!!

ansonsten nicht!! in nrw kann dir sport garnicht dein abi versauen, da kein einziger sportkurs eingebracht werden muss ins abi

Sport musst du bis zum bitteren Ende belegen.

Was möchtest Du wissen?