Sind die Katzenbabys im Tierheim gegen Tollwut geimpft?

9 Antworten

Ich kann Dich da aus meiner eigenen Erfahrung beruhigen, denn ich habe hier in Kroatien schon einige Male mutterlose Babykatzen aufgepäppelt, die dann in ein Tierheim nach Deutschland zur Weitervermittlung kamen.

Solche Katzen werden tierärztlich betreut, werden entwurmt, erhalten alle nötigen Impfungen - Katzen aus Kroatien müssen auch ne Tollwutimpfung haben, bevor sie so im Alter von 4 Monaten oder wenig mehr nach Deutschland kommen. Sie werden gechipt und bekommen natürlich auch nen Heimtierausweis, wo alle Impfungen, Untersuchungen etc. vermerkt sind.

Alle Katzen kamen an gute Plätze und in der Regel zahlt der neue Besitzer nur eine Schutzgebühr, deren Höhe ich Dir leider nicht sagen kann.

Ansonsten kann man nicht einfach ein Tier von der Strasse holen und verkaufen, denn solche Katzen sind meistens sehr scheu und brauchen Monate, bis man sie überhaupt mal anfassen kann. Ich habe selber 10 Katzen, alle zugelaufene Strassenkatzen, die teilweise bis zu einem Jahr gebraucht haben, bis sie sich von mir streicheln liessen. Solche Tiere kann man nicht einfach weiter verkaufen, denn meine Katzen lassen sich selbst von Leuten, die sie kennen, nur in meiner Gegenwart anfassen.

Offensichtlich hast du dir noch nie ein Tierheim von innen angesehen. Du produzierst also nur üble Gerüchte, indem du Halbverdautes nachplapperst.

Wenn die Katzenwelpen über 12 Wochen alt sind, werden sie gegen Tollwut, Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft.

Sie werden nicht von der Straße geholt, um sie zu verkaufen; das ist also kein lukratives Geschäftsmodell.

Die Tiere landen aus den unterschiedlichsten Gründen im Tierheim: Verwahrlost und herrenlos aufgefunden, Besitzer verstorben, Besitzer des Tieres überdrüssig, Beschlagnahme durch Amtsveterinäre bei Tierquälerei und 1001 Gründe mehr.

Das, was das Tierheim für ein Kätzchen oder eines der anderen Tiere verlangt, deckt meist nicht mal die Kosten.

Hallo,

also zumindest in unseren Deutschen Tierheimen die auch als solches Angemeldet sich kenne ich keines wo ein Tier das Heim ohne Impfung gegen Tollwut ect verlässt. Die Tiere sind sogar meistens kastriert( wenn es kein Baby ist).

Das Geld ist ja eher eine Schutzgebühr was Tierarztkosten , Futter und bisherige Pflege beinhaltet. Einige Tierheime kommen sogar bei einem Zuhause vorbei und schauen wo das Tier hin käme.

Was möchtest Du wissen?