Sind Kettenwürger mit Stachel für Hunde verboten?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Halsbänder sind nun wirklich der Gipfel der Widerlichkeit !

Wer nicht in der Lage ist, einen Hund anders als durch solche Quälereien im Zaum zu halten, sollte gefälligst auch keinen halten !

Leider sind sie in Deutschland noch nicht verboten, im Gegesatz zu anderen europäischen Ländern die anscheinend im Tierschutz fortschrittlicher sind als Deutschland! Einen Stachler oder neumodisch Erziehungshalsband einzusetzten ist unter aller Kanone und absolute Tierquälerei! Es gibt viele andere wirksame Mittel um deinem Hund das ziehen an der Leine abzugewöhnen. Bitte wende Dich mit diesem Problem an eine gute Hundeschule welche auf Teletackter und Stachler verziechtet, die gibt es! Man muss sie aber suchen, den es ist einfacher ein Tier mit der Angst vor Schmerzen zu einem bestimmten Verhalten zu bringen als ohne.

nein -sind sie leider nicht! ich rate aber dringend zum besuch einer qualifizierten hundeschule!!! hundereziehung ist ein muss -vorallem bei grossen und starken hunden -und welchen die dann leicht fefaehrlich werden koennen

husky ... rüde .. unkastriert ... Erziehung! bitte um Tips!

Hallo habe gelegentlich einen Husky Rüden unkastriert bei mir zur Pflege . is tein Jahr alt total lieb abeeeeeeeeeeer .. hört kein Stück .. als wenn er draußen ist .. geht das ohne Leine kaum ... springt allem nach auch Autos ... zieht wie irre am Halsband ... ignoriert mich gänlich .. auch mit Leckeli nicht zu beeindrucken !! bitte um ernstgemeinte Ratschläge

dankeschon mal vorab

...zur Frage

Welpe an das Geschirr und leine gewöhnen?

Ich habe heute zum ersten mal die leine und das Geschirr beim Welpen ausprobiert. Doch er weigert sich zu gehen. Mit leckerlies habe ich es auch Versucht. Könnt ihr mir helfen. Und wird es dauern bis der Welpe richtig an der Leine geht oder kann er es auch in einem Tag lernen. Und bitte richtige antworten nicht irgenwie schreiben Halsband ist besser sondern einfach antworten das währe sehr nett.

...zur Frage

Hunderassen die sich für die Wohnung eigenen?

Hey ihr, Ich habe beschlossen mir einen Hund zuzulegen. Ich wohne in der Stadt und in einer etwas kleineren Wohnung, wobei ich oft bei meinem Freund bin der eine Große Wohnung hat. Vor meiner Tür (1min bis dahin) ist ein Park und dahinter noch ein größerer Park mit Wäldchen, also Auslauf wäre kein Problem. Ich leide persönlich unter Sozialen Ängsten und möchte mir einen Hund holen für Gesellschaft & das Ich öfter rauskomme. Mein Freund und ich machen auch gerne lange Spaziergänge im Wald, das wäre also kein Problem. Ich habe mich schon viel umgehört, jedoch möchte ich keinen kleinen Hund & die aufgelisteten Hunde die Wohungstauglich sind passen nicht zu mir. Mir ist klar das Wohlergehen vor Optik geht.

Ich frage euch, welche Hunde Rasse die etwas größer ist könnte ich aufnehmen? Ich dachte erst an einen Shiba Inu.

...zur Frage

Mein Hund bewegt sich nicht wenn er ein Halsband oder Geschirr anhat

Ich habe einen Chihuahua-Pekinesen Mix er tollt und spielt und hört auf seinen Namen er kommt wenn ich ihn rufe ,aber nur wenn er weder ein Halsband noch ein Geschirr trägt. Mache ich es ihm um rennt er in sein Körbchen und liegt bewegungslos da er schaut mich nur an kommt nicht isst sogar nicht mal ein Leckerli obwohl er sie soooo liebt.Wenn wir dann gassi gehen sitzt er da und möchte pardou nicht laufen erst nach mehrmaligem leichten ziehen an der Leine bewegt er sich dann vorran. Wenn er läuft dann lobe ich ihn und zeige ihm wie stolz ich auf ihn bin ,aber da kommt keine Regung ,mach ich aber alles von ihm weg dann legt er los und er blüht wieder richtig auf. Bitte gebt mir einen Rat .

...zur Frage

Geheimtipps zur Leinenführigkeit?

Hallo zusammen! Meine Bullyhündin (5 Monate alt, 2 Wochen bei mir) geht einfach nicht gerne an der Leine. Wenn wir draußen sind, muss ich sie an einen unbekannten Platz tragen, dann gehen wir 3 Schritte und sie bleibt sitzen und stemmt sich gegen die Leine. Stehen bleiben und ignorieren bringt nichts. Leine fallen lassen und weitergehen funktioniert bis ich die Leine wieder in die Hand nehme. Weiterlocken mit Spielzeug oder Leckerli bringt nur bedingt was. Beim Nachhause gehen zieht sie was das Zeug hält und bleibt bei jeder Haustür eisern stehen, will dort rein und geht ebenfalls keinen Schritt mehr weiter. Frei Laufen lassen funktioniert ziemlich gut, da hat sie auch Spaß an der Sache und tobt, aber ich kann sie nicht immer frei laufen lassen, erstens weil sie es lernen muss & wir ja doch bei einer Straße wohnen und wir erst ein Stückchen gehen müssten.

Ich habe schon folgendes (ohne Erfolge) probiert: - Mit Mantel oder ohne - Mit leichter Welpenleine oder mit normaler - Mit Halsband oder Geschirr - Mit Spielzeug oder Leckerli - Mein Freund oder Ich oder wir beide - Auf einem freien Feld ohne Ablenkung - Zuhause angeleint (Leine auf dem Boden) herumlaufen lassen

Wenn sie stehen bleibt oder zieht bleibe ich ebenfalls stehen um ihr zu zeigen, dass wir nur weiterkommen wenn sie mitläuft aber ohne Erfolg. Wenn sie aus der Ferne einen Menschen oder einen anderen Hund sieht, bleibt sie stehen und starrt in diese Richtung.. Ablenken lässt sie sich dann kaum noch. Sie will jeden freundlich begrüßen & natürlich will auch jeder den süßen, kleinen Hund anfassen.

Mit Loben und Motivation und Belohnung für jeden einzelnen Schritt machen wir nur bedingt Fortschritte. Sobald sie ein Leckerli bekommt, bleibt sie stehen um es zu fressen und wir kommen wieder nicht weiter.

Langsam verzweifle ich ein bisschen. Ich weiß nicht woran es liegt. Vielleicht hat sie schlechte Erfahrungen mit der Leine bei ihrem Vorbesitzer gemacht oder es liegt an mir.

Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Wie soll ich dafür sorgen das er nicht mehr gegquält wird?

Meine Schwiegereltern haben ein Stachelhalsband gestern bestellt was heute angekommen ist.die Schwiegereltern sind gerade eibkaufen.ich hab gestern noch versucht sie davon abzubringen sowas zu kaufen hab dazu auch gestern eine Frage gestellt die gelöscht wurde.die wollen dieses Halsband verwenden um ihm schmerzen zuzufügen wenn er Trödelt indem sie ganz stark an der Leine ziehen und ihm dann die Stacheln in den Hals rammen.er soll also lernen nicht mehr zu trödeln.hab leider schon mit eigenen Augen gesehen um ca.15-16uhr wie er gelitten hat wie sie zur Strafe fürs rumtrödeln ihn die Stacheln reingeramt haben.habe sie vorher noch gebeten(sie haben das alte Halsband jetzt weggeworfen) nicht zu ziehen weil ihm das weh tut sie haben es trotzdem gemacht mehrmals und haben behauptet sie hätten vergessen das er ein Stachelhalsband um hat.was soll ich jetzt machen damit er nicht mehr leiden muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?