Schmutzige Wäsche in so wenigen Waschladungen wie möglich einteilen für Waschsalon?

6 Antworten

Wenn Du Unterwäsche hast, die Du bei 60 Grad waschen kannst, solltest Du das auch tun. Das tötet Bakterien ab. Dazu kannst Du noch, wenn Du hast, Handtücher von in etwa der gleichen Farbe geben.

Alles andere kannst Du, wenn es die gleichen Farben hat (dunkel oder hell) zusammen bei 40 Grad waschen.

Ich würde zumindest nach bunter und weißer Wäsche sortieren und jeweils das richtige Waschmittel benutzen.

Das hat den Grund, dass Waschmittel für weiße Wäsche Aufheller enthalten, die der bunden Wäsche schaden - auf der anderen Seite enthalten Waschmittel für Bundwäsche Komponenten für den Farbschutz wodurch weiße Wäsche nicht richtig weiß wird.

Anstatt die Bundwäsche zu trennen in 40° und 60°-Wäsche würde ich die Bundwäsche komplett bei 40° waschen und einen Hygienespüler hinzu geben.

Je nachdem...also richtige Hausfrauen waschen grundsätzlich Unterwäsche und Socken bei 60 Grad, den Rest bei 30 oder 40 Grad...Da ich aber nun mal nicht zu den richtigen Hausfrauen zähle (bin auch nicht traurig deshalb) und dazu auch keine eigene Waschmaschine habe, habe ich auch schon alle Wäsche mit 40 Grad gewaschen. Nur halt drauf achten, dass Du dunkle Wäsche für sich wäschst wegen dem Färben...

Was möchtest Du wissen?