Sind 6 Kilometer in 40 Minuten gut als Anfänger (Joggen)?

11 Antworten

Hallo,

zum einen kommt das natürlich sehr auf deinen allgemeinen Fitness-Level an. Laufanfänger heißt ja nicht, dass du nicht z.B.: aktiv Volleyball spielen könntest.

Wenn du wirklich sonst nix weiter machst ist es nicht schlecht, wobei ich dir stark empfehlen würde, lieber deine Geschwindigkeit etwas langsamer zu wählen und dafür durchgängig zu laufen.

Am Ende bist du damit schneller, als wenn du dich erst kaputt rennst, dann ne lange Pause machen musst und dann wieder kaputt rennst.

LG, Chris

Hallo! Es kommt auch auf dein Alter an. Aber als Anfänger sicher gut.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Wenn du überhaupt kein Ausdauersport betreibst dann schon, jedoch ist es normal 5km in unter einer halben Stunde, eher 25 Minuten zu schaffen.

Nein mache kein Ausdauersport. Mein Ziel ist es erstmal 12 Kilometer in einer Stunde zu schaffen.

1

Die 10 minütige Pause - wie ist die zu verstehen?

Wenn du die 6 km in 30 min geschafft hast, dann ist es für den Anfänger schon ein beachtliches Niveau.

Nach 2 Km, 3 Km, 4 Km und 5 Km.

0
@Harryyyyyyyyyyy

Die Pausen sind nicht umbedingt zielführend. Versuche das nächste Mal, also frühestens zwei Tage später, etwas langsamer zu laufen, so dass du höchstens eine Gehpause (am besten gar keine Pause) einlegen musst. Dann ist die Zeit auch besser zu bewerten.

Wenn du (noch) keine Rennen laufen willst, ist erst einmal lockeres Ankommen bei moderatem Tempo das Ziel. Dann Erhöhen der Ausdauer (dein Ziel ist ja 12 km in einer Stunde zu laufen) und dann kannst du am Tempo arbeiten.

0

Für einen Anfänger einwandfrei. Später ist da durchaus noch Luft nach oben.

Was möchtest Du wissen?