Seid ihr für Kopftuchverbot🧕?

Das Ergebnis basiert auf 62 Abstimmungen

Nein bin dagegen 61%
Ja allgemein in der Ă–ffentlichkeit 26%
Ja aber nur auf der arbeit 13%

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja aber nur auf der arbeit

Das Kopftuch innerhalb geschlossener Räume oder bei der Arbeit ist weigehend unsinnig und Zeichen einer Unterdrückung der Frauen. Aber es gibt viel schlimmere Kleidungsgebote, die ich wirklich verboten haben möchte bei uns, zumindestens in der Öffentlichkeit. Daheim kann man/frau Fetische ausleben, wie es jeder mag.

Woher ich das weiĂź:eigene Erfahrung
Nein bin dagegen

Ich weiß nicht wie man auf einen solchen Unfug kommen kann. Nebenbei war das Tragen einer Kopfbedeckung noch in in den 50er Jahren in fast ganz Deutschland üblich und ist auch nicht auf den Islam beschränkt.

https://www.br.de/nachrichten/kultur/schleier-hijab-und-peruecke-verhuellte-frauen-in-den-religionen,TdBGZnM

https://de.wikipedia.org/wiki/Kopftuch#Das_Kopftuch_in_der_westlichen_Welt

Ein Kopftuch ist nicht Gleichzusetzen mit einer Kopfbedeckung...

1
Nein bin dagegen

Nein. Jeder sollte tragen was er moechte, sich aber an behoerdliche/schulische, etc. Regeln halten. Man kann und sollte das Kopftuchtragen glaeubigen Muslimahs nicht untersagen. Es obliegt ganz allein ihnen, ob sie einem familiaeren Zwang folgen, oder dieses freiwillig tun.

Konvertierte Teenager muessen diesen leidigen Kopftuchkampf mit ihren Eltern austragen:). Hier ist keine gesetzl. Regelung erforderlich, da sich diese Marotte meistens nach einiger Zeit von selbst wieder auswaechst.

Kopftuch erlaubt. kannst ja auch niemanden verbieten einen hut zu tragen.

was man verbieten sollte ist die Burka

Hast Du in Deutschland schon mal eine Frau mit einer Burka gesehen?

Wahrscheinlich noch nicht.

1
@Kisam88

Und wo war das?

Es gibt nämlich solche Behauptungen, dass man "ganzen Horden mit Burkas" begegnet wäre, und dann stellt sich raus, dass es eben doch keine Burkas waren.

Wenn man das Gesicht noch sehen kann, dann ist das gar keine Burka, und was ist daran schlimm?

Wenn man KopftĂĽcher verbieten wĂĽrde, mĂĽsste man dann nicht auch die Tracht von Klosterfrauen verbieten? Ăśber die regt sich doch auch keiner auf.

Zum Beispiel sieht man oft auch Russinen, die ein Kopftuch benutzen.

In den 1970ern war es noch allgemein ĂĽblich, dass Frauen bei regnerischen Wetter ein Kopftuch trugen.

Bei vielen Flüchtlingen des WK2 gehörte zu deren Tracht meist auch ein Kopftuch. Das führte dazu, dass man diese Flüchtlinge die "Kopftuchdeutschen" nannte.

Die GroĂźmutter einer Schulkameradin von mir, die Banater Schwaben aus WeiĂźkirchen (Bela Crkva) waren, trug so lange sie lebte (bis in die 1980er), noch ihre in der alten Heinat ĂĽbliche Tracht, und als Witwe immer nur in schwarz.

0
@tanztrainer1

ich hab nix gegegen kopftĂĽcher. ich hab was gegen burkas.

und zu letzt gesehen am freitag in saarbrĂĽcken. natĂĽrlich brav hinte dem mann gedackelt

0
@Kisam88

Und deren Gesicht war nicht zu erahnen?

Bei uns gibt es zwar auch FlĂĽchtlinge aus Afghanistan, aber auch bei denen habe ich noch nie eine Burka gesehen, und ich lebe nicht im hintersten Kuhkaff, sondern in einer GroĂźstadt.

0
Nein bin dagegen

Das wäre verfassungswidrig (persönliche Handlungsfreiheit, Weltanschauungsfreiheit) und rechtsstaatswidrig (Einzelfallgesetz).

Das sind nur Träme von Neonazis bis Rechtspopulisten, andere zu gängeln und ihnen vorschreiben zu können, wie sie zu leben und zu handeln haben. Widerliche "Idee".

"Das sind nur Träme von Neonazis bis Rechtspopulisten, andere zu gängeln und ihnen vorschreiben zu können, wie sie zu leben und zu handeln haben"

So ein Unfug. Das sind Bekleidungsvorschriften des Islam, zu dem Mädchen und Frauen gezwungen werden.

3
@Panamacity3

Ist Dir denn noch nie aufgefallen, dass junge Frauen zum Beispiel ein Hijab oder eine Abaya tragen, und deren Mutter nicht. Da ist dann garantiert kein Zwang dahinter.

0
@tanztrainer1

"dass junge Frauen zum Beispiel ein Hijab oder eine Abaya tragen, und deren Mutter nicht.""

Von den Islamisten, die mittlerweile in vielen Schulen Druck auf muslimische Mädchen ausüben, hast Du natürlich noch nieee gehört? Beispiele gefällig?

0
@Panamacity3

Tu nicht so, als ob jeder Muslime ein Islamist wäre.

Das was Du als allgemein gĂĽltig fĂĽr jeden Muslimen ansiehst, betrifft nur eine sehr kleine Minderheit.

1
@tanztrainer1

Putzig, Deine Ablenkungsversuche. Die mittlerweile gewaltigen Probleme an den Schulen (z.T mit ĂĽber 90% Muslimanteil) blendest Du aus?

0
@Panamacity3

Und Du willst nicht wahrhaben, dass die meisten Muslimen hier in Deutschland den Islam völlig moderat ausleben, bzw. sogar säkular, die bestimmte Ernährungsvorschriften höchstens nur noch an bestimmten Feiertagen einhalten. (Ähnlich wie bei uns an Karfreitag.)

0
@tanztrainer1

Was genau bezweckst Du eigentlich mir Deinen Relativierungen?

"Schule in NRW: Lehrerin warnt vor Islam-Fanatikern! „Immer mehr Schüler sind radikale Muslime“ https://www.derwesten.de/region/schule-nrw-deutschland-kinder-news-herford-islam-israel-schueler-muslime-id300818759.html

"Der Prophet im Klassenzimmer"

Wenn der Koran spricht, schweigen die Schulbehörden: Der Islamismus ist auch an deutschen Schulen ein großes Problem. (FAZ)

0
@Panamacity3

Von Islamismus zu reden passt da trotzdem nicht, oder werden denn in den Klassenzimmern Bomben geworfen.

0
@tanztrainer1

Bis auf Deine Person haben es offensichtlich alle begriffen.

"oder werden denn in den Klassenzimmern Bomben geworfen."

Noch nicht, aber kann bald passieren. Ein Lehrer in Frankreich wurde enthauptet, weil er den Islam "beleidigte"

0
@Panamacity3

Aber Du tust doch so, als ob solche schlimmen Dinge tagtäglich passieren würden, was nicht stimmt.

Das sind bedauerlicher Einzelfälle.

Eher passiert wieder etwas Schlimmes in Deutschland, bei dem ein Rechtsradikaler dahintersteckt.

In der PMK liegen die nämlich ganz weit vorne.

0
@tanztrainer1

"als ob solche schlimmen Dinge tagtäglich passieren würden, was nicht stimmt."Das sind bedauerlicher Einzelfälle."

Wie bitte? Tausende "Einzelfälle". So eine Realitätsverweigerung ist erschreckend.

0
@Panamacity3

Weil jetzt wirklich in Deutschland jeden Tag so etwas passieren wĂĽrde?

Warum muss man immer so extrem ĂĽbertreiben.

Glaubst Du denn, dass das, was in der PMK erfasst wurde, gelogen ist.

0