Speiseröhre ernsthaft verletzt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Am besten abwarten und evtl Brei artiges essen und vorsichtig sein
Tee trinken und honig essen
Dann auf zum arzt wenns ned besser wird
Alles alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Speiseröhre hat eine recht roubuste Schleimhaut. Sogar die agressive Magensäure wird, wenn auch nicht ganz ungefährlich, toleriert. 

Du hast nichts zu befürchten. Sollte sowas nochmal passieren macht es Sinn zu trinken und so den Abgang zu erreichtern.

Das Essen rutscht nicht mit einem mal runter, sondern wird Stück für Stück Richtung Magen befördert, das ist der Grund warum du das so wahrgenommen hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adrian593
15.03.2016, 14:40

Insofern tolleriert, dass es bereits nach wenigen Jahren Reflux zum Barett Syndorm kommt.

1

Alles was beim Mund reingeht und beim Magen landet hat den Riesenvorteil dass der Weg dahin so gebaut ist, dass alles sehr schnell verheilt.
Eine aufgerissene Speiseröhre würdest du sofort mitbekommen. Du musst dir einfach vorstellen dass in der Speiseröhre ein "Film" aus Spucke ist der dafür sorgt dass alles weiterrutscht ohne sich zu verhaken. Man spürt wie es rutscht aber die Wahrscheinlichkeit dass du da wirklich was verletzt ist sehr gering sofern du nicht Messerklingen schluckst und ich glaube auch da wäre es nicht extrem schlimm je nach Größe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass die Speiseröhre dadurch verletzt wird. Aber ausschließen kann dies nur eine endoskopische Untersuchung. Soll heißen : Erst einmal 1-2 Tage normal weiter essen, scharfe Gewürze vermeiden, Speisen gut kauen, viel Flüssigkeit nach trinken. Wenn nach 2 Tagen die Beschwerden nicht abgeklungen sind, obige Untersuchung bei einem Gastroenterologen  durchführen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde noch etwas abwarten und wenn die Schmerzen nicht weggehen einen Arzt aufsuchen. Bluterbrechen, Schluckbeschwerden oder Atemnot können Symptome für eine Verletzung der Speiseröhre sein.

Alles, alles Gute!!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem kenn ich. Es hat sich eine Fleischkruste bei mir verhackt, was dann zu 2 Jahren Dauerschmerzen nur an einer kleinen Stelle im Hals führte, vergleichbar als wenn eine Nadel drin stecken würde. Ärztl. Untersuchungen konnten nichts feststellen. Selbst nach 6 Jahren kommt der Schmerz gelegentlich zurück. Seit es von einem Stück Apfelschale, welcher an der Speiseröhre klebt, oder ein Apfel- oder Melonenkern der hängt. Tabletten schlucken geht gar nicht mehr.

Was Linderung brachte war Hitze, Sauna und Urlaub in den Tropen.
Und ev. Chilli, was zur besseren Durchblutung führt.

Ich hoffe bei dir entwickelt sich das nicht so heftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tigerkater
16.03.2016, 17:12

Klingt äußerst unwahrscheinlich !

0

Abwarten und (kein Witz) Tee trinken. Wenn es in zwei tagen nicht besser is -> arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ne, die kannst du dir nicht mit einem Brötchen aufreißen, du hast sie angekratzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu grosse Bissen und zu wenig gekaut!

Ja man kann die Speiseröhre verletzen, also nicht mehr machen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tigerkater
16.03.2016, 17:14

Das hilft dem Fragesteller z.Zt. wirklich überhaupt nicht !

0

Was möchtest Du wissen?