Sollte die Bravo durch die FSK ab einem bestimmten Alter freigegeben werden?

 - (Jugend, bravo)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke nicht, dass dort eine Altersgrenze angebracht wäre! Also erstmal finde ich es wirklich nicht schlimm, wenn sich eine 14jährige die bravo anschaut und zweitens - Jeden Tag beschweren sich medien & co darüber, dass eltern themen wie sexualität und aufklärung vernachlässigen, ständig zeigen sich menschen entsetzt wenn wieder "Schwanger mit dreizehn" in der Bildzeitung erscheint - Die schätzen sich wohl eher glücklich wenn doktor sommer die verschiedenen verhütungsmethoden erklärt... ;) ganz davon abgesehen ist die jugend nun mal frühreif geworden. also sollten sie lieber 2 euro für ne zeitschrift ausgeben, als für nen schwangerschaftstest.

gewuschel, du hast es genau erkannt, so sehe ich das auch :-)))

0

Diese Antwort hat mich schon überzeugt, bevor Du sie gegeben hast. :-)
Sie ist gleichzeitig beispielgebend für viele andere. Toller Beitrag von Dir!

0

Da heutzutage doch hoffentlich die meisten in diesem Alter aufgeklärt sind, oder es durch Bravo werden, finde ich nichts Anstössiges an solchen Bildern. Ansonsten frage ich mich, weshalb es für alles und jedes immer wieder Verbote geben sollte.

Es gibt Kinder die oft schon als Kleinkinder von ihren Eltern in eine gemischte (huch - wie unmoralisch ;-)))) Sauna mitgenommen werden.

Und, noch viel ärger, es gibt sogar Kinder, die regelmäßig mit ihren Eltern auf FKK Stränden anzutreffen sind.

Und dort schämt sich noch dazu keiner seiner Nacktheit.

Es ist doch so, dass Nacktheit soferne man nicht etwas Verbotenes oder gar Sündiges daraus macht, bei Kindern als ganz natürlich empfunden wird.

Und ALLES, was verboten, sündig und gefährlich dargestellt wird, die Heranwachsenden, die sich in vermehrtem Maße ihrer Sexualität bewußt werden, nur dazu anregt, sích damit verstärkt auseinander zu setzen.

Und alles was ins Verborgene gedrängt wird ... das entzieht sich der Kontrolle ... ist aber nichts desto weniger existent.

Schöne Antwort, danke sehrr!

0
@MojitoTom

Das ist ein ganz anderer, sehr interessanter Akspekt, über den ich bei meiner Antwort gar nicht nachgedacht habe. Ein gaaaaaaaaanz dickes DH für dich :-))))

0
@Nolti

Küss die Hand und Danke ... zwei Mal.(und ich kann auch ein Smiley >(:-)>>>)

e

0

Klasse Antwort; Fast Doppelantwort wie ich; wenn du sie lesen magst....

0

nackte menschen sind kein verbot. solange die genitalien der frau nur äußerlich zu sehen sind. das hängt damit zusammen, dass eine vagina im errekten zustand kaum von einen normalen zustand zu unterscheiden ist. das gleich ist beim mann. wenn ein nackter mann zu sehen ist, ist es ok, solange er keine errektion hat. mfg

Ich hatte zu der "Bravo" schon früher als Heranwachsende meine ganz eigene Meinung und habe sie auch heute noch. Ich konnte diesem Blatt noch nie etwas Positives abgewinnen.

Es mag Eltern geben, die die "Bravo" insofern als hilfreich erachten, als dass sie einen aufklärerischen Aspekt mitbringt. Ob die Art und Weise der "Bravo" da wirklich so "sachdienlich" ist, lasse ich mal dahin gestellt. Ich persönlich gehöre zu den Eltern, die es sich selbst zur Aufgabe gestellt haben ihre Kinder aufzuklären, und zwar altersgerecht.

Wenn eine 14-jährige schöne Fotos von nackten Frauen oder Männern sieht, finde ich daran nichts Verwerfliches. Nackheit ist etwas ganz Natürliches. Aber es sind ja nicht nur die 14-jährigen und aufwärts, die dieses Blatt in die Finger bekommen.

Als meine Tochter vor ca. 1/2 Jahr eine "Bravo" von der Freundin mit nach Hause brachte und mir zeigte, wurde natürlich auch mein damals 9-jähriger Sohn darauf aufmerksam. Trotz gutem "Versteck" machte er sie später ausfindig und blätterte darin mit dem Ergebnis, dass er Bilder gesehen und Texte gelesen hatte, die ihn schockiert haben. Rein thematisch war er bereits durch zahlreiche Gespräche mit mir auf "dem Laufenden", es dann aber in der dargebotenen Form zu sehen, war dann wieder etwas anderes.

Meine Tochter hat - Gott sei Dank! - kein Interesse daran, für die "Bravo" ihr Taschengeld zu opfern sondern liest lieber, wenn das Thema interessiert, ein entsprechendes Sachbuch - was ich persönlich sehr begrüße.

Was möchtest Du wissen?