Sind schon Menschen/Bemannte Raumschiffe im Weltraum verloren gegangen/verschwunden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gab viele beinahe Unglücke, aber Verloren gegangen ist noch nie jemand. Todesfälle gab es schon oft im Weltraum aber das das Raumschiff verloren geht, ist unwahrscheinlich, da sich 99% aller Raumfahrtmissionen im Erdorbit abspielen und dan irgendwann auch mal wieder ,,zurückkehren''. Verschwinden kannst du auch nicht, denn du kannst selbst Satteliten wie Vanguard1 einer der ersten Satteliten der schon seit jahrzenten auser Dienst steht heute noch tracken. Wäre Sputnik 1 noch im Orbit, könntest du heute noch exakt seine Position bestimmen.

Hiermit kannst du fast alle (außer Spoinagesatteliten) vom menschen geschaffenen Satteliten verfolgen:

http://www.n2yo.com/

Bei den wenigen Missionen die die Anziehungskraft der Erde überwunden haben wie etwa die Voyager Sonden, diverse Rover und Labore zum Mars, dem Pioneer-Programm etc. sind denk ich mal durch Leistungstarke Transponder das genaue bestimmen gewehrleistet. Die Voyager Sonden sind das am weiten entfernteste Objekt menschlicher Hand von der Erde und man weiss noch heute wo sie sind, denn ihre Mission ist noch lange nicht vorbei.

Verloren gehen würdest du sicher nicht. Wenn du im Weltraum stibst, würdest du irgendwann in der Atmosphäre verglühen oder mit viel glück könnte man deine Leiche irgendwie in der Zukunft bergen.

Offiziell nicht, es gab nur ein paar tödliche Katastrophen, wie die der Challenger (beim Start) oder der Columbia (beim Wiedereintritt in die Athmosphäre), beides amerikanische Space Shuttles. Und ein paar Beinahe-Katastrophen (-> Apollo 13). Aber verloren und nicht mehr aufgetaucht, das gab es noch nie.

Möglicherweise gab es noch weitere Todesfälle, die nicht bekannt sind, gerade in den 60er Jahren, während des Rennens ins All, haben beide Seiten, USA und Russen, viel daran gesetzt Durchbrüche zu erzielen, und Fehlschläge durften nicht öffentlich werden. Mag sein, dass vielleicht in der Pionierzeit Anfang der 60er der eine Astronaut / Kosmonaut drauf ging und aus Geheimhaltungsgründen unter den Teppich gekehrt wurde. Aber viele können das nicht gewesen sein, wenn überhaupt.

Nein, aber wäre schon einige male beinahe so gekommen! Damals war z.B. der Wettstreit zwischen Russland und Amerika um den Mond zu erreichen. Die Russen verloren dabei den Wettstreit. Sie hatten zwar vor den Amerikanern ein Mond lande Programm, jedoch explodierte die Kapsel kurz nach dem Start. So Schaften es die Amerikaner schneller. Bei einer Rückkehr zur Erde hatten die Amis allerdings ein Ernstes Problem. Sauerstofftanks hatten Leck geschlagen und die Steuerung klappte nicht richtig. Nur mit dem größtem Glück Schaften sie es zur Erde zurück. Die meisten Probleme passierten aber meist schon auf der Erde. Viele Raketen explodierten oder hatten Technische Probleme. Aber verschwunden ist noch Keiner da oben!

Die waren ja nie weiter weg, als bis zum Mond, das ist grade mal unser Vorgarten. Da kann nicht viel verloren gehen.

Wenn sie den Mond verfehlt hätten und Steuerungssysteme ausgefallen wären, dann wären sie aus dem Vorgarten verschwunden.

0

Verloren gegangen nicht. Verstorben schon.

Was möchtest Du wissen?