spätes aufstehen bei Hamstern normal?

6 Antworten

Ja, das ist durchaus normal.

Dass alle Hamster Deiner Freunde schon um 18 Uhr wach sind, liegt mit Sicherheit daran, dass zumindest einige von ihnen falsch gehalten werden, z. B. in einem Gitterkäfig, in einem zu kleines Gehege oder/und an einem sehr unruhigen Gehegestandort.

Hamster wachen generell erst später auf. Manche wachen auch ab und an auf um zu futtern und gehen wieder schlafen. Mein Hamster ist auch meistens erst um 20 Uhr oder so aufgewacht. Manche sollen aber auch erst um Mitternacht oder so aufwachen. 

Dir ist schon klar, dass Hamster nachtaktiv sind? Du hast also einen ganz normalen Hamster. Manche Hamster gewöhnen sich an den Tag, sodass man sie auch früher zu Gesicht bekommt, erzwingen lässt sich sowas aber nicht. 

Mein Hamster kommt erst um 23:00 Uhr raus?Ich weis sie sind nachtaktiv

Mein hamster habe ich jetzt schon seit fast 3 monaten und er steht erst um 23:00Uhr auf ich wollte nur fragen ob das normal ist oder ob ich mir sorgen machen soll?

...zur Frage

Mein Hamster wacht nicht mehr auf

Hallo ich habe vorhin mein Hamster ein paar Krümmel Chips gegeben und ich habe gedacht er veträgt das weil er früher auch viel gemüse gegessen hat

aber er schläft schon seit 2 tagen ist das normal

...zur Frage

Mein Hamster ist noch wach 15 uhr?

Was kann das sein er ist seit gestern 20 Uhr wach.

...zur Frage

Wacht mein Hamster dann auf??

Hey ich habe ein Hamster gehabt der nun aber gestorben ist vor kurzem und ich aber danach gelesen habe das sie auch winterstarre machen könnten. Ich habe ich oft angestupst und er hat sich nicht bewegt und nix gemacht ich bin jetzt aber schon davon ausgegangen das er leider verstorben ist. Ich hatte da aber die frage ob die Hamster aufwachen aus der winterstarre wenn man sie anstupstwen?

...zur Frage

Hamster trinkt viel und verhält sich anders?

Hallo! Ich habe seit einem Monat einen Dsungarischen Hamster ( Weibchen ) der am Anfang sehr scheu war und sich nie anfassen oder hochheben lies. Sie hatte ( und hat auch jetzt ) nie feste Zeiten zu denen sie aufgestanden ist , ist manchmal am Abend um 18:00 aktiv geworden, manchmal aber auch erst zwischen 21:00 und 22:00 Uhr. In den ersten Wochen hat sie auch nur sehr wenig getrunken. Seit einer Woche verhält sie sich aber anders. Sie wird jetzt oft am Tag aktiv, ca zwischen 14:00 und 17:00 und verkriecht sich danach wieder in ihrem Haus und kommt irgendwann am Abend oder in der Nacht wieder raus. In der Zeit in der sie aktiv ist will sie oft aus dem Käfig ( sie knabbert an den Stäben oder „buddelt“ am Boden unter den Stäben ). Von einem Tag auf den anderen klettert sie jetzt freiwillig auf meine Hand obwohl ich sie nie an meine Hand gewöhnt habe da sie früher imme weggerannt ist. Und wenn sie wieder im Käfig ist trinkt sie unglaublich viel. Alle viertel Stunde und manchmal auch öfter geht sie zu der Wasserflasche und trinkt dort mehrere Minuten. Essen tut sie aber normal. Ich wollte fragen ob diese Verhaltensänderung normal ist oder ob sie irgendetwas hat? Vor allem da sie von 1 auf 1 plötzlich ganz zarm geworden ist ohne das ich etwas gemacht habe.

...zur Frage

Warum verwechseln so viele Menschen Hamster und Rennmäuse?

Ich treffe die letzte Zeit, bessonders im englisch sprechenden raum, viele Menschen die den unterschied zwischen Hamstern und Rennmäusen nicht kennen. Vor allem Leute welche sich so ein Tier halten und es nicht mal der riechtigen Spezies zuordnen können frustrieren mich. Ich hatte bis jetzt keine Rennmäuse, aber selbst ich weiss das Rennmäuse andere Pflege benötigen und äusserlich nicht mit Hamstern zu verwechseln sind.

Von wo kommt dieses Missverständnis?! Wie kann sowas passieren?! Selbst wen man sich kein Stück über die bedürfnisse des späteren Mitbewohners informiert müsste man doch spätestens im Zooladen merken das die Rennmaus kein Hamster ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?