Spielsucht - Wie beenden?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

12h sind eine ganz schön lange zeit um vor dem pc zu sitzen, davon musst du dich erstmal abgewöhnen reduzier erstmal die zeit dabei hilft es einer anderen freizeitbeschäftigung nach zu gehen, mach sport, triff dich mit freunden, vieleicht können die dir helfen davon wegzukommen, wenn du  energy drinks drinkst dann reduzier die auch, du kannst jeden tag 12h zocken  teilweise nur damit überhaupt überstehen. es ist nicht leicht aber wenn du wirklich deine sucht loswerden willst dann wirst du das auch schaffen ! ich war selbst mal süchtig und hab in den ferien  wenn es hoch kommt 1 mal die woche das haus verlassen. heute kann ich sagen dass ich nicht mehr süchtig bin, ich hab es geschafft indem ich wie du gesagt habe, es reicht das schadet mir nurnoch und habe dann angefangen neue sachen auszuprobieren wie zeichnen, sport, skaten und irgendwann auf dem skateplatz habe ich neue freunde gefunden die  es echt gefeiert und respektiert  haben dass ich lernen will zu skaten, wir haben uns immer öffters und auch außerhalb des skateplatzes getroffen, je länger ich zeit mit meinen neuen freunden verbracht habe desto weniger habe ich ans zocken gedacht, heute ist zocken/gaming für mich nur noch ein netter zeitvertreib und mehr nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns ernst ist auch dir ein Therapeut oder versuche erstmal deinen computer in den Keller zu verstauen damit du auf andere Gedanken kommst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein wenig mehr Infos wären Nett z.B. wie alt du bist oder wieso du so gerne Video Spiele spielst. Ist es aus Frust dann las es in Sport raus Boxen ist eine Gute Methode oder geh arbeiten falls du schon arbeiten darfst. Du könntest auch was praktisches machen wenn du so viel am PC bist du könntest eine Programmiersprache lernen aber es ist dir Selbst überlassen :) Wie heißt es schön? Bekämpfe deinen Feind nicht schliss Frieden ^^ Oder so. Aber viel glück für die Zukunft ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spiele deinstallieren und Computer 1 Monat abstöpseln dann wird das schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte lese dir den Bericht mal durch

http://www.maz-online.de/Themen/Gesundheit-Lebensfreude/Online-Spielsucht-Ein-Betroffener-erzaehlt

Hier kannst du dir auch Hilfe suchen

https://www.spielsucht-therapie.de/beratungsstellen/

Du solltest die Hilfen in Anspruch nehmen.

Schaue im Internet nach, ob es bei dir in der Nähe

Selbsthilfengruppen Spielsucht

gibt, dort bekommst du auch Hilfe, wie du davon wegkommen kannst. Dort treffen sich Mitbetroffene.

Der erste Weg, wenn es dir ernst ist, den Internetzugang sperren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir ein Brettspiel,Kartenspiel oder sonnst was ich würde dir empfehlen einen Therapeuten der sich mit dem Thema auskennt aufzusuchen nein es ist nicht wie einige meinen das sie gestört sind jedoch helfen dir diese sehr weiter hoffe könnte helfen 

Lg Luca 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie was, real life? Geht ja mal gar nicht XD

Quatsch, triff dich mit freunden, mach etwas mit denen, oder such dir andere neue soziale Kontakte. 

Geh einer Sportart nach

Such dir ne Freundin

Möglichkeiten über Möglichkeiten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey muyelm,

im Gegensatz zu anderen hier, weiß ich wovon du sprichst und ich habe hunderte von Berichten gelesen und mich völlig eigenständig vom Spielen getrennt. Ich könnte hier seitenlang schreiben, aber ich werde mich kurzfassen, da das sonst zu lang wird hier (du kannst mir PNs schicken)

Alternative Vorschläge wie "Rausgehen, Sport, Hobbys" bringen dir nichts. Therapie kann etwas bringen, muss nicht, brauchst du auch nicht unbedingt, ich kann dir sagen wieso du spielst - weil du spielen willst. Und hier liegt der Haken. Erst wenn du selbst überzeugt bist, du willst es nicht mehr, wirst du es schaffen. Wie du das schaffst? Sagen: "Das tut mir nicht gut"? Nein. Denn du bist kein reines Vernunftwesen, du willst Spaß haben. Ich gebe dir im Folgenden ein paar Tipps die mir geholfen haben:

  • Shia Labouf "Just do it"
  • TedX Reden über die Ursachen der Spielsucht (Sozialer Kontakt, Jäger/Sammler-Effekte, ...)
  • "Reallife hat eine bessere Auflösung als jedes Spiel"
  • "Es wird langweilig, ich werd zu alt dafür, immer dasselbe"
  • Hoffnung in die Menschheit und die Zukunft entwickeln


Denk dir wie langweilig Spiele sind und was für ein Ersatz das ist. Es ist wie das Leben aufgegeben zu haben. Du wirst eventuell viele kalte Entzüge hintereinander brauchen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muyelm
22.05.2017, 18:10

Hab das etwas spät gelesen, aber danke dir ! Werde ich machen !

0

Was möchtest Du wissen?