Sind es wirklich Unterstellungen, wenn die Person ihre Aussagen begründen kann?

6 Antworten

Eine Begründung ist kein Beweis.

Wenn ich sage "Du hast mit meinem Freund geschlafen." Ist das eine Unterstellung. Wenn ich dazu sage "Weil meine Katze dich in letzter Zeit mehr mag, also musst du öfter hier gewesen sein." ist das die Begründung, wie ich darauf komme.

Und der Beweis? Den gibts nicht, also ist es weiterhin eine Unterstellung.

Es ist erst dann keine Unterstellung mehr, wenn die Person ihre Behauptung (inkluse Begründung) durch Fakten belegen kann.

Nein, wenn die Begründung nachvollziehbar ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Bis zum Beweis ist es lediglich eine Unterstellung. Die Begründung ist dabei egal.

Sind es wirklich Unterstellungen,

Möglicherweise.

Begründungen sind keine Beweise.

Was möchtest Du wissen?