Schönheits Operation im Islam.

6 Antworten

Du hast folgenden:::::: im Koran steht dass der Teufel den Dienern Allahs einflüstern wird die Schöpfung zu ändern.::......geschrieben,....und leider verstümmeln sich diese Wesen vom Teufel geleiteten gegenseitig, ja :( sogar ihre eigenen Kinder mit dem satanische Erkennungszeichen ...Vorhaut weg, gegen den in der Schöpfung vorgesehenen Zweck!...

Allerdings etwas wiederherstellen/ etwas fehlendes zu vervollkommen z.B. Zahnersatz und so bedeutet doch nicht die Schöpfung zu entstellen , sondern das geschaffene Geschöpf nach dem Frauen..Eva/Männer..Adamvorbild bestens zu erhalten.

mit subjektiven vorurteilen anzufangen ist immer die gewähr dafür, dass man keine sinnvollen antworten erhält. was sinnlos ist oder nicht, entscheidest nicht du, sondern die community, bzw. jeder einzelne selbst, der sich genötigt fühlt, dir zu antworten, egal, wie du drüber denkst. wir haben immerhin das recht der freien meinungsäußerung und leben in einer pluralen gesellschaft. wenn dir antworten nicht passen, dann ignoriere sie doch einfach. das sind schließlich keine befehle.

Das hast Du gut gesagt. Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Im Islam ein Fremdwort,

0

Es ist verdammt schwer dir einen guten und richtigen Rat zu geben. - Sage ich, es ist "haram", wenn man sein Gesicht verändert, muss ich auch sagen, es ist gleichfalls "haram" einen kleinen Jungen sexuell zu beschneiden. Schließlich verändert man damit auch seinen Körper wie er ihn von Allah bekommen hat und beraubt ihn gleichzeitig noch zusätzlich eines Teils seiner sexuellen Freuden als Mann. Das ist fast noch schlimmer, als eine Schönheitsoperation im Gesicht, bei der man hinterher durch gesteigerte Attraktivität und erhöhtem Selbstwertgefühl profitiert.

Da aber die Beschneidung als äußeres Zeichen für einen männlichen Muslim gilt und damit nicht "haram" ist, kann folglich auch eine Gesichtsoperation nicht "haram" sein. Das ist nur logisch. Und Allah ist auch der Vater der Logik.

Eine Brustvergrößerung mit einer Beschneidung zu vergleichen ist absurd, denn die Beschneidung dient der rituellen Sauberkeit. Du sollst erst einmal zu dir kommen und wissen, dass dieses Problem, das dir widerfährt, eine Prüfung von Allâh ist, die von dir Geduld und Zufriedenheit mit der Bestimmung Allâhs, des Erhabenen, fordert.

Der einzige Grund der dafür sein könnte dass es Haram ist, ist der das man die Schöpfung Allahs verändert, was auch im Koran steht dass der Teufel den Dienern Allahs einflüstern wird die Schöpfung zu ändern.

Solltest du es vorhaben dich einer Brustvergrößerung zu unterziehen und jemand sollte dir sagen das du die Schöpfung Allah´s nicht verändern darfst, argumentierst du einfach mal mit der Beschneidung. Dies ist auch eine Veränderung am Körper und im Islam kein muss.

Sehr gut MonicaLang. Man soll nie mit zweierlei Maß messen!

0

Ich wage es mal deine Antwort zu kommentieren

Sie ist muslima, und ein/e muslim/a sagt ihr das es nicht geht, dann soll sie dagegen ein Argument finden, sollen die eine Argumentation durchführen ? :D

Sie muss sich nicht rechtfertigen vor anderen Muslimen, im Endeffekt muss sie selber damit klar kommen, das Sie etwas getan hat was in Ihrer Religion nicht erlaubt ist, andere können sie nur davor warnen.

Aber dagegen zu argumentieren, ist unnötig, oder sagt dann die andere Person "Hey du hast recht, klar Hammer ding, eine Brustvergrößerung würde dir sogar sehr gut stehen, machen wa"

0

Was möchtest Du wissen?