Selbstständig mit 22 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Deine Region dafür "einen Platz" hat, nur zu.

Bei uns ist es vielfach der billige Baumarkt, der diese Sparte abdeckt. Richtige Türen kosten Geld - da ist hier wenig Bereitschaft für eine solche Investition. Muss ja aber nicht für Deinen Standort gelten.

Einige Hersteller liefern möglicherweise kostenlose (oder kostengünstige) Muster für Deine Ausstellung, so dass Dein Kapitaleinsatz sich vielleicht in Grenzen hält.

Die Türen von Deinem Vater musst Du ggf. ebenfalls nicht bezahlen..?

Bevor Du Schiffbruch erleidest und mit Mann und Maus untergehst, würde ich zu einer Absicherung in Sachen Unternehmensform raten und evtl. eine GmbH gründen.

Ich finde die Idee gut und würde an dieser Stelle keinen Spruch raushauen, wie "geh erstmal arbeiten!", aber:

So ganz ohne Berufserfahrung ist eine Selbstständigkeit tw. nicht ganz ungefährlich. Vielleicht kann Dein Vater Dich unterstützen?

Außerdem würde ich bei einem (oder gar mehrern) Deiner zukünftigen Lieferanten ein Praktikum machen, alle Fertigungsschritte durchlaufen, damit Du echt weißt, was Du verkaufst und ein Produkt von A - Z durchargumentieren kannst.

Du hast tw. hochpreisige Artikel und musst Dich vom Baumarkt abheben. Dazu musst Du die Qualität Deienr Ware genau kennen. Leute sagen "billig" - Du konterst mit "Qualität". Diese Argumentation wird Dein Verdienst sein. Musst Du immer wieder den Preis nachlassen, weil Dir die Argumente fehlen, hast Du das Ende in Sichtweite.

Entscheide selbst, ob Du "den Laden" so schnell wie möglich aus dem Boden stampfen willst, oder lieber noch ne Runde auf die Weide gehst um Erfahrungen zu sammeln (und evtl. etwas Kapital anzuhäufen).

Wenn Du keine Eile hast, geh den längeren Weg.

Nur ein gut gemeinter Tipp, entscheide selbst!

Grüße, ------>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte eine Türenausstellung anbieten

Ich verstehe nicht ganz - möchtest Du Türen kaufen und verkaufen? Also Türen vom Hersteller beziehen und dann an Privatleute und/oder Handwerksbetriebe verkaufen?

Warum sollte das in Deinem Alter nicht möglich sein? Das spielt eher eine untergeordnete Rolle. Wichtiger wäre es darüber nachzudenken, wie Du gegen die Konkurrenz wie Baumärkte und den etablierten Fachhandel bestehen möchtest mit nur einem einzigen Produkt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Kapital wird das nichts werden. Du brauchst zumindest eine Zusage für die laufenden Kosten einer Ausstellungshalle.

Erst damit kannst du dann Verträge mit Herstellern machen. Erst wenn du einen eingesessenen Betrieb vorweisen kannst, sind Hersteller auch bereit, dir Muster "in Kommission" zu liefern.

Bis dann tatsächlich Azfträge eingehen und realisiert werden können, musst du außerdem noch leben können.

Also ist die Aufforderung, erst mal "arbeiten zu gehen" gar nicht so abwegig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 21 und mache mich gerade als Software-Entwickler selbstständig.

Zitat Kollegah: "Eine Perspektive ist nichts was die Gesellschaft dir gibt sondern was du selbst in dir siehst"

Wenn man was im Köpfchen hat, ist man mit 22 Jahren nicht zu jung. Ich empfehle dir dich aber abzusichern. Wenn du kein Budget hast, um dich ein paar Jahre ohne Einkommen über Wasser zu halten, kann das schnell nach hinten los gehen. 

Ich arbeite nebenher ganz normal 8 Stunden am Tag für ca 15 Euro / Stunde, um mir die Selbstständigkeit nebenher für den Anfang überhaupt zu finanzieren. Mit Freizeit ist da also nicht viel :)

Wie weit man das als Kaufmann unter einen Hut bringen kann weiß ich nicht. Denn meiner Software ist es egal ob ich sie Nachts um 3 Uhr entwickel oder Morgens um 9 Uhr. Deinen Kunden ist das sicherlich nicht egal :P

LG Knom

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

also erstmal Glückwunsch das Du Dich selbständig machen willst.

Dein erster Besuch sollte bei der IHK oder dem Arbeitsamt sein.

Beide haben Kurse wie mache ich mich selbständig. Dann gibt es noch spezielle Messen ( einfach mal googeln) bei denen Fachleute mit Dir zusammen diskutieren was möglich ist. Vielleicht auch schon einen bestehenden Betrieb übernehmen. Wie Du siehst der Tisch ist gut gedeckt aber Du alleine musst Ihn jetzt sichten.

Gruß

Theo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Du kannst Dein eigenes Gewerbe anmelden und dann betreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich das richtig verstehe, möchtest du Türen verkaufen, welche du jedoch nicht selbst herstellst, sondern ein Subunternehmer für dich herstellt?

Du möchtest also einfach Geld verdienen indem du einen Auftrag weitergibst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?