Sollten Schönheitsoperationen für Männer ein Tabu sein?

Wie kommt man auf so eine Frage?!

Bin eine Frau und finde es merkwürdig Männer brauchen doch garnicht perfekt auszusehen anders als wir Frauen bzw die sind nicht so einen Druck ausgesetzt wie wir.

25 Antworten

Bei MIR waer es zwecklos....

Doch ich hab dennoch genug Frauen ueberzeugt :-)

Ich vermute, es war meine Bildung :-), Intelligenz :-) :-) und der HUMORRRRRR!

:-) :-) :-) :-) :-) :-)

ja war einfach dein guter Charakter lol

0

Nein natürlich nicht.
Gleichberechtigung für alle.

Ich kenne sogar einen Mann der hat sich die Nase machen lassen. Natürlich keine Stupsnase :D

Er hatte einen sehr auffälligen Huckel, den er korrigiert hatte :)

Nein? Was wäre da bitte der Sinn dahinter? Jeder sollte Zugriff auf eine Schönheitsop haben. Die werden auch manchmal bei Unfällen benötigt. Nicht nur um dickere Lippen zu bekommen.

Frauen müssen auch nicht perfekt aussehen, genauso wenig wie Männer.

Wenn eine Person einen Eingriff vornehmen lässt, um sich besser zu fühlen, dann ist es egal, welches Geschlecht die Person hat.

Absolut nicht.

Nicht nur, dass es keinesfalls einen Unterschied zwischen Männern und Frauen in dieser Hinsicht geben sollte, die Operationen eines anderen Menschen gehen einen selbst einen Sche*ßdreck an. Wenn man an sich selbst keine plastische Chirurgie durchführen lassen will, dann lässt man es einfach bleiben und belästigt deswegen nicht die, die anderer Meinung sind.

Für plastische Chirurgie gibt es eine Vielzahl von Gründen. Viele finden leider nur rekonstruktive Chirurgie nach beispielsweise einem Unfall akzeptabel und stempeln alles andere schlichtweg als oberflächlich ab. Das ist falsch. Wo verläuft denn bei Gestaltung des eigenen Aussehens die Grenze zwischen akzeptabel und inakzeptabel? Inwiefern ist denn ein Haarschnitt etwas Anderes, als eine Nasenoperation? Eine OP ist permanenter, ja, aber was tut das zur Sache?

Was möchtest Du wissen?