Sicherer Autofahren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi,

das kommt mit mehr Fahrpraxis automatisch. Wichtig ist, dass Du erstmal für den Anfang gelassen und entspannt fahren solltest - Tempolimits auf jeden Fall beachten, auch wegen der Probezeit.

Fahr vorausschauend und beachte etwas mehr Deine Umgebung durch die Spiegel usw.
Verzichte auf Ablenkungen, wie z.B rumspielen am Navi während der Fahrt oder auf das Handy schauen und fokusiere Dich einfach nur auf die Straße und denke auch voraus an unsicheren Stellen, ob da was kommen könnte etc.

Allgemein könnte man noch ein Fahrsicherheitstraining absolvieren. Nur prinzipiell kann man sagen: Je mehr Du fährst, desto mehr Sicherheit / Fahrerfahrung gewinnst Du.

LG

Wenn dein Fahrlehrer oder Prüfer nicht der Meinung wären, dass du in der Lage bist ein Fahrzeug führen zu können, hätten sie dich nicht zur Prüfung angemeldet oder dir den Lappen gegeben.

Lass dir beim Autofahren einfach Zeit. Schau lieber zweimal. Du lernst mit der Zeit immer sicherer die Situationen einzuschätzen.

Mein Fahrlehrer hat immer zu mir gesagt:
Du musst immer mit der Dummheit der anderen rechnen.

Hey als erstes lasse dich nicht Nervös machen .Den jeder hat Mal Angefangen .Als nächstes fahr Mal öfter zum Übungsplatz so das du erst Mal so richtig das Fahrgefühl bekommst und was sehr wichtig ist du darfst keine Angst haben . Den wenn du Angst hast ,hast du schon verloren . Also Spiegel einstellen Sitz einstellen Außenspiegel nicht Verkrampfen ganz Locker mit der Kupplung umgehen Innerlich sagen so jetzt habe ich keine Angst mehr . Wichtig ist lass dich vom Fahrschulen der nicht Nervös machen und auch nicht von deiner Ma .Wenn du fährst und Sie meckert dann sag ihr du fährst das Auto rechts Dann Sie soll es besser machen oder sag ihr Sie soll dir alles mit Ruhe erklären .Was aber sehr gut wäre ein Übungsplatz wo aber ein Autofahrer bei sein muss der Ausdauer mit dir hat dann schwöre ich dir wenn du alles in Griff hast zu den Profis dazu gehören kannst . Nette Grüße und du schaffst das schon ganz sicher habe ich so im Gefühl.

Sicherheit kommt mit der Praxis. Das dauert halt seine Zeit und ist normal. Erinnere dich selber beim fahren daran, eher defensiv und ruhig zu reagieren. 

Du kannst ja mal ein Sicherheitstraining beim ADAC machen. Du wirst dich wundern was du da noch lernen kannst und wie schnell auf der Straße bei Selbstüberschätzung etwas schief gehen kann.

Meist ist es nicht Rücksichtslosigkeit, die zu schweren Unfällen führt, sondern Selbstüberschätzung ung Realitätsverlust...

Menschen wie du werden oft erst durch Beinahekatastrophen "geheilt". Oder sie geraten sogar wirklich in schlimme Unfälle.

Denk mal über ein Fahrsicherheitstraining nach - da kannst du ggf. sogar am eigenen Leib erfahren, wie schmal die Grenze zwischen "aggressivem" Fahren und totalem Kontrollverlust sei kann...

Du musst halt am Anfang versuchen vorsichtig zu fahren. Umso öffters du fährst umso besser wirst du

Die Behauptung, dass ich sicher Auto fahren kann, habe ich erst mit 45 Jahren gemacht. Ich bin also erst 25 Jahre gefahren, um sagen zu können, dass ich halbwegs sicher fahre!

Mach ein Sicherheitstraining.

Was möchtest Du wissen?