shetty in großpferde herde integrieren...

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

also wie wäre es damit, wenn du anfangs immer außerhalb der koppel mit ihr lang spazierst, sie an alle pferde gewöhnst und die pferde sich an sie wenn 2 koppeln nebeneinander vorhanden sind, dann gebt die kleine erstmals in eine und die anderen ind ie andere damit sie sich noch näher kennen lernen können und dann schön langsam könnt ihr anfangen sie auch mit in die herde zu integrieren aber mach dir wegen ihrer größe keine angst - pferde machen sich das alles schon unter sich aus

aber bitte auf keinen fall schon von anfang an das pferd auf die koppel mit den anderen stellen und womöglich noch mit in die koppel gehen, wenn pferde sich anfangen zu zanken, kann da schon mal ein tritt kommen und dann passen die nicht auf ob du daneben stehst, deswegen bitte alles langsam angehen ist am besten für alle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann aus erfahrung sagen das sich so ein kleines shetty ganz gut drchsetzen kann und sich nich umrennen lässt unter umständen könnte es eher das problem geben das eins der großen hottas angst vor der kleinen hat (ja das gibt es wirklich)! wenn du die möglichkeit hast sie langsam zu integrieren würde ich sie erstmal mit dem reitpferdeopa zusammenstellen der hat eine noch passable größe für sie und da er schon was älter ist jagt er de kleine warscheinlich nich ganz so arg;) ansonsten wünsch ich der kleinen eine gute ankunft in der neuen herde..

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir nicht zu viele Sorgen - die können schon ganz gut auf sich selbst aufpassen. Außerdem hast du mit dem Knirps einen Vorteil - ihr könnt ihr ein "Asyl" bauen, nämlich ein Stück Unterstand oder Koppel abgrenzen, wo nur sie durchpasst. Da kann sie sich drin verkriechen, wenn es ihr zu viel werden sollte.

Für den Anfang wärs trotzdem gut, wenn sie mal nur mit einem Pferd zusammen käme, dann hat sie es ein bisschen leichter. Da würd ich nicht unbedingt das Pferd nehmen, dass als am ruhigsten gilt, sondern das, das ihrem Charakter am ehesten entspricht. Meine Kleine ist ja auch grade umgezogen, und wir habens am Samstag mit zwei von der bestehenden Gruppe probiert - von der alten, ruhigen, netten Stute wurde sie verprügelt, vom rüpeligen Herdenchef abgeknutscht. Einmal quietsch und dann war Ruhe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich hab die erfahrung gemacht, dass die kleinen shetty damen oft den ton angeben und sich durchsetzen können.

ich würde sie nicht gleich auf alle loslassen.

schaut ob du die möglichkeit hast die koppel abzugrenzen oder sie auf eine koppel nebendran zu stellen. so können die pferde zwar kontakt haben aber sich nicht angreifen und dein shetty hat genug rückzugsmöglichkeit.

ansonsten würde ich sie erstmal einzeln mit den pferden bekannt machen. am einfachsten wirst dus wohl mit dem opi haben. die zwei sollen isch mal alleine begegnen. dann der nächste dazu. usw. so hat sie nicht gleich 4 neue pferde sondern alles nacheinander.)

frag am besten noch mal in dem reitstall nach, was sie vorschlagen.

sofern deine stute halbwegs "normal" sozial verträglich ist, also nicht extrem dominant oder aggressiv, sollte es eigentlich kein problem sein sie zu integrieren. klar kann es am anfang mal zu kleinen kabelleien und rangordnungsdiskussionen kommen aber solange du immer mal ein auge drauf wirfst sollte das alles funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir keine Sorgen. Das kleine setzt sich sicher durch. Obwohl so ein größenunterschied da ist entstehen oft tolle Freundschaften. Das alles sind pferde egal ob 180 cm groß oder 100cm . Viel Spaß und Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eher im gegenteil...

oft muss man aufpassen, dass ein shetty die "grossen" nicht drangsaliert.

sie wird sich schon einfügen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?