Sind Fischstäbchen auch gesund?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fischstäbchen der Marke Iglo enthalten zum Beispiel:

Alaska Seelachs-Filet (65%), Weizenpaniermehl, pflanzliches Öl, Weizenmehl, Kartoffelstärke, Salz, Gewürze

an den Zutaten erkennst du , dass sie zu 65 % Fischfilet enthalten, der Rest sind wohl gepresste Fischreste .

Fischstäbchen kann man nicht als gesund bezeichnen, denn es ein Fischstäbchen enthält mehr Panade als Fisch und gerade die Panade ist ja das Ungesunde am Fischstäbchen , zudem werden die Stäbchen meist recht fettig im Öl gebraten.

Kaufst du dir hingegen ein Stück Alaskafischfilet im Stück und panierst es selbst, dann hast du viel Fisch, weniger Panade und in der Panade stecken nur Mehl und Ei, mehr als Salz, Pfeffer und Zitrone kommen nicht hinzu - also ein wertvollerer Beitrag zur gesunden Ernährung.

Trotzdem kannst du ab und zu Fischstäbchen essen, aber iß sie nicht mit dem Gefühl, du ernährst dich gesund, weil du Fisch ißt ;-)

nein,da wird nur filet vom kabeijau verarbeitet.in allen fischstäbchen.ich nehme an,du meinst fischfrikadellen?darauf trift das zu.

Irrglaube, aber sie sind natürlich vorgebraten - also Fett - und wenn sie dann wieder in die Pfanne bzw. in die Friteuse kommen, nochmals Fett, dass ist nicht ganz gesund. Fisch ohne Panade ist natürlich gesünder und vor allem, schmeckt der Fisch nach Fisch.

Was möchtest Du wissen?