Spachtelmasse problemlos streichbar?

5 Antworten

Deine von Dir erwähnte Spachtelmasse ist für kleinere Reparaturen geeignet.Für größere Ausspachtelungen empfehle ich Dir Füll & Glättspachtel.Nach 20 Jahren ist es sinnvoll die Wände wieder zu grundieren.Dazu nehme LF Tiefgrund (LF steht für Lösemittelfrei).Nach der Trocknung der Grundierung kannst Du die Löcher, Risse etc. spachteln und anschließend problemlos streichen bzw. erneut tapezieren. LG vom Maler

es kommt auch auf die Art des Putzes an, ob auf Gips oder Kalkbasis. Normalerweise wird als fertiger Maschinenputz ein Gipsputz verwendet, der lässt sich problemlos mit Dispersionsfarbe überstreichen wenn alles geglättet und mit dem dazu passenden Tiefgrund grundiert ist. Ich habe auch nach und nach die Tapeten runtergemacht und habe zum Streichen einen sog. Streich- oder Rollputz verwendet (gibts auch einen biologischen, der sich wunderbar mit Bürste oder Roller verarbeiten läßt und zudem ein gesundes Wohnklima macht). Kann anschließend mit allen Möglichkeiten der Wandgestaltung verschönert werden, Lasuren, Schablonen, Wischtechnik, usw.

Ja es kann vorkommen das deine Farbe nicht mehr richtig haftet.

Ich würde am besten versuchen einen bestimmten bereich streichen und sehen wie sich die farbe hält. Ansonsten einfach vorher nochmal grundieren und das wars.

Bei Spachtelmassen kenne ich keine die nicht mit Dispersonsfarbe probleme haben sollte.

Wünsch dir viel Spaß

wandschrank911

Hallo Warum so viele Probleme machen wo keine sind. Molto Fill bekannt als Füllstoff ist problemlos überstreichbar (ohne Kompromisse) Ob nun mit oder ohne Tiefengrund. Ohne Tiefengrund sillten zwei Anstriche gemacht werden, dabei den ersten relativ dünn machen damit die Farbe tief einziehen kann. Dann zweiten Anstrich gleichmäßig auftragen. Viel Spass beim Renovieren.!!!

wenn man die farbe verdünnt zieht sie nicht tiefer ein,da die kunststoffteilchen und pigmente unlöslich sind und somit dann auch nicht tiefer eindringen können.außerdem ist es fachlich gesehen immer am besten 2 anstriche auszuführen und vorher tiefgrund zu streichen. dazu kommt noch das man bei jeder neutapezierung grundieren muss,da die alte grundierung und ein teil des untergrundes mit abgerissen wird

0

Also wenn ich jetzt die Tapeten nach 20 Jahren entferne (2 schichten) , dann z.b. Dübellöcher ausbessere mit Spachtelmasse und dann neuen Tiefengrund auf den Putz auftrage - geht das alles so ? Bin absoluter Laie.

Gäbe es Probleme hinterher , wenn ich dann nach dieser Reihenfolge den Putz sreichen will? Oder mit Tapeten?

Was möchtest Du wissen?