Schlimm wenn man Kurzstrecken fährt mit Diesel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Turso,

als "schlimm" würde ich es nicht Betiteln jedoch auch nicht als gut.

Ein Diesel Motor schpuckt dir Ruß aus, der jedoch durch den Rußfilter gereinigt wird.

Bei Starten vom Auto pustet dir der Motor viel Ruß in den Filter. Ebenfalls pustet er dir mehr in den Filter, wenn der Motor kalt ist.

Sprich auf Kurzstrecken wird dein Rußfilter schneller voll. Das heißt er muss öfters gewechselt werden. (Kostenfrage) 

Außerdem ist es eine höhere Umweltbelastung wenn der Filter immer voller ist, das er nicht alle schweren Partikel filtert werden können.

Daher empfehle ich auf Kurzstrecken einen Benziner :)

Gruß Julian    

 

Wenn Dein Fahrzeug einen DPF besitzt wird dieser sich bei Kurzstrecke zusetzen. Also öfter mal auf die Autobahn und das Ding "freibrennen".

Es ist nicht schlimm, solange es kein Dauerzustand ist. Ansonsten einfach mal hin und wieder etwas Autobahn fahren.

Und auf Autobahn müsste ich denn mindestens eine bestimmte Geschwindigkeit fahren ?

0
@Turos

Rasen brauchst Du nicht, 100-120km/h reichen völlig.

0

Ok vielen Dank

0

Für Kurzstrecken empfehlen sich am besten Benziner und wer nicht mehr als 20000km im Jahr fährt sollte prinzipiell zu einem Benziner greifen. Ich verstehe nicht warum es in Deutschland so viele Diesel gibt. 

Ein Diesel lohnt sich schon seit 2010 mit einer Laufzeit ab 10 000 km das mit 20 000 ist schon lange nicht mehr

0
@Turos

Diesel sind einfach nur Quatsch umwelttechnisch, sowie technologisch eine Sackgasse. Nicht mal Euro 6 Motoren halten die Grenzwerte ein. Die blaue Plakette wird den Rest dann richten nachdem man den Diesel jahrzehntelang an der Tankstelle subventioniert hat. 

1

So ein scheiß 😂 Diesel ist das beste was es gibt du Must es nicht mögen aber auch keine grütze labern blaue Plakette ist längst vom Tisch mach dich mal vorher schlau

0
@Turos

Mach dich mal schlau. Die Städte diskutieren immer noch über die blaue Plakette und viele dieser Städte müssen sonst hohe Strafzahlungen zahlen. Lieber den Diesel verbieten, als das den Städten das Geld fehlt. Diesel ist das beste was es gibt aha...riecht für mich im Straßenverkehr irgendwie anders. Riecht eher sau abgeranzt dieses Gelumpe was da raus gehauen wird auch als Abgas bekannt. Es ist wortwörtlich zum kotzen aber ich vermute mal wenn man in einem Diesel sitzt fällt das einem persönlich nicht so auf. Nach mir die Sintflut so in der Art. 

1

Es kommt darauf an, wie alt dein Wagen ist. Der Diesel meiner Schwester ist 17 und verzeiht häufiges Kurzstrecken fahren eher schlecht. Aber jüngeren Autos macht das gar nichts.

Genau andersherum wäre korrekt: Ältere Dieselmotoren ohne Rußfilter haben keinerlei Probleme mit Kurzstrecken, neuere schon. 

0

Was möchtest Du wissen?