Schulische ausbildung abbrechen. Hilfe

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich seh dass so, dass wenn dir der Beruf absulut keinen Spaß macht und du auch schon jetzt weist das du in diesem Beruf nicht arbeiten möchtest dann würde ich dir anraten diese Ausbildung abzubrechen. Da du ja jetz eh eine andere Stelle hast. Ich würde jedoch ein Praktikum in diesem bereich machen , damit du wirklich sicher bist, dass du auch dies wirklich werden möchtest. Das Praktikum sollte dann auch schon mindestens 4 Wochen dauern. Nicht das du feststellst dass diese Ausbildung auch keinen Spaß macht und du wieder abbrichst. Sonst sehe ich auch kein Proplem wenn du dich später mal bei einer Stelle bewirbst. Du wirst zwar gefragt warum du die Ausbildung abgebrochen hast aber wenn du dies gut erklären kannst warum nicht. Ich musste auch mal ne Ausbildung abbrechen weil diese körperlich zu anstrengend für mich war, aber ich habe dies immer bei den Vorstellungsgesprächen so begründet, dass mir der andere Beruf besser zusagt. Gefällt mir halt besser und ich hab jetz ne Stelle und ich werd auch zu vielen Vorstellungsgesprächen eingeladen. Wichtig ist auch dass du später auch bereit bist auch Stellen anzunehmen die jetz nur ne Krankheitsvertretung sind was bei mir der Fall ist. Ich bin für 4 Wochen jetz angestellt und siehe da jetz melden sich noch mehr und wollen mich einladen. 

Arbeiten kannst du natürlich auch solange. Hauptsache du machst was. Das kommt auch besser an wie wenn du gar nichst machst in der Zwischenzeit. Am besten in einem Betrieb wo Grafik Desinger arbeiten. Wenn du glück hast als bezahlter Praktikant. Sonst würd ich das auch unengeldlich machen

Das ist deine Entscheidung . Wenn du absolut sicher bist - wäre das ein logischer Schritt.

Im Prinzip wuerde es Sinn machen, wenn du das Ganze abbrichst, aber wie willst du das in deinem Lebenslauf verkaufen?

Ist es nicht viel besser, wenn du mehrere Qualifikationen hast anstatt in deinem Lebenslauf ganz riesig zu markieren, dass du schnell aufgibst? Auch wenn dem nicht so ist, sieht es dennoch so aus.

Selbst wenn es nicht dein Traumjob ist, macht es doch Sinn, dass du deine schulische Ausbildung beendest bevor du etwas anderes beginnst.  Dann kannst du naemlich immer noch sagen, dass es nichts fuer dich war.  Der Unterschied waere aber, dass du nichts aufgegeben hast, nachdem du es einmal angefangen hattest.

Geld verdienen kannst du immer noch, aber deinen Lebenslauf versauen kannst du viel schneller.

@Janet1983: DH! Genauso sieht es aus.

0
@Janet1983

@Janet 1983 natürlich sieht es immer im Lebenslauf schlecht aus wenn man eine Ausbildung abgebrochen hat. Aber es gibt auch Arbeitgeber die da kein Proplem damit haben ich sprich da aus eigener Erfahrung da ich selber ne Ausbildung abgebrochen habe zwar weil diese körperlich für mich zu anstrengend war. Da mein Beruf sehr verwand ist mit der vorherigen Ausbildung begründe ich dies immer das dieser Beruf mir besser gefällt als der Andere und deswegen abgebrochen habe. Da welch Arbeitgeber dann so ankommen würden das dieser auch körperlich anstrengend sei, was aber nicht so ganz der Wahrheit entspricht. Also wenn einem die Ausbildung nicht gefällt und man eh vorhat den Beruf nicht auszuüben warum noch ein paar Jahre vergeuden und in der zwischen Zeit Geld zu verdienen bis eben die andere Ausbildung anfängt finde ich persönlich eine sehr gute Idee da dies ja auch positiv ankommt als wenn man faul rum gehockt hat. Ich hab jetz auch einen Job an meiner traumstelle auch wenn diese nur für 4 Wochen ist aber seit dem werde ich sogar noch mehr zu Vorstellungsgesprächen eingeladen. Du musst dich halt nur hinterher richtig verkaufen dann bekommste auch eine Arbeitstelle. Übrigens haben viele in meiner Klasse die Erstausbildung abgebrochen und sind jetz das gleiche vom Beruf wie ich und haben auch alle eine Stelle bekommen.

0

Nach CTA-Ausbildung noch einen Chemie-Bachelor machen oder ist das verschwendete Zeit?

Hallo, ich mache zur Zeit eine Ausbildung zum CTA und werde diese dieses Jahr Abschließen und gleichzeitig mein Fachabitur bekommen. Mir wurde von vielen meiner Lehrer geraten, nach der Ausbildung noch ein Studium dran zu hängen, allerdings habe ich im Internet sehr gespaltene Meinungen gefunden ob sich das überhaupt lohnt.

Also meine Frage ist Ob ich mit einer Ausbildung zum CTA + einem Bachelor Abschluss am Ende besser dastehe oder ob der Bachelor verschwendete Zeit wäre?

...zur Frage

Pollen Allergie später auf Holzstaub übertragbar?

Nabend zusammen

seid längeren habe ich vor Tischler zu werden habe mich darauf fest geeinigt das wird der beruf in den ich meine Ausbildung machen möchte

vor kurzen hatte ich ein Termin bei der arge ich erzählte ihnen das ich pollen Allergie habe anschließend meinten die ich soll mir ein andere Berufs Richtung suchen da es zu 30% passieren kann das ich später allergisch auf holz staub reagiere

dabei habe ich mich jetzt bestens vorbereitet ich fahre extra 13km mit der bahn nur damit ich eine schulische Ausbildung in Holztechnik machen kann

jetzt sagen die mir ich soll mir ein anderen beruf suchen

meine frage ist nach wie viele Jahren würde es sich bemerkbar machen das ich allergisch auf Holzstaub reagiere? Gibt’s da ein Durschnitt?

Meine zweite frage wäre gibt es eine genaue Statistik darüber wie viele Leute wirklich später auf Holzstaub allergisch reagiert haben?

Danke in voraus

...zur Frage

Vollschulische Ausbildung abbrechen und studieren?

Ich habe im Sommer 2016 mein Abi gemacht und eine vollschulische Ausbildung als CTA angefangen, weil ich nicht wusste was ich studieren will und es Chemie, Biochemie (+Promotion) , Chemieingenieur... hätte sein können. Da ich aber nach der 9. Klasse Chemie abgewählt habe (, weil ich zuvor auf einer Privatschule war ,die im Vergleich zu meiner darauffolgenden Schule sehr schlecht war, bin ich in Chemie nicht mehr nachgekommen, obwohl ich immer großes Interesse an der Chemie hatte und jetzt denke, dass mein Studium in diese Richtung gehen sollte.) war ich mir nicht sicher, ob ein Studium mit Chemie wirklich das richtige ist und ich auch erst einmal in den 2 Jahren Ausbildung erwachsen werden wollte. Jetzt merke ich das die Ausbildung umsonst ist, weil ich weis das ich nie diesen Beruf ausüben werde und ich gleich studieren sollte. Deswegegen überlege ich jetzt abzubrechen dann für das SS 2016 an einer Uni bewerben oder noch ein halbjähriges FSJ/BFD anfangen und dann für das WS 2017 bewerrben. Bitte um Rat da es mir gerade wirklich scheise geht und ich nicht weis was ich machen soll. Danke

...zur Frage

Gitb es eine Ausbildung zum Hundefriseur?

Gibt es eigentlich eine "richtige" Ausbildung zum Hundefriseur? Und würdet ihr mir davon abraten? Würde nämlich gerne einen Beruf mit hunden ausüben. Was denkt ihr vom Beruf Hundefriseur?

...zur Frage

Finanzielle Hilfe für 2.Ausbildung?

Ich möchte ab August eine schulische Ausbildung zum cta machen. Da es meine zweite Ausbildung wäre möchte ich Wissen welche finanziellen Mittel ich bekommen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?