Schufa Eintrag von Inkasso ohne Grund?

8 Antworten

Ein Eintrag in die Schufa erfolgt erst, wenn ein negatives Merkmal gemeldet wird, was in diesem Falle ein unwidersprochener Mahnbescheid sein könnte. Davonn scheinen Sie aber weit entfernt!

Wenn du bereits die Unterlagen angefordert hast und keine Antwort kam, würde ich als nächsten Schritt das zuständige Gericht anschreiben. Schaue in www.rechtsdienstleistungsregister.de nach, welches Gericht zuständig ist. Dieses Gericht schreibst du dann an und erstattest eine Beschwerde. Kurz schildern, dass du weder den Gläubiger noch das Inkasso kennst, dass dir die Vorlage der relevanten Unterlagen (Vollmacht, Vertragsnachweis usw.) verweigert wurde bzw. nicht darauf geantwortet wurde. Dass du eine vorsätzliche Personenverwechslung vermutest oder sonst wie Betrug, weil es weder Vollmacht noch Vertragsnachweis zu geben scheint. Das Gericht wird dann um Stellungnahme bitten und vom Inkasso vermutlich irgendeinen Unsinn zu hören bekommen.

Je nachdem, was dort rauskommt, kann man weiter reagieren.

Das Inkasso kann man ggf. auch nochmal anschreiben. Hinweis, dass man nunmehr Beschwerde vor dem Gericht XYZ eingereicht hat, da dir die Unterlagen verweigert wurden. Ankündigen, dass je nach Ausgang der Beschwerde von dir Strafanzeige wegen Nötigung oder Betrugs eingereicht wird. Zudem deutlich der Speicherung der personenbezogenen Daten untersagen und die Weitergabe an eine Auskunftei. Ankündigen, dass man für den fall eines Eintrags bei einer Auskunftei ohne weitere Ankündigung direkt einen Anwalt mit Klage wegen Gefährdung der Kreditwürdigkeit beauftragt.

Das sind eigentlich alles genug Maßnahmen und Stichwörter, dass sich das Inkasso entweder mit einer fadenscheinigen Ausrede zurückzieht oder die Unterlagen vorlegt.

nicht da drauf reagieren wenn du ein reines gewissen hast, schicke die Post wieder zurück, ich mache immer so, ein schwarzes kreuz über die Anschrift, ab in den nächste Briefkasten, meistens nach dem 2/3. Brief ist es vorbei, das mache ich auch mit werbung

Schufa Eintrag vorzeitig Löschen mit Hilfe von Inkasso Unternehmen

Hallo an alle.

Ich möchte die genauen Umstände nicht ausführen. Es ist dumm gelaufen. Habe seit 2013 einen negativen Schufa Eintrag. Habe bis vor zwei Wochen abbezahlt. (Waren anfangs ca. 850€. Da ich in Ausbildung war, habe ich aber lange Zeit nur 15€ monatlich gezahlt.)

Nun möchte ich unter Anderem ein Auto finanzieren und meinen Handy Vertrag ändern. Beides geht mit negativem Schufa Eintrag nicht.

Ich habe mal was über "vorzeitige Löschung" gehört. Habe mich darüber beim Inkasso Unternehmen an das ich zurückgezahlt habe, informiert. Die Mitarbeiter dort meinten, ich solle per E Mail ausführlich schildern, warum ich diesen Eintrag vorzeitig (also nicht erst nach den üblichen drei Jahren) löschen lassen will. Habe ich dies gemacht, würde dort eine Abteilung darüber entscheiden und bei Einverständnis der Löschung dies an die Schufa weitergeben.

Und die wichtigste Info: Wenn das Inkasso Unternehmen entscheidet: "Die Schuldnerin hat alles zurückbezahlt, der Eintrag wird sofort gelöscht, dann muss die Schufa den Eintrag sofort löschen!"

Habe mich dann im Internet erkundigt und bin auf drei Voraussetzungen bzgl. einer vorzeitigen Löschung gestoßen. Von diesen Voraussetzungen erfüllt mein Eintrag nur eine. (Betrag unter 2000€)

Nun gut... Hatte dann mit der vorzeitigen, also sofortigen, Löschung abgeschlossen.

Bis... Ja bis ich mich am Montag beim Inkasso Unternehmen lediglich informieren wollte, ob die Info "erledigt" bereits an die Schufa gemeldet wurde. Die Dame am Telefon meinte: "Ja, ist raus. Und die vorzeitige Löschung auch." Ich: "Wie? Vorzeitige Löschung?" Mitarbeiterin: "Sie haben doch darum gebeten, den Eintrag vorzeitig löschen zu lassen. Dies haben wir so an die Schufa gemeldet, sodass der Eintrag die kommenden Wochen gelöscht wird." Ich habe daraufhin Luftsprünge gemacht. Doch noch auf Mitleid mit Personen mit Schufa Eintrag geglaubt! War schon fast auf dem Weg zum Autohaus um mir ein Angebot einzuholen.

Als ich mich dann nochmals bei der Schufa anrief, hörte ich nur: "Der Eintrag wird drei Jahre gespeichert! Sie erfüllen die drei Bedingungen nicht!

Habe mich dann natürlich nochmals stinkesauer an das Inkasso Unternehmen gewandt. Die Dame (andere als vom ersten Telefonat), versicherte mir wieder: "Der Eintrag wird sofort gelöscht!" Bis sie dann doch nochmal nachgefragt hat und meinte: "Die Schufa kann sofort löschen, sie muss aber nicht."

Nun stehe ich wohl doch noch ganze drei Jahre mit dem negativen, aber als erledigt markierten Schufa Eintrag da...

Lange Rede kurzer Sinn: Gibt es wirklich keine Möglichkeit einen Schufa Eintrag doch vorzeitig löschen zu lassen? Bin jetzt verunsichert ob die Aussage der Schufa Mitarbeiter wirklich stimmt??? Die könnten ja darauf getrimmt sein: "Einträge müssen gespeichert bleiben. Komme was wolle!"

Ich denke mir halt: Inkasso Unternehmen kennen sich bestimmt gut mit der Schufa aus und wollen den Betroffenen eher helfen als die Schufa an sich.

...zur Frage

Kann ich meinen Schufa-Eintrag löschen lassen?

Hallo zusammen,

ich hatte im Jahr 2010 einen Schufa-Eintrag erhalten, da ich eine Rechnung über 800 Euro nicht fristgemäß gezahlt hatte.

Diese Rechnung habe ich Ende September dann endgültig beglichen und das Inkasso-Unternehmen darum gebeten, die Schufa darüber zu benachrichtigen, dass die Forderung erledigt sei.

Frage: Kann ich diesen Eintrag nun löschen lassen? Die Forderung ist ja getilgt.. oder bleibt das nun noch bis 2016 bestehen? Wäre natürlich bitter...

Danke & Gruß, Bonnie

...zur Frage

Schufa-Eintrag trotz Widerspruch - Schufa reagiert nicht!?

Hallo,

ich habe von der Firma Real Inkasso ein Eintrag in die Schufa bekommen, obwohl ich Ihrer Forderung mehrmals widersprochen habe und immer in der gültigen Frist. Da dies meines Wissens nach rechtswidrig ist, habe ich der Schufa unter Anhang von Kopien der einzelnen Widersprüche bereits drei Mitteilungen zukommen lassen, in denen ich sie auffordere, diesen Eintrag zu entfernen. Ich sehe online jedoch nur, dass der Anfrage bearbeitet wurde, jedoch habe ich bisher auf keine der drei Nachrichten auch nur eine Antwort erhalten. Der Eintrag wurde natürlich genauso wenig entfernt.

Meine Frage: Wie kann ich der Schufa Druck machen? Darf Real Inkasso mir überhaupt einen Schufa Eintrag geben?

Vielen Dank & grüße, DerKolibri

...zur Frage

Wie ruhende Kontopfändung von der Bank löschen?

Hallo. Ich wollte mir ein neues Auto auf Raten kaufen und es über meine Bank finanzieren. Aber dann der schock: ich habe eine ruhende Kontopfändung bei der Bank. Ich war erst mal schockiert und habe gesagt das es sich um eine Verwechslung handeln muss... nach langem hin und her stellte sich heraus das es sich um ein älteres Verfahren handelt. Ich hatte vor ca. 14 oder 15 Jahre Geldprobleme, das ging über den Anwalt, Inkasso, Gerichtsvollzieher.... nach 2 Jahren hat sich das alles erledigt. Also seit über 12 Jahren bin ich nun Schuldenfrei. Jedoch hat das Jemand vergessen bei der Bank zu bestätigen.

Leider kann der Ehemalige Gerichtsvollzier nichts machen, da er in Rente ist und der Nachfolger keine Unterlagen mehr hat. Die werden nach 3 vernichtet nach dem alles bezahlt wurde. Leider kann der nichts machen, auch nach langer Diskusion nicht. Ich habe vorgeschlagen ich würde es auch nochmal bezahlen (ca. 350 Euro) aber ohne Rechnung wollen die kein Geld.

Die ehemalige Firma gibt es nciht mehr und der Anwalt der dafür zuständig war gibt es auch nicht mehr. Und selbst wenn es ihn noch geben würde dann darf er die Unterlagen nur 10 Jahre aufbewahren nachdem alles erledigt ist (so hatte man es mir gesagt).

Auch bei der Bank sagten sie mir das sie das auf keinen Fall löschen dürfen ohne irgend eine Bestätigung. Angeblich sind die Banken unter einander vernetzt sagte die mir die Mitarbeiterin, so das es wenig Sinn macht die Bank zu wechseln. Und mein Konto bedeckt die 350 Euro um einiges mehr.

In der Schufa habe ich aber keinen EIntrag. Es ist nur bei der Bank. Ich bin nun schon weit über 2 Wochen auf der Suche nach irgendwelchen Ratschlägen, war mehrmals beim Amtsgericht, habe überall herum telefoniert aber ich weiß nicht was ich noch machen kann?!

Hat hier jemand einen Ratschlag für mich? Ich wäre sehr dankbar.

...zur Frage

Frage zu einem Inkassountenehmen?

'Nabend,

mein Lebensgefährte hat einen Brief vom Infoscore Forderungsmanagement bekommen, Schuldtitel von 2011, kam heute an. Angeblich mehrere schreiben die angekommen waren worauf nicht reagiert wurde. Vodafone...angeblich hat seine Schwester damals alles auf ihren Namen geändert aber nie nach geforscht ob es bestätigt wurde, irgendwann kein Geld mehr gehabt und es wurde nichts mehr gezahlt. Auf Seite 1 steht eine Summe von knapp 1600 Euro, auf Seite 2 schon wieder über 80 Euro mehr. Seite 1 stehen zudem auch noch Kosten für die neue Adressfindung und die letztmalige Chance bevor sie sich gezwungen sehen eine Zwangsvollstreckung durchzusetzen. Da man auch online bezahlen kann steht unter dem Aktenzeichen dann wieder eine andere Summe, zwar weicht diese nur um ein paar Cent zu Seite 1 ab aber immerhin. Desweiteren kann man dort unter anderem mit reBuy bezahlen, reBuy ist ein Ankaufportal von Büchern, Handys usw. Auch Sofortüberweisung etc. kosten Geld in Höhe von knapp 3 Euro. Selbstverständlich bestehe nun auch schon ein Schufa Eintrag. Wie soll man nun am besten vorgehen? Ein Anwalt wäre ratsam, ich weiß, aber dazu fehlen momentan noch die Finanziellen Mittel da er vor wenigen Tagen erst eine neue Arbeit angetreten ist und zuvor nur sehr wenig ALG1 erhalten hat für den Übergang.

Von 2011 ist der Schuldtitel, gibt es nicht so etwas wie eine Verjährung? die drohen damit es bis zu 30 Jahre einzufordern. Dort anrufen und sich schildern lassen, wann angeblich Mahnungen etc raus gegangen sind? Eine detaillierte Kostenaufstellung per Widerspruch einfordern? Bis zum 9.1 wollen die mindestens 300 Euro oder eine Rate haben die mit denen ausgemacht wurde, zuzüglich des Schuldeingeständnisses, ansonsten drohe die wie oben geschriebene Zwangsvollstreckung.

Sorry das ich euch um Hilfe bitte, aber ich kenn mich damit absolut nicht aus und hier wird einem bekanntlich fast immer geholfen :) Also hopp, tut mir den gefallen und haut in die Tasten.

Ich bedanke mich!!! :)

...zur Frage

Ab wann zählt ein Schufa eintrag?

Darf ein Inkasso nach der ersten Mahnung, dies der schufa melden ? Habe ich dann ab diesen Tag einen Eintrag obwohl ich keine post von der schufa bekommen habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?