Soll ich ihn "verraten" (Lehrer)?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Lass es 71%
Ja, unternehme etwas 29%

15 Antworten

Geht eine Gefahr von ihm aus? Hat er etwas gegen deinen Willen getan? Wenn ja, dann wäre es sicherlich gut, wenn du etwas unternimmst.

War es aber so, dass es auch von dir aus ging und er nichts Verbotenes oder Übergriffliches getan hat, dann würde ich dir davon abraten, ihn zu “verraten“. Dass er verheiratet ist und drei Kinder hat ist natürlich echt nicht toll in der Situation und eigentlich finde ich, die Familie hat ein Recht, die Wahrheit zu erfahren und sollte nicht hintergangen werden. Aber das ist seine Sache und er sollte derjenige sein, der es ihnen beichtet, nicht du.

Wenn du das nicht richtig findest, was er gemacht hat und er das bei ner anderen Person auch schon gemacht hat, wie du in einem Kommentar hier geschrieben hast, dann würde ich da vielleicht schon drüber nachdenken.. also jedenfalls wenn du zb noch jünger als 14 bist oder so. Weil dann wirds echt kritisch meiner Meinung nach. Da giltst du ja nach dem Gesetz noch als richtiges Kind.

Musst halt Bedenken, dass du damit womöglich sein Leben etwas zerstörst. Aber ich mein, er ist ein erwachsener Mann. Der weiß doch sowieso, dass es falsch ist.

Du könntest es ja deinen Eltern sagen. Und wenn du das nicht willst (aber sie würden es sowieso mitbekommen, sollte das bei der Polizei landen), könntest du das ja vlt seiner Frau sagen und ihr die Chats zeigen. Also wahrscheinlich wird sie das irgendwie runterspielen, weil niemand will so etwas seinem Mann zutrauen und das akzeptieren. Aber dann könnte sie vlt mitentscheiden, ob und was du machst.

Den Schreibkontakt kann man ja beweisen, aber bei den Zärtlichkeiten wird vermutlich Aussage gegen Aussage stehen. Deshalb: Wenn du ihn anzeigen willst, dann mach das, nachdem ihr euch getroffen habt und geh dann direkt zur Polizei mit den gleichen Klamotten, dann können sie da Beweise wie Hautschuppen usw schon mal sichern. Das ist ganz wichtig!
Wenn ihr über zb WhatsApp geschrieben habt, würde ich auf jeden Fall Screenshots von Textstellen machen, damit er nichts löschen kann, sollte er mitbekommen, dass du das jemandem gesagt hast.

Und ganz wichtig: Dich sollte keine Schuld treffen, weil du minderjährig bist und er der Erwachsene und sogar noch Lehrer.

Hier gibt es nach deiner Frage kein klares Ja oder Nein.

Klar ist, dass du ihn böse ranhängen kannst, weil er sich mit dir eingelassen hat, was er einfach nicht darf. Du kannst relativ problemlos seinen Job ruinieren und seine ehe dazu. Die Frage dabei ist, ob es dir damit dann besser geht.

In einer früheren Frage schreibst du auch, dass er dir das "Leben gerettet" hat. Das hätte er natürlich auch anders machen können, denn auf Vorspiel oder Sextalk mit dir durfte er sich einfach nicht einlassen.

Wenn er sich jetzt von dir fernhält und vor allem, wenn er dir nicht weh getan hat, dann ist es wahrscheinlich besser, wenn du die Sache auf sich beruhen lässt.

Wenn diese Geschichte aber an dir nagt, solltest du dich jemandem anvertrauen, mit dem du sie aufarbeiten kannst.

Lass es

Wenn ich das so in Deinem anderen Beitrag lese:

Nun hat er beschlossen, eine Schreibpause (eine Woche lang) einzulegen.
Aber ich kann nicht ohne ihn, irgendwie würde ich sagen ich bin abhängig von ihm.
... nun wird er sich, so wie ich ihn kenne, nie wieder melden...
Ich kann ihn nicht einfach loslassen, und das weiß er.

dann sieht es für mich ehrlich gesagt danach aus, als würdest Du ihn absichtlich verführen.

Wenn Du dem so ist und Du jetzt sogar riskieren willst, dass er seinen Job und seine Familie verliert, fände ich das ehrlich gesagt einfach nur widerlich und extrem fies bis niederträchtig.

Lass es

ein Treffen ist was aktives auch von deiner Seite aus. Auch Schreibkontakt ist etwas aktives von deiner Seite, denn du hättest nicht antworten müssen. Wenn es bei dir nicht Zuneigeung oder sowas war, was war der Grund für dieses Treffen und für dieses Schreiben?

Wenn du das schreibst, kann man besser drüber nachdenken .

Was möchtest Du wissen?